Welche Höhe sollte der sichtbare Sockel am Haus haben?

"Maurer / Maler / Gipser / Elektriker" erstellt 28. 09. 2017.

Welche Höhe sollte der sichtbare Sockel am Haus haben? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Curly

    Curly

    28. 11. 2012
    1.161
    278
    Hallo,
    wir müssten jetzt die Höhe des sichtbaren Sockelputzes am Haus festlegen. Wie hoch sollte dieser denn idealerweise sein? Sind 30cm in Ordnung, oder lieber mehr? In den Neubaugebieten sieht man teilweise niedrigere Sockelhöhen von nur etwa 20cm, aber so wird wohl eher der weiße Putz dreckig werden, oder?
    Was habt ihr gemacht und seid ihr damit zufrieden?

    LG
    Sabine
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Basti2709

    Basti2709

    8. 10. 2014
    316
    63
    Ich war damals in der Mittagspause nur mal schnell auf der Baustelle schauen, wie es vorangeht. Da hat mich der Putzer das gleiche gefragt...Soll ich mal eben entscheiden bzw. war es viel schwieriger die Höhe festzulegen, da ja das ganze Gelände noch nicht aufgefüllt war.

    Bei uns waren es ca. 35cm...ist wohl bei unserer Baufirma Standard gewesen und habe ich dann auch so beibehalten.

    Habe mich dann an der Haus- und Terassentür wegen der Höhe orientiert. Setzt man zu tief an, wird der Sockel zu klein (was ich unschön finde)...setzt man ihn zu hoch an, sieht man teilweise das Ende vom Buntsteinputz im Kiesstreifen (habe ich auch schon bei einigen Nachbarn gesehen).
     
  4. 11ant

    11ant

    1. 02. 2017
    6.043
    1.389
    NOCH mehr ? - ausgehend vom Terrain auf Fußbodenhöhe und 90 cm hohen Brüstungen wären ja 30 cm schon ein Drittel, und damit nur noch doppelt so viel darüber :-(

    Ich würde eher an der Stellschraube "Kiesstreifen" drehen, als das Haus aussehen zu lassen, als trüge es "Hochwasserhosen".

    Es macht für die absolute Höhe auch einen erheblichen Unterschied, wie sie in der Proportion zum "Wellengang" des Geländes dasteht. Da sind 20 cm bei topfebenem Grundstück schon optisch gleich hoch wie 30 cm in lebhafterem Gelände.

    Mit Bildern vom Gebäude könnte man sich da fallbezogener zu äußern.
     
  5. Nordlys

    Nordlys

    14. 01. 2017
    4.628
    2.015
    Muss man sich als Bauherr über solchen Mist echt den Kopf zerbrechen? Ich denke, das ist Beschäftigungstherapie der Firmen für uns. Meine Antwort auf die Frage, sie war, keine Ahnung, machen Sie bitte wie immer. Karsten
     
  6. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    14.140
    2.784
    Bei uns wurde sehr viel ohne sichtbare Sockel gebaut. Der Putz hört unterhalb des Erdreichs auf.
    Macht man heut so, wurde uns gesagt.
    Ich finde, das sieht bei weitem besser aus als ein sichtbarer Sockel im dezenten grau
     
    11ant und Alex85 gefällt das.
  7. DNL

    DNL

    4. 12. 2013
    432
    94
    So unterschiedlich sind die Bauherren. Ich wollte auch solche Details mitentscheiden. Auch wenn meistens meine Antwort die gleiche wie deine war. Aber wenigstens einmal drüber nachdenken.