Welches Lüftungssystem für Altbausanierung

"Lüftungsanlagen / Wärmerückgewinnung" erstellt 5. 05. 2018.

Welches Lüftungssystem für Altbausanierung 4.5 5 4votes
4.5/5, 4 Bewertungen

  1. SauerCh

    SauerCh

    5. 05. 2018
    2
    0
    Frage / Anliegen:

    Welches System ist für unsere Zwecke am besten?

    Hallo,

    wir haben gerade einen Altbau (68er Einfamilienhaus, voll unterkellert, 150m² Wohnfläche) gekauft. Wir werden es dämmen und Fenster auf KFW Standard bringen. Das Haus hat zwei Kinderzimmer, zwei Arbeitszimmer für Homeoffice, zwei WCs, ein großes Bad sowie Küche und Wohnzimmer.

    Die Frage ist, was wir mit der Lüftung machen. Nur Fensterlüftung ist raus - das haben wir derzeit bei unserer Wohnung (2011 gebaut, extrem dicht, aber nur Fensterlüftung) und empfinden es extrem ekelig.


    Derzeit schwanken wir zwischen:

    1. Dezentrale Lüftung. Mir ist unklar in wie viele Räume wir hier Lüfter stecken sollten? Küche, die drei WCs / Bäder, Schlafzimmer und Kinderzimmer? Was ist mit den AZ?


    2. Abluftanlage für die Bäder und Küche. Zuluftklappen in den restlichen Räumen. Dies hätte den Vorteil nur minimalen Mehraufwand zu haben, da alle Bäder und die Küche an den Schornstein grenzen, der noch Platz für Lüftungsrohre hätte. Und die Kernbohrungen für die Zuluftöffnungen, aber die sind ja kein stemmen.
    Platzieren würde ich die Anlage gerne im Keller, da dort genug Platz, Elektrik und so vorhanden sind. Auf dem Dachboden ist Mist, da ist kein Strom, müsste noch Frostschutz hin und ist nur schwer zugänglich.


    3. Abluftanlage wie Nr. 2, aber mit Wärmerückgewinnung.


    Eine komplette Zu/Abluftanlage würde ich zwar als nett empfinden, mein Problem ist aber der sehr hohe Preis und auch der enorme Aufwand, die Rohe irgendwo unterzubringen. Ist also eher raus.


    Wo ich derzeit etwas verzweifle ist es, mal gute Infos darüber zu finden was die Varianten denn wirklich endgültig kosten, was man gut selber machen kann und was die Vor / Nachteile der verschiedenen Produkte ist. Empfinde ich alles als undurchsichtig und schwierig. Habt Ihr da eine Meinung oder Tipps zu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. 05. 2018
    • Produkte-Shop von Hausbau-Forum

      Möbel / Küchengeräte / Carports Bodenbeläge uvm. Jetzt direkt online bestellen! Einfach alles was es zum Bauen und Wohnen braucht

  2. Die Seite wird geladen...


  3. garfunkel

    garfunkel

    26. 06. 2011
    454
    56
    Wenn ein Raum nur Zuluft hat und die Türe geschlossen wird hast du dort irgendwann Überdruck. Das wird sich bemerkbar machen.
    Weiß ich zufällig weil es bei einem Bekannten mal so war, dort war die Anlage aber nur falsch eingestellt.
    Wenn die Türen Lüftungsschlitze haben würde es gehen. Nur ist das erstens teuer weil neue Türen und zweitens vom Schallschutz bestimmt extra schlecht.

    Informiere dich mal über die Möglichkeiten die Zuluft gekühlt einleiten zu können.
    Hab mir das für mein Vorhaben mal genauer angesehen und finde da sind einige interessante Systeme dabei.

    Was mir noch einfällt, darf man die Lüftungsleitungen überhaupt im Kamin verlegen?
    Nicht das man sich Abgase in die Räume pustet

    Dezentrale Anlagen, wahrscheinlich am besten pro Raum einen. Bin da aber immer skeptisch wegen der Lärmentwicklung.

    Eventuell gibt es eine Vorgehängte Fassade bei euch, passend gedämmt könnte man ja auch die Rohre dort verlegen und so jeden Raum einfach von außen erreichen.
    Ob das so ideal wäre kann ich aber nicht sagen.

    Eine zentrale Anlage muss nicht teuer sein, man kann viel selbst machen (fast alles).
     
  4. SauerCh

    SauerCh

    5. 05. 2018
    2
    0
    Hallo Garfunkel,
    vielen Dank für deine Antwort!
    Die Leitungen im Kamin sollten kein Problem sein, wir haben mehrere Züge im Kamin und die sind ja voneinander getrennt. Ist nur etwas unklar. ob die fetten Rohre da überhaupt reinpassen.

    Vorgehängte Fassade haben wir leider nicht - ist alles massiv.

    Ja, schwierig ist das alles wirklich nicht - nur Planung ist nervig und da habe ich noch wenig gute Ansprechpartner gefunden.
    Derzeit tendiere ich entweder dazu zwei - drei Blumartin Freeair zu verbauen (1 EG ,2 OG) oder eine zentrale im Keller, falls ich die Rohe irgendwie in alle Räume bekomme, ohne das ich überall die Decke abhängen muss (ins OG komme ich vom Spitzboden, aber das EG ist problematisch.)
     
    • Produkte-Shop von Hausbau-Forum

      Möbel / Küchengeräte / Carports Bodenbeläge uvm. Jetzt direkt online bestellen! Einfach alles was es zum Bauen und Wohnen braucht