Wengerter Bau Erfahrungen - Informationen zum Unternehmen

5,00 Stern(e) 35 Votes
Das mit der eingeschränkten Warmwasserentnahme ist natürlich sehr nervig. Das der Wärmetauscher an seine Grenzen kommen kann haben wir auch schon gemerkt, da z.B. die Badewannenarmatur vollgeöffnet nicht so heißes Wasser liefert als bei leicht verminderter Entnahme. Wobei man hier natürlich erwähnen muss, dass die Entnahmemenge bei vollgeöffnetem Ventil schon sehr hoch ist. Bei vermehrter Warmwasserentnahme sind die Nachteile einer Heizanlage mit Wärmetauscher gegenüber einer konventionellen Heizungsanlage mit Warmwasserspeicher anscheinend schneller gegeben.

[...] gelöscht durch Moderation; Bauexperte

Wir haben auch das zweite Bad verbaut, jedoch wird es bisher kaum zum Duschen genutzt und uns fehlen noch die Erfahrungen. Könnten Thermostatarmaturen das Problem entschärfen oder habt ihr bereits welche verbaut?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo zusammen wir bauen in Hainburg geht März los denke ich, hoffe ich. Das was ich bis jetzt gelesen habe, macht einen Angst, aber trotzdem bin ich guter Dinge das alles klappt irgendwie. Meine Frage ist , ab Baubeginn wie lange hat es gedauert bis das Haus fertig war, bzw ihr den Schlüssel bekommen habt? Darf man vor der Schlüsselübergabe auch schon vorher rein und was machen ( renovieren, Boden usw...) . Liebe Grüße
 
Von Baubeginn bis Abnahme vergingen bei uns ca 14 Monate. 12 Monate waren zwar angesetzt aber aufgrund von Wetter- und Bodenproblemen wurde die Abnahme aufgeschoben. Je mehr Sonderausstattung bestellt wird desto weiter verschiebt sich die Abnahme ebenfalls.

Auf der Baustelle hat der Bauherr eigentlich nichts zu suchen. Glaube versicherungstechnisch ist das ein Problem. Es war bei uns jedoch problemlos möglich sich frei und zu jeder Zeit auf der Baustelle zu bewegen. Zum Ende hin hat der Projektleiter sogar Bauschlüssel herausgegeben sofern freundlich gefragt wurde. Einige Nachbarn haben schon vor der Endabnahme ihre Eigenleistungen erbringen können. Es sollte einem allerdings klar sein, dass es gegebenfalls Probleme bei der Behebung gewisser Mängel geben kann wenn man selbst schon Hand angelegt hat.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Guten Abend, vielen Dank für die schnelle Antwort. 12 Monate, dass ist ziemlich lang . Bei uns sind 10 Monate angesetzt. Wann kann man ungefähr sagen, dass das Haus fertig wird? Bzw wegen der Kündigung meiner Mietwohnung. Sagen die einen vorher Bescheid? Ich sag jetzt mal 3 Monate noch, dann können sie den Schlüssel bekommen.

Liebe grüsse
 
10 Monate hieß es bei uns initial auch. Durch die Sonderausstattung kamen 10 Wochen hinzu. (Der Zeitraum wurde uns auf den letzten Seiten den Auftragsbestätigung für die Sonderausstattung genannt.) Weitere 4 Wochen durch die Boden- und Wetterumstände direkt zu Baubeginn und die Endabnahme ist auch beim ersten Mal geplatzt, weil noch zu viele Arbeiten nicht gemacht wurden. Die zweite Abnahme nach 2-3 Wochen war dann erfolgreich, wenn natürlich auch nicht mängelfrei. Das konnte dann aber auch problemlos nach und nach behoben werden.

Uns wurde immer wieder gesagt, sobald der Estrich im Erdgeschoss installiert ist, kann gekündigt werden und es dauere noch ca. drei Monate. Das passte bei uns auch ungefähr. Relevant ist letztendlich wie viele Eigenleistungen erbracht werden müssen und wann diese erbracht werden können.

Wir haben den Innenausbau (Maler und Bodenarbeiten) selbst gemacht und wollten nicht in einen Rohbau einziehen. Ebenso wollten wir nicht schon vor der Endabnahme das Werkzeug und das ganze Material im Haus lagern wenn wir nicht die einzigen mit einem Schlüssel sind. Für mich war es auch wichtig mal die ein oder andere Nacht während der Eigenleistungen im Haus verbringen zu können da die Anreise nicht unerheblich war. Die Heizung geht zwar bereits vor der Abnahme aber warmes Wasser gibt es erst nach der Abnahme sobald bezahlt wird und das Klo kam bei uns erst kurz vor der Endabnahme als die Fliesen gelegt waren. Somit waren Eigenleistungen für uns vorab kaum möglich. Der Innenausbau hat uns gute zwei Monate Zeit gekostet. Wir sind sehr gut damit gefahren erst kurz vor der Abnahme gekündigt zu haben. Für uns war klar, lieber ein zwei Monate doppelt Miete zu zahlen als in ein unfertiges Haus zu ziehen und im Arbeitschaos zu hausen. Durch die Eigenleistung haben wir bestimmt annähernd 10.000 Euro gespart. Da jammere ich der Miete nicht nach. Vielleicht habt ihr ja Glück mit den Nachmietern und sie können spontan früher einziehen und übernehmen früher die Miete, sofern ihr früher bereit seid.

Eine Garantie zu einem festen Termin einziehen zu können gibt es nicht.
 
Super vielen Dank für die Information. Was bedeutet Sonderwünsche bei Ihnen? Also die haben uns auch gesagt im kaufsgespräch je nach Sonderwünsche kann es sich um 1 Woche pro Sonderwunsch verzögern..
Wir haben aber Sonderwünsche wie offene Küche , offenes Dachstudio, Gäste Bad mit Fenster, mehr Steckdosen, Eckbadewanne usw wo ich mir eigentlich sage, dass können die doch direkt wären des Hausbaus machen, somit sollte es sich nicht wirklich verzögern? Sehe ich das richtig? Das einzige was ich noch extra habe ist Maler und Tapezier arbeiten , eine Garage und wir lassen uns eine Terrasse direkt legen. Da denke ich mir okay Maler 1 Woche Arbeit maximal , zur gleichen Zeit können sie die Terrasse verlegen und die Garage ist ja nicht direkt wichtig für den Umzug. Hat jemand Erfahrung mit den Maler und Tapezier arbeiten von der Firma wengerter , bzw hat sich das jemand auch machen lassen? (Raufasertapete mit Anstrich) und wie lange hat das gedauert?

Vielen Dank schon mal im Voraus!
 

Ähnliche Themen
07.12.2020Höhe der monatlichen AbzahlungBeiträge: 175

Oben