Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
36
Gäste online
771
Besucher gesamt
807

Statistik des Forums

Themen
29.870
Beiträge
387.619
Mitglieder
47.415

Welche Konditionen sind möglich? Kapitalanlage ; 6 Wohnungen

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen.
Ich möchte gerne mit meinem Vater und meinem Bruder ein Mehrfamilienhaus finanzieren.
6 Wohnungen, 360 m² Wohnfläche, jährliche Nettomiete 29.000 €.
Der Kaufpreis liegt bei 490.000 € + 6,5 % Kaufnebenkosten.
Gesamtsumme 521.850 €.
Wir haben zusammen ca. 15.000 € / Monat netto und planen mit 6.500 € / Monat für Zins- und Tilgungsraten.
Mit welchem Zinssatz können wir rechnen? 10 % Sondertilgung pro Jahr und veränderbare Tilgungsraten sind Bedingung. Interessant wäre eine Berechnung für 5,8 und 10 Jahre Zinsbindung.
Wir sind uns noch nicht ganz einig, wie viel Eigenkapital wir einbringen wollen. Zur Zeit stehen ein Kredit über 350.000 €
oder 450.000 € im Raum.
Sicherheiten: Abbezahltes Wohnhaus (ca. 300.000 €), abbezahltes MFH (Nettomiete ca. 10.000 €/ Jahr), Lebensversicherung, Aktien, Bargeld...
Gruß Zebi
 
Die Kondition hierfür wird Euch nur eine Bank nennen können :)
Warum wollt Ihr aber so hoch tilgen?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo Zebi,

diese Frage wird Dir hier wohl niemand hinreichend beantworten können.
Du solltest Dich hierzu in erster Linie an Deine Hausbank (die kennen Euch am besten) und zwecks Konditionsvergleich an einen Finanzmakler wenden.

Bezüglich der Höhe der Tilgung spielte nordanney wahrscheinlich auf die Möglichkeit der steuerlichen Absetzbarkeit von Zinsaufwendungen bei nicht eigengenutzten (sprich vermieteten) Objekten an. Auch hierzu der Verweis an euren Steuerberater, der Euch in dieser Richtung aufklären wird.

Hierbei solltet Ihr allerdings beachten, dass der Steuerberater oftmals primär auf der Grundlage berät, wie Ihr weniger Steuern zahlen könnt (ist ja seine Aufgabe). Dabei wird aber gerne die Liquidität des Käufers/Kreditnehmers aus den Augen verloren. Daher wäre (nach ersten Einzelgesprächen) ein Zusammenspiel zwischen Steuerberater und Finanzmakler anzuraten.
 
Danke für eure Antworten! Aber ist es nicht grundsätzlich sinnvoll, schnell zu tilgen? Wenn das Dingen abbezahlt ist, dann suchen wir uns halt was neues
 
Danke für eure Antworten! Aber ist es nicht grundsätzlich sinnvoll, schnell zu tilgen? Wenn das Dingen abbezahlt ist, dann suchen wir uns halt was neues
Das ist wohl richtig, aber für jeden eingenommenen Euro müsst Ihr auch Euren Obolus im Rahmen Eurer Steuererklärung ans Finanzamt bringen.
Wenn Ihr hohe Schuldzinsen habt, reduziert dies Eure Steuerlast ==> zwingend den Steuerberater vor den Finanzierungsgesprächen fragen. Immerhin verdient Ihr schon jetzt gutes Geld und werdet eine hohen Spitzensteuersatz haben.
 
Oben