Welchen Hausbau "Anbieter" wählen?

4,20 Stern(e) 6 Votes
J

juchimanu

Hallo zusammen!

Wir haben vor zu bauen, aber noch genügend Zeit.

Leider wissen wir nicht wie am Sinnvollsten.
Ein Grundstück haben wir schon, der B.Plan gibt auch viele Möglichkeiten her.

Wir haben uns von Massa, Heinz Von Heiden, Town & Country, Viebrock, Zielsdorf, BauDirekt und Grossmann schon beraten lassen, also fest steht schon mal, wir wollen nur Massivhaus. Nun wissen wir nicht ist es sinnvoll Schlüsselfertig zu bauen? Oder ein Ausbauhaus oder doch den Architekten Planen lassen und alle Gewerke selber Organisieren? Wir würden gerne für ein Haus 1,1/2 Geschoss mit 140 - 150 qm Max. 170000€ ausgeben damit uns ein Puffer für eventuelle Mehrkosten bleibt, das wären für das Haus ca. 1100 - 1200 € pro qm ist das realieserbar? Habt Ihr eventuell Tipps zu Bauträgern, denn von den Oben genannten liest man immer wieder schlechtes, so wie eigentlich bei allen. Bauort wäre NRW, 49536 Lienen.
Das Einzige was von den o.g für uns passte war von Town & Country das Lichthaus 152 Massiv, als Schlüsselfertig vom ersten Spatenstich, für 161590€
 
B

Bauexperte

Guten Morgen,

Wir haben uns von Massa, Heinz Von Heiden, Town & Country, Viebrock, Zielsdorf, BauDirekt und Grossmann schon beraten lassen, also fest steht schon mal, wir wollen nur Massivhaus.
Du hast Dir aber eine bunte Mischung an Anbietern ausgesucht; erinnert mich an das Gesellschaftsspiel Ming® - "Nichts passt zusammen mit allen Bildkarten"

Nun wissen wir nicht ist es sinnvoll Schlüsselfertig zu bauen? Oder ein Ausbauhaus oder doch den Architekten Planen lassen und alle Gewerke selber Organisieren?
Das kommt darauf an .... bspw. wie viel Ahnung ihr selbst vom Hausbau habt, inwieweit ihr bereit seid, externe Hilfe (bei Vergabe imho unabdingbar) zu beauftrage und damit zu bezahlen ... welche Ansprüche ihr an das Haus habt ... euer Budget .... usw.

Wir würden gerne für ein Haus 1,1/2 Geschoss mit 140 - 150 qm Max. 170000€ ausgeben damit uns ein Puffer für eventuelle Mehrkosten bleibt, das wären für das Haus ca. 1100 - 1200 € pro qm ist das realisierbar?
NEIN. Bei genanntem Budget kannst Du Dich in Lienen glücklich schätzen, 120 qm Grundfläche zu erzielen. Ohne Malerarbeiten, Bodenbeläge, Extra´s und alle Baunebenkosten. Andererseits sind 120 qm - geschickt aufgeteilt - auch nicht der Weltuntergang; im Gegenteil oftmals effektiver.

Das Einzige was von den o.g für uns passte war von Town & Country das Lichthaus 152 Massiv, als Schlüsselfertig vom ersten Spatenstich, für 161590€
Vorweg - Du hast in Deinem 1. Thread viele Anbieter benannt, deshalb habe ich Deine Frage in das moderierte Forum verschoben

Bei Stadt & Land wirst Du mit diesen Kosten nicht hinkommen. Sobald Du beginnst, die standardisierte BB an Deine Bedürfnisse und einen wirtschaftlich energetischen Zustand anzupassen, kommst Du in etwa bei TEUR 220 aus.

Du mußt schnell lernen zu verinnerlichen, daß es "Lockangebote" und "seriös kalkulierte Angebote" gibt. Erstere machen Dich auf den Anbieter aufmerksam und wecken Begehrlichkeiten; die 2. schrecken Dich ab, sind aber zumeist die Anbieter, welche Dir keine Ammenmärchen erzählen und mit exakt kalkulierten Werten am Markt werben; welche im Übrigen durch die Realität bestätigt werden.

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
T

toxicmolotof

Ich muss immer wieder schmunzeln... man liest die Hausgröße und dann den "Baupreis".

Ich muss zugeben, am Anfang dachte ich auch, dass man 120qm mit 150 TEUR bauen kann.

Jetzt sind wir eher bei 250TEUR bei ähnlicher Größe.

Mein gut gemeinter Rat: Verabschiede dich von der 1 vorne bei 150qm und freunde dich vorsichtshalber mit einer großen 2 oder einer kleinen 3 an.
 
K1300S

K1300S

Sollen die 170K nur fürs Haus sein oder für alles? Falls Ersteres, wird es sehr sportlich (und spartanisch), ansonsten komplett utopisch. Klingt komisch, ist aber so.

VG

K1300S
 
M

Manu1976

Schließe mich den anderen komplett an: So wie ich die Sache sehe ist euer Budget ziemlich knapp für diese Größenordnung. Würde an eurer Stelle noch mal überlegen was euch wichtiger ist Quantität (qm) oder Qualität. Beides zusammen geht definitiv nicht mit der Summe!
Davon abgesehen hast du dir da ja ein paar nette Firmen herausgesucht. Entweder "billig" oder "teuer". Aber nichts zwischendrin.
 
J

juchimanu

Hallo.
Ok vielleicht sehe ich das ganze etwas falsch.
Wir haben zwar einen Altbau vor einigen Jahre komplett renoviert und umgebaut, aber Neubau habe ich keine Erfahrung. Ich habe durch den Umbau des anderen Hauses ein Budget von 80000 Euro für den Kompletten Innenausbau eingeplant, das heisst innen wird fast alles selber gemacht und diese Summer wäre halt EK, sodass das Neubauhaus Max. Fussbodenheizung und Estrich fertig hat, sowie Gas Wasser Installation, Elektrik sollte auch komplett selber gemacht sein.

Also ich dachte schon das 170000 Euro allein für das Haus ohne Baunebenkosten, ohne Fliesen, Bad, etc. ok wären. Grundstück ist ja auch vorhanden voll Erschlossen, RW/SW liegt auch da. Ja mit den Anbietern ist das so ne Sache, eventuell doch lieber Ohne Bauträger.
 
M

Manu1976

Die Baukosten waren vor ein paar Jahren noch deutlich niedriger als jetzt. Wir dachten auch, wir können für ungefähr das selbe Geld wie vor 8 Jahren (EG, OG + Keller) noch mal neu bauen, größer aber ohne Keller. War wohl nichts. Und die Preise, die wir in diversen Musterhauscentern erfahren haben und das Lächeln und Kopfschütteln das wir bekamen, wenn wir unser Budget und unsere Hausgröße nannten, hat uns dazu bewogen unser Budget noch mal zu überdenken und aufzustocken.

Wenn du mit 170.000 aber nur den Rohbau mit Fenster und Heizung meinst, ja dann könnte das reichen.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Erfahrungen mit Hausbau-Firmen gibt es 855 Themen mit insgesamt 8116 Beiträgen

Ähnliche Themen
05.02.2014Kosten/Planung Grundstück, Baunebenkosten Schlüsselfertig usw. Beiträge: 27
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem Grundstück - Seite 16Beiträge: 178
02.05.2016Reaktion Town & Country normal? - Seite 3Beiträge: 26
01.04.2015Grundstück wäre vorhanden - 2.5 Geschossig bauen Voraussetzung! Beiträge: 16
09.02.2021Hausbau 130 qm schlüsselfertig - Seite 6Beiträge: 64
27.05.2013Kosteneinschätzung: EFH/Fertighaus/Keller/Carport/Einzelgarage) Beiträge: 11
19.02.2022Augsburg-Fertighausbau, Anbieter gesucht - Seite 3Beiträge: 72
22.08.2013Grundstück für Haus kaufen bitte um Rat ! - Seite 2Beiträge: 48
18.10.2016Überfordert...Stimmt meine Rechnung/ Mein Wissen!? - Seite 3Beiträge: 109
07.03.2022Erfahrungsaustausch der Gesamtkosten für Fertighäuser Hersteller Beiträge: 14

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben