Welche Finanzierung sinnvoll bei Neubau 2018

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung Forum - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von bolleb, 7. 06. 2018.

Welche Finanzierung sinnvoll bei Neubau 2018 4.8 5 5votes
4.8/5, 5 Bewertungen

  1. bolleb

    bolleb

    7. 06. 2018
    3
    0

    Annuitäten oder Mischform mit Bausparen?


    Hallo zusammen,

    wir werden eine neue Doppelhaushälte 170qm in Baden-Württemberg erwerben.
    Der ausgehandelte Kaufpreis beträgt 455.500 EUR.
    Wir stehen nun vor der Wahl der Finanzierung.
    Wir müssen noch die Böden selbst einbringen sowie Maler/Verputzarbeiten ausführen lassen, Kostenpunkt ca. 20000 EUR.
    Dies wird wir aus Eigenmitteln bestreiten.
    Wir wollen ca. 40000 EUR restliches Eigenkapital nicht in die Finanzierung einbringen.

    Nun liegen uns verschiedene Angebote vor.

    Einmal über Interhyp ein klassisches Annuitätendarlehen
    Kaufpreis + Kaufnebenkosten 487.385 EUR
    Abzüglich noch vorhandenes einzubringendes Eigenkapital 70.000 EUR
    = Finanzierungsbedarf: 417.000 EUR
    Sollzinsbindung 20 Jahre
    Effektiver Jahreszins 2,44%
    Rate: 1529 EUR = 2% (ist auch realistisch möglich)
    Darlehenszeit 33 Jahre
    Restschuld am Ende der Sollzinsbindung 204000 EUR
    Sondertilgung 5% möglich

    Alternativ auch Interhyp gleiche Konstellation mit 80.000 EUR Eigenkapital (wäre durchaus möglich)

    Sollzinsbindung 20 Jahre
    Effektiver Jahreszins 2,06%
    Rate: 1500 EUR = ca. 2% (ist auch realistisch möglich)
    Darlehenszeit 30 Jahre
    Restschuld am Ende der Sollzinsbindung 168000 EUR
    Sondertilgung 5% möglich


    Dann wurde uns nun von einem anderen örtlichen Finanzierer über eine örtliche Bank ein Kombimodell angeboten: PSD TopBaugeld30

    Hier gibt eins einmal ein Annuitätendarlehen in Höhe von 91.000 EUR
    Sollzinsbindung 10 Jahre
    Effektiver Jahreszins 1,56%
    Rate: 178,21 EUR
    Darlehenszeit 33 Jahre
    Restschuld nach 10 Jahren: 83101 EUR

    und dann der Bausparer über Schwäbisch Hall Fuchs 03, Variante FuchsImmo 1 (XV)
    Kreditbetrag ab 30.06.2018 326.000,00 EUR
    Voraussichtliche Laufzeit der Vorfinanzierung 14 Jahre
    Gebundener Sollzinssatz jährlich 1,650 %
    Sollzinsbindung bis Zuteilung
    Auszahlungskurs 100,000 %
    Effektiver Jahreszins für die Gesamtlaufzeit ab Vorfinanzierung 2,36 %
    Im effektiven Jahreszins sind Kosten der Sicherheiten für die Vorfinanzierung der Bank in Höhe von 685,00 EUR berücksichtigt.
    Beim effektiven Jahreszins handelt es sich um den effektiven Jahreszins für die Gesamtlaufzeit. Dieser berücksichtigt alle
    Ihre Zahlungen im Zusammenhang mit dem vorfinanzierten Bausparvertrag sowie ein bei Auszahlung ggf. bereits
    bestehendes Bausparguthaben.

    Wir sollen gemäß diesem Modell 1334 EUR bis 01/2046 einzahlen und dann ist die Sache durch, abgesehen vom Annuitätendarlehen nach 10 Jahren, dass wir sehr wahrscheinlich teil/-oder volltilgen könnten.
    Wir sind der Ansicht, das Modell verstanden zu haben, können aber nicht 100% durchschauen, welches für uns mehr Sinn ergibt.

    Vielen Dank für Tipps und Meinungen hierzu.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  2. Die Seite wird geladen...


  3. bolleb

    bolleb

    7. 06. 2018
    3
    0
    Sry, bitte ins richtig Forum Finanzierungsplan/Finanzierungsvarianten verschieben.
    Vielen Dank
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  4. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    964
    199
    Ich gehe davon aus, dass du schon selbst gemerkt hast, wie positiv sich der Beleihungsauslauf auf die Zinsen (Vergleich zw. den Interhyp Alternativen) auswirkt.

    Also überlege dir gut, ob du nicht doch noch einen weiteren Teil deines EKs einsetzen möchtest. Außerdem solltest du bei der Summe auch überlegen ob du nicht auf 3% Tilgung gehen möchtest, falls es die finanzielle Situation zulässt.

    Ich habe bei meiner Finanzierung auf jedes 1/10% geschaut. Daher verstehe ich deine Frage nicht, welche Finanzierung du wählen sollst. Die günstigste Option ist die mit 2,09% Zinsen und die teuerste mit 2,44%. Bei der Summe macht jedes 1/10% wenig Zinsen auf die Gesamtlaufzeit richtig viel Geld aus.

    Schaut euch die Gesamtkosten der Finanzierung an dann werdet Ihr schon merken welche Finanzierung sinn macht.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  5. Knallkörper

    Knallkörper

    19. 07. 2016
    1.681
    409
    Das ist doch die günstigste Option, was gibt es da noch groß zu überlegen?
     
  6. Hausbauer1

    Hausbauer1

    21. 01. 2016
    178
    24
    Um sowas zu vergleichen habe ich mir ein schönes Excel-Tool gebaut, welches auch Opportunitätskosten mit einbezieht. So einfach ist die Antwort hier also nicht. Oft ist eine höhere Finanzierung die bessere Idee.
     
  7. apokolok

    apokolok

    22. 06. 2015
    252
    81
    Wenn Angebot 2 der interhyp so stimmt schlag zu, das sind äußerst überdurchschnittliche Konditionen.
    Ich komme bei den Zahlen mit 20 Jahren Bindung auf bestenfalls 2,24%, evt. hat er euch da auch 15 Jahre gerechnet oder einen Anteil bei der KfW mit kürzerer Zinsbindung.
    Lasst euch jeweils doch immer die Gesamtkosten bis Ende der Zinsbindung ausrechnen, dann ist der Vergleich keine Kunst.
     
Thema bewerten:
/5,