Weisenburger Bau - Raststatt Erfahrungen

4,10 Stern(e) 25 Votes
svensven934

svensven934

Guten Morgen zusammen,

das sind ja schon mal super Tips, ich danke recht herzlich! Bei uns ist die Garage schon im Preis mit drin, aber z.B. kein Elektr. Tor das würden wir, wie ihr hier auch schon geraten habt, selbst einbauen dann.

Die größten Fragezeichen habe ich tatsächlich wegen Anzahl der Steckdosen und die Frage (Die hier ja schon paar mal gestellt und beantwortet wurde):

Wie viele Leerrohre müssen es wirklich pro Raum sein? Die CAT7 Steckdosen sind ja preislich übertrieben für +400 Euro pro Doppel oder >200 Euro für einfache... Überlegung war auch hier: Mehr Leerrohre bestellen, und dann selbst einziehen. Hat das jemand hier dann auch erfolgreich gemacht? Ging das gut? Muss man bei Biegeradien etc. etwas beachten oder ist Weissenburger da gut aufgestellt und kennen sich aus?

Wir hatten auch noch geplant im Wohnzimmer hinter dem Fernseher eine Art "Schacht" zu planen, wo wir alle Kabel von dem Hängenden TV nach unten auf Bodenhöhe führen können. Hat jemand auch sowas schon mal dort angesprochen und ging das dann? Ihr seht Fragen über Fragen... Baut noch jemand hier in Neuhengstett nahe Calw? Ich freue mich über jeden Austausch auch gerne per PN.

Liebe Grüße und schönen Sonntag an alle!
 
S

Spoony80

Also bei uns waren bereits in jedem Wohnraum jeweils ein DN25 Leehrohr für SAT Kabel vorgesehen. In denen habe ich dann 2xCAT7 Leitung reingezogen. Position der UP Lehrdose kannst du ja nach Belieben wählen.

Kabelschacht für TV einzuplanen ist eine gute Idee. Ich weiß aber nicht ob WB in der Lage dazu ist :) Ich habe im Nachinnein selber die Wand aufgestemmt und ein rechteckiger Kabelkanal in die Wand verlegt.

Zur Anzahl der Steckdosen:
Je mehr, desto besser ;-) Man kann es aber auch geschickt planen damit man später leicht selber erweitern kann (bzw. von einer Elektro Fachkraft machen lassen kann). Aus einer einzelnen Steckdose lässt sich so leicht und kostengüsting auf Doppel, Dreifach, Vierfach etc... umrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Selevin83

Hallo zusammen,
der Hausbau schreitet weiter voran. Soweit ist alles im Plan bei uns.
Ein kleines Problem gibt es gerade mit den Hausanschlüssen. Die wurden von den örtlichen Versorgern erstellt.
Leider wurde die Mehrsparteneinführung bei allen Häusern auf der falschen Seite der Wand gesetzt. Also nicht wie geplant auf der Seite der Hausversorgungsschächte wo die Leitungen hinauf geführt werden, sondern genau auf der anderen Seite.
Etwas ärgerlich weil die Leitungen an der Kellerdecke zum Schacht geführt werden müssen und die ganzen Kästen für Stromanschluß, Gasanschluß, Telekom usw., jetzt nicht zentral an einer Wand plaziert sind sondern sich auf eine ganze Kellerwand verteilen.
Weisenburger behauptet das die Versorger so entschieden hätten und die Versorger sagen Weisenburger wollte die Änderung.... hm...!


Hattet ihr auch Probleme mit der Ausführung der Hausanschlüsse bzw. der Mehrsparteneinführung??
Wurde das bei euch wie geplant erstellt oder gibt es da auch Abweichungen?
 
T

Timehead

Unser Hausanschluss ist verlegt und ich habe nichts von Problemen mitbekommen.
Müsste also passend gewesen sein.
 
svensven934

svensven934

Hallo @Spoony80 - hast du Erfahrungen wie du die Kabel am besten einziehen konntest in die Leerrohre? Hast du die schon gelegten Einzugdrähte genommen? Gingen doppelleitungen gut durch die 25-er leerrohre? Oder hast du ne Einzughilfe genommen? Bin Dankbar über jede Hilfe / Tips! Können wir uns hier irgendwie conencten ? Ich kann noch keine Privaten Nachrichten schreiben leider...
 
M

Marmor80

Gestern erst gemacht. Haben einen Einzugsdraht zu Hilfe genommen. Haben ohne Probleme ein duplex LAN Kabel durchgezogen
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben