Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
104
Gäste online
915
Besucher gesamt
1.019

Statistik des Forums

Themen
29.497
Beiträge
379.286
Mitglieder
47.158

Wie ist ein 400k Darlehen ohne EK finanzierbar? NettoEK bei 4.500€

4,70 Stern(e) 3 Votes
wie gesagt " knappes höschen" . TE werden zwingend nachfinanzieren müssen, Einkommen passt nicht zum Kredit. Kaum bis gar kein EK
 
wie gesagt " knappes höschen" . TE werden zwingend nachfinanzieren müssen, Einkommen passt nicht zum Kredit. Kaum bis gar kein EK
Das stimmt schlichtweg nicht. Ich finde es lobenswert, dass man versucht sein Geld in etwas sinnvolles anzulegen und die Tilgungsrate ist definitv machbar mit diesem Einkommen.
Wie viel Geld muss man deiner Meinung nach haben um solch eine Summe stemmen zu können?
Es kommt auf den Lebensstandard an. Diese Aussage bezüglich "Mindesteinkommen für Kredit" ist sowas von falsch. Was ist wenn jemand der 7.000€ verdient die 3.500€ im Monat für Dinge ausgibt, die überhaupt nicht notwendig sind?
Solche Aussagen kommen meist von Menschen die keinen Bezug zum Geld haben und überhaupt nicht wissen wie man damit umgeht.

Die Tilgungsrate ist machbar, jedoch muss dann dieser Person auch bewusst sein, was Verzicht und sparen bedeutet.

Man braucht dann vielleicht kein teures Auto, macht vielleicht nur alle 2 Monate mal einen Restaurantbesuch beim Italiener um die Ecke, gibt nicht jedes Wochenende Geld aus für einen 12€ Cocktail, geht vielleicht zum Lidl einkaufen anstatt bei Edeka, macht sich einen günstigeren Handyvertrag, verzichtet auf unnötige Bestellungen bei Amazon & Co., kauft vielleicht gewisse Dinge auch mal bei ebay Kleinanzeigen wenn es möglich ist, macht einen Urlaub alle 2 Jahre an der Nordsee anstatt jedes Jahr 2x auf Bali zu rennen.

So, und schon haben wir die 2.000€ im Monat weniger, die ein anderer vielleicht mehr verdient gespart, ohne an Lebensqualität zu verlieren. Man kann auch ganz umsonst wandern gehen... Es gibt zick Aktitvitäten oder Spaß den man haben kann, ohne Unsummen an Geld auszugeben.

So etwas zu pauschalisieren bezüglich Einkommen ist einfach Schwachsinn. Es ist immer auf jeden Menschen individuell ausgelegt und da muss jeder selbst für sich wissen, wo man einsparen möchte/kann und wo nicht.

Rein rechnerisch ist die ganze Nummer machbar! Das ist einfach Fakt!

In der heutigen Generation wird einfach so viel Wert auf das äußere Erscheinungsbild gelegt, das ist sowas von schwach... Da lob ich mir die vorherigen Generationen. Die wussten wie man spart und wie man sich einen Traum ermöglicht.

Geld allein macht nicht mal ansatzweiße glücklich.

Lasst euch nicht entmutigen!! Wenn es euch das alles wert ist und ihr wisst, was das alles bedeutet die nächsten Jahre, dann zieht das durch! Euer Geld ist bestens angelegt.
 
Das stimmt schlichtweg nicht. Ich finde es lobenswert, dass man versucht sein Geld in etwas sinnvolles anzulegen und die Tilgungsrate ist definitv machbar mit diesem Einkommen.
Wie viel Geld muss man deiner Meinung nach haben um solch eine Summe stemmen zu können?
Es kommt auf den Lebensstandard an. Diese Aussage bezüglich "Mindesteinkommen für Kredit" ist sowas von falsch. Was ist wenn jemand der 7.000€ verdient die 3.500€ im Monat für Dinge ausgibt, die überhaupt nicht notwendig sind?
Solche Aussagen kommen meist von Menschen die keinen Bezug zum Geld haben und überhaupt nicht wissen wie man damit umgeht.

Die Tilgungsrate ist machbar, jedoch muss dann dieser Person auch bewusst sein, was Verzicht und sparen bedeutet.

Man braucht dann vielleicht kein teures Auto, macht vielleicht nur alle 2 Monate mal einen Restaurantbesuch beim Italiener um die Ecke, gibt nicht jedes Wochenende Geld aus für einen 12€ Cocktail, geht vielleicht zum Lidl einkaufen anstatt bei Edeka, macht sich einen günstigeren Handyvertrag, verzichtet auf unnötige Bestellungen bei Amazon & Co., kauft vielleicht gewisse Dinge auch mal bei ebay Kleinanzeigen wenn es möglich ist, macht einen Urlaub alle 2 Jahre an der Nordsee anstatt jedes Jahr 2x auf Bali zu rennen.

So, und schon haben wir die 2.000€ im Monat weniger, die ein anderer vielleicht mehr verdient gespart, ohne an Lebensqualität zu verlieren. Man kann auch ganz umsonst wandern gehen... Es gibt zick Aktitvitäten oder Spaß den man haben kann, ohne Unsummen an Geld auszugeben.

So etwas zu pauschalisieren bezüglich Einkommen ist einfach Schwachsinn. Es ist immer auf jeden Menschen individuell ausgelegt und da muss jeder selbst für sich wissen, wo man einsparen möchte/kann und wo nicht.

Rein rechnerisch ist die ganze Nummer machbar! Das ist einfach Fakt!

In der heutigen Generation wird einfach so viel Wert auf das äußere Erscheinungsbild gelegt, das ist sowas von schwach... Da lob ich mir die vorherigen Generationen. Die wussten wie man spart und wie man sich einen Traum ermöglicht.

Geld allein macht nicht mal ansatzweiße glücklich.

Lasst euch nicht entmutigen!! Wenn es euch das alles wert ist und ihr wisst, was das alles bedeutet die nächsten Jahre, dann zieht das durch! Euer Geld ist bestens angelegt.
Keiner sagte das es unmöglich ist. Lediglich das es sehr eng wird. Einfache Behauptung. Wenn das Projekt eine AG wäre, würde keiner die Aktien kaufen, der sein Geld sicher anlegen möchte.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie schon so oft gesagt kommt das ganz auf das individuelle Ausgabenverhalten an.
Wenn wir die Rate und das Einkommen des TE hätten würden bei uns, nach Abzug der durchschnittlichen Lebenshaltungskosten und der Fixkosten, noch 1.300€ jeden Monat für Urlaub und Neuanschaffungen übrig bleiben. Das ist ja wohl mehr als entspannt.
Manchmal fragt man sich echt ob ein paar Leute nicht ein bisschen den Bezug zum Geld verlieren. Mit rund 15.600€ jährlich lässt sich so einiges an ungeplanten Kosten abfangen und der Spaß kommt da auch nicht zu kurz.
Ob man mit den genannten Summen einen Neubau hinbekommt steht auf einem anderen Blatt aber die Kreditsumme lässt sich damit recht entspannt finanzieren wenn man möchte.
 
Keiner sagte das es unmöglich ist. Lediglich das es sehr eng wird. Einfache Behauptung. Wenn das Projekt eine AG wäre, würde keiner die Aktien kaufen, der sein Geld sicher anlegen möchte.
Hab ich auch nie behauptet. Habe nur die Aussage mit dem Einkommenverhalten mal klar gestellt.

Dass es nicht einfach wird ist schon klar, das weiß der TE sicherlich auch, nur werden hier einige Aussagen getroffen, die definitiv nicht korrekt sind und den TE auch nicht in eine bestimmte Richtung lenken sollten.
 
Oben