Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
29.314
Beiträge
331.784
Mitglieder
45.057
Neuestes Mitglied
dollartas

finanzierung bewerten Eigenkapital Puffer

3,80 Stern(e) 9 Votes
Hallo Zusammen,

ich lese hier schon längere Zeit still (ohne Account) mit, da meine Frau und ich vor kurzem geheiratet haben und es nun langsam in Richtung der weiteren Planung geht. Man liest zwar im Forum viele Hinweise zu den Situationen anderer Personen, jedoch fällt es mir schwer das auf uns zu übertragen, um bewerten zu können was für uns möglich / sinnvoll ist. Ich hangel mich mal an diesem Fragebogen etwas entlang (https://www.hausbau-forum.de/threads/welche-infos-um-finanzierung-angebot-bewerten-zu-koennen.18200/)

Achso ja vielleicht vorher interessant zu wissen: Wir hätten vor ein Haus zu bauen / zu erwerben. Eigentumswohnung wäre auch eine Alternative, jedoch finde ich - nachdem was ich schon so gelesen habe - besteht von den Kosten her kein all zu großer Unterschied zwischen Haus und Wohnung. Und der Unterschied der existiert wird dadurch wett gemacht, dass ich mich nicht mit anderen Parteien im Haus "rumärgern" muss. Kann man also als Investition in unsere mentale Gesundheit sehen. Aber nun los...

Allgemeines zu Euch:
  • Wer seid ihr: Ehepaar, vor kurzem geheiratet.
  • Wie alt seid Ihr: 31 (m) / 30 (w)
  • Gibt es Kinder? nein
  • Sind Kinder geplant? Ja, 1-2. Noch unsicher aber auch in naher Zukunft <2-3 Jahre
  • Was macht Ihr beruflich? IT (m), Teamleitung (w)
  • Seid Ihr angestellt, selbstständig...: beide angestellt
  • Wie viele Stunden arbeitet Ihr? variabel, jedoch fixes Einkommen (m), 40 Stunden (w)
Einkommen- und Vermögensituation:
  • Welche Einkünfte habt Ihr (brutto/netto)? Ich belasse es mal bei netto: ~3600 (m), ~2200 (w) Hier ist noch zu sagen, dass bei meiner Frau ein sehr variabler Bonus zwei mal im Jahr dazu kommt und ggf. in naher Zukunft eine Gehaltserhöhung ansteht (auf ca 2700). Es sollte jedoch von den monatlichen und aktuellen Zahlen ausgegangen werden.
  • Wie viel Kindergeld gibt es? keine Kinder, kein Geld
  • Weitere Transferleistungen wie Elterngeld, Krankengeld, etc...? nix
  • Wie viel Eigenkapital habt ihr? ca. 45k sofort abrufbar, ca. 12k in ETFs und noch ca. 7-8k in Steuerrückerstattungen die wir seit Jahren vor uns her schieben :D
  • Wie viel Eigenkapital wollt Ihr davon in das Projekt Haus stecken? Da fängt es schon an, keine Ahnung. So viel wie nötig um das Optimum bei einer Finanzierung zu erhalten so wenig wie möglich um einen Puffer vorhalten zu können.
Die ganzen Ausgabenauflistung kürze ich mal wie folgt ab:

912 (m), 850 (w) - darin enthalten sind jedoch auch (insgesamt) 400 Euro sparen in die ETFs, 475 Euro Warmmiete und 69 Euro Strom. Es wäre möglich den Riester (bei Bedarf) zu reduzieren (ein Haus ist ja auch eine Form der Altersvorsorge?), aktueller Beitrag dafür insgesamt sind 350.

Nun die Frage: was macht Sinn, wie viel würde uns eine Bank zu optimalen Konditionen geben, wieviel EK wäre nötig. Wieviel sollten wir maximal von unserem Nettoeinkommen dafür einplanen (Zinsen+Tilung+Nebenkosten)? Entschuldigt bitte falls elementare Informationen fehlen, gerne Fragen, werde ich dann sofort nachreichen.

Viele Grüße & vielen Dank im voraus
vertigo
 
Wie viel Eigenkapital wollt Ihr davon in das Projekt Haus stecken? Da fängt es schon an, keine Ahnung. So viel wie nötig um das Optimum bei einer Finanzierung zu erhalten so wenig wie möglich um einen Puffer vorhalten zu können.
EK ist wichtig, daher gleich mal die Frage, wieviel EK ist denn vorhanden? Das entscheided über den Zinssatz. Wird es eine 100%, 80% oder 60% Finanzierung.
Ansonsten sind die Gehälter gut/spitze. Aber oft ist es so, dass in solchen Gegenden die Grundstücke ihren Preis haben. Daher, wie sieht es mit Grundstücken aus?

mfg
 
Naja ich würde es anders machen . Was kostet mich Haus oder ETW in der Region . Und dann runterbrachten was habe ich an EK was kostet mich Darlehen
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
EK ist wichtig, daher gleich mal die Frage, wieviel EK ist denn vorhanden? Das entscheided über den Zinssatz. Wird es eine 100%, 80% oder 60% Finanzierung.
Ansonsten sind die Gehälter gut/spitze. Aber oft ist es so, dass in solchen Gegenden die Grundstücke ihren Preis haben. Daher, wie sieht es mit Grundstücken aus?

mfg
Ich quote mich mal selbst:
  • Wie viel Eigenkapital habt ihr? ca. 45k sofort abrufbar, ca. 12k in ETFs und noch ca. 7-8k in Steuerrückerstattungen die wir seit Jahren vor uns her schieben :D
  • Wie viel Eigenkapital wollt Ihr davon in das Projekt Haus stecken? Da fängt es schon an, keine Ahnung. So viel wie nötig um das Optimum bei einer Finanzierung zu erhalten so wenig wie möglich um einen Puffer vorhalten zu können.
Wegen den Grundstückspreisen kann man denke ich mit 300 Euro pro m² rechnen (voll erschlossen). Das war zumindest der aufgerufene Preis von der Stadt bei einem aktuellen Neubaugebiet - kam für uns jedoch nicht in Frage, da der B-Plan nur Doppelhaushälften und Reihenhäuser vorsah. Mit "kam nicht in Frage" meine ich selbst zu bauen, da wir dafür ja erstmal hätten eine zweite Familie finden müssen.
 
Dann Baue ich jetzt mal ein Phantasiehaus okay?
Grundstück 500qm * 300€ + NK = 160k€
Haus 170qm * 2000€ = 340k€
Große Garage ODER Keller = 40k / 60k ~ 50k
BNK + Decke + Böden + Puffer + Außen = 40 + 15 + 15 + 20 + 20 = 110k€
Gesamt = 660k€
Zu finanzieren 610k€

Bei 20j Zinssicherung kommt man da auf:
2,11%/Jahr
2100€/Monat
+ 350€ NK
= 2450€/Monat

Und nach 20j bleibt eine Restschuld von immer noch 300k!

1/3 Eures Monatsverdienst = 1933€
Und ab hier tut es weh.
Ich persönlich würde sparen, bis man die 80% Hürde knackt und dann Bauen.

Hoffe ich konnte etwas helfen
(alles subjektiv - es werden Leute kommen und sagen "das ist alles zu teuer gerechnet" usw.)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Bei 600k mit dem Einkommen vor Familienplanung ist es straff. Was hilft euch wenn Bank sagt 500k ohne schmerzen und ihr nicht bauen könnt
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben