Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
70
Gäste online
688
Besucher gesamt
758

Statistik des Forums

Themen
30.321
Beiträge
398.292
Mitglieder
47.712

Welche Böden im EFH? Was empfiehlt die Hausbau-Elite?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Bezüglich Fliesen:

Wir waren gestern bei Kemmler in der Fliesenausstellung und zu unserer Überraschung gab es kaum Fliesen über 50-60€... Schöne Fliesen für das Bad, sowieso auch in Holzoptik für den Wohnbereich waren en Masse für 20-40€ vorhanden.

Was habt ihr so für Fliesen in euerm EFH verlegt? Was gibt es hier für Unterschiede? Wir hatten gestern leider keine Beratung, wodurch wir uns nun erstmal selbst einlesen in die ganze Materie.

Aber grundsätzlich: Taugen die günstigen Fliesen auch was? Auf was muss man achten beim Fliesenkauf?
 
Feinsteinzeugfliese, Abriebklasse 4, Glasiert, Trittsicherheit R9 und man getrost zugreifen??
 
Ganz günstige Fliesen sind glaube ich für den Fliesenleger nicht so toll zu verarbeiten. Mann kann auf rektifizierte/kalibrierte Fliesen achten, dann können die Fugen schmaler werden, weil die Kanten exakter sind. Möchtest du auf Fliesenprofile verzichten, wären durchgefärbte Fliesen eine Option.
Wir haben nur nach Gefallen entschieden. Holzfliesen sind von Villeroy&Boch und heißen Oak Park. Interessanterweise hatten wir vorher Parkett von Bauwerk, das auch Oak Park heißt und die gleiche Farbpalette hat. Frage mich, ob die da irgendwie zusammen gearbeitet haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bin auch der Meinung, dass das am besten wäre. Und dann gleich Vollholz.
Jau. Massivholzdiele :D Wir ham im OG 22 mm starke Eichenbretter, schön mit Astlöchern. Sehr solide und knorke. Da fallen auch Macken kaum auf und wenn,kann man die noch aufarbeiten.


Wir waren gestern bei Kemmler in der Fliesenausstellung und zu unserer Überraschung gab es kaum Fliesen über 50-60€... Schöne Fliesen für das Bad, sowieso auch in Holzoptik für den Wohnbereich waren en Masse für 20-40€ vorhanden.
Fliesen sind mit das Teuerste von den Verlegekosten her. Je nach Größe und Untergrund bist du mit 40 bis 100 Euro/m2 dabei. Da fällt der eigentliche Fliesenpreis gar nicht mal so sehr ins Gewicht. Parkett übrigens um die 25 bis 35 Euro.

So als Hausnummer, jeweils mit allen Arbeiten und inkl. Randleisten.
 
Jau. Massivholzdiele :D Wir ham imm OG 22 mm starke Eichenbretter.



Fliesen sind mit das Teuerste von den Verlegekosten her. Je nach Größe und Untergrund bist du mit 40 bis 100 Euro/m2 dabei. Da fällt der eigentliche Fliesenpreis gar nicht mal so sehr ins Gewicht. Parkett übrigens um die 25 bis 35 Euro.

So als Hausnummer, jeweils mit allen Arbeiten und inkl. Randleisten.
Jap, das ist mir bewusst. Jedoch ist die Preisklasse bei der BuL von unserem Bauunternehmen und auch von der Konkurrenz, die wir schon zuvor durch gecheckt hatten, bei 50,00€/m². In unserem Gesamtpreis ist dann auch die Verlegung mit inbegriffen. Sollte man dies in EL machen, wird dann letztlich halt irgendwas heraus gerechnet... Da wir aber die Fliesen nicht selbst verlegen, ist dies auch für uns relativ uninteressant.

Ich dachte immer, dass Fliesen um die 50-70€/m² kosten, da lag ich aber wohl falsch :D
 
Ich finde dass Fliesen irgendwie immer bescheurt aussehen. Nach 10 Jahren sieht es immer aus wie "war mal schön vor 10 Jahren". Ich würde nie Fliesen nehmen, ausser für den Eingang.

Ich habe Parkett auf FBH. Überall, auch in Küche und Bad. Geht prima, keine Probleme. Ansonsten ist Linoleum noch eine prima Belag.

50 euro für Material und legen ist ja nicht so viel. Ich würde wirklich nicht am Boden bzw in der Art de Bodens sparen. Den macht man so schnell nicht neu. Dann lieber Zimmer für Zimmer legen lassen. :)
 
Oben