Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
106
Gäste online
1.002
Besucher gesamt
1.108

Statistik des Forums

Themen
29.876
Beiträge
387.696
Mitglieder
47.415

wie Fenstermaße messen?

4,20 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Moin Moin Bauherrinnen und Bauherren :)

Habe mir gestern eine DHH mit 1000qm Grundstück gekauft.
Es ist zum größten Teil in den 90ern saniert worden, nur die Fenster sind noch von 1988. Also alte Holzdoppelglasfenster. Diese möchte ich nun Austauschen. Wie messe ich sie richtig aus, da ich mir welche bei Fensterargentur im Netz mit Rolläden bestellen möchte. Die jetzigen Fenster haben Holzrolläden über dem Fenster, also im Mauerwerk. Einen Kostenvoranschlag für die 6 Fenster habe ich schon von einen Fensterbauer vor Ort aber es stehen keine Maße darauf :( sie sollen 2900 Euro + Enbaukosten bei Bestellung bis 12-09. Der Einbau würde 01-10 erfolgen für 700 Euro. Find das etwas viel, da sie ohne Schallschutz sind.
Vielen Dank für eure Hilfe
mfg
Steven
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

viel ist relativ, jetzt stell dir vor, du misst die Fenster und dann passen die alle nicht, dann musst du neue bestellen, ist doch bestimmt viel teurer.

Das messen von Fenster ist nicht ganz einfach und kommt auch auf die baulichen Gegebenheiten an. Im Prinzip misst du die lichte Maueröffnung in der Breite und der Höhe und gibst rundum ca. 10 mm Luft.

Aber dann kommt es auf den Anschlag der Fenster an, evtl wird ein breiterer Rahmen benötigt, dann auf den unteren Anschluss, Fensterbank, dort muss ein Falz rein oder ggf. ein Fensterbankanschluss, dann die Bohrungen für die Befestigung, dann ist zu überlegen, ob evtl später ein WDVS angebracht werden soll, dann müssen breitere Rahmen hin und und und.

Ich rate dir dringend, lass die Finger davon und lass die Fenster von jemanden messen, der sich mit der Sache auskennt, sonst wird es teuer.

Gruß Andreas
 
Ich würde beim Messen auch noch daran denken dass ggf. noch Fensterbänke dazukommen. Dafür muss dann meist ein Profil unter das Fenster geschraubt werden. Dass müsste man dann bei der Ermittlung der Höhe berücksichtigen.
Insgesamt ist die Fenster Geschichte mit sachgemäßem Einbau gar nicht so ohne. Ich bereite mich gerade darauf vor Fenster in meine Garage zu bauen und da muss man schon aufpassen mit Abdichtung, Kompressionsband, Anschlussprofilen und und und.
Bei Fenstern gibt es auch recht große Qualitätsunterschiede. Gerade bei Holzfenstern, die sollen ja auch etwas länger halten.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bitte nicht! :eek:

Alte Doppel-Fenster gegen neue austauschen, da muss ein Profi her, denn es gibt hier einfach zu viele Dinge zu beachten.
- Bautiefe des Rahmens
- Anschluss für Innen- und Außenfensterbänke
- Verglasung, Ug, Uw
- welcher Beschlag
- welcher Sonnenschutz? Rollo mit Kurbelbedieung (da brauchts nen breiteren Stockfries)
- usw. usw.

Das Argument, dass der Fensterhersteller vor Ort kein Schallschutzglas angeboten hat, lass ich nicht gelten.
Das hat jeder, man muss es nur sagen.
Aufpreis dafür ist in etwa 15 Euro pro Quadratmeter, und selbst das Standard 08/15 Fenster das er dir angeboten hat, hat schon mal nen wesentlich besseren Schallschutz als deine 20 Jahre alten Teile.

Weiters weiß niemand was mit den 700 Euro Einbaukosten gemeint ist.
Was ist da alles dabei?
- Demontage
- Entsorgung
- Montage
- RAL-Montage?
- Verputzarbeiten

Ich würde jedenfalls dringendst davon abraten, selbst zu messen, selbst zu bestellen, selbst zu montieren, wenn man augenscheinlich keine Ahnung hat, und sich nur aufs Internet verlassen will.
 

Ähnliche Themen
23.04.2018Panoramafenster - Sind die Preise der Fenster günstig?Beiträge: 53
14.05.2020Fenster Einbau korrekt? Schlagregendicht?Beiträge: 25
26.07.2019Was ist teurer? Mauerwerk oder Fenster?Beiträge: 15
10.08.2018Einbau bodentiefes Fenster & Franz. Balkon, Altbau, 4.OGBeiträge: 12
08.09.2016Anschluss Fenster / Laibung bei zweischaligem MauerwerkBeiträge: 24

Oben