Wasserfilter reduziert Wasserdruck

4,80 Stern(e) 4 Votes
S

st1xoo

Hallo,
ich bin neu hier und suche einen Rat für folgendes Problem:
In meinem Einfamilienhaus ist im 2. OG nur sehr geringer Wasserdruck. Duschen ist gerade so noch möglich.
Meine Nachbarn haben keine Probleme mit dem Wasserdruck.

Testweise habe ich nun mal das Filterpapier des Wasserfilters entfernt, der direkt nach dem KFR-Ventil sitzt.
Ich weiss leider nicht wie man diesen Filter nennt: es ist ein Plastikzylinder, ca. 1,5l Volumen, darin ein zylinderförmiges Gitter in das das Filterpapiert eingelegt wird. Das Wasser strömt durch den Papierfilter.

Nach ca. 2 Monaten ist das Filterpapier komplett belegt mit einer rostfarbigen, schleimigen Schicht. Nach Austausch ist der Wasserdruck nur ganz wenig besser. Jetzt hab ich das Papier mal komplett raus und der Druck ist sehr viel besser.

Meine Fragen:
- was ist das überhaupt für ein ekliger Belag. Rost? (habe Metallrohre, Haus Baujahr 1989, sehr hartes Wasser)
- Kann ich den Filter nicht einfach komplett weglassen (meine Perlatoren sind nach 3-4 Monaten so oder so immer dicht mit Kalkresten)
- Der Filter hat ja seinen Sinn, schon klar. Wäre es vielleicht ratsam, den Filter durch einen moderneren zu ersetzen der den Druck nicht vermindert?

Vielen Dank schon mal für Hilfe!!
 

€uro

Hallo,
....In meinem Einfamilienhaus ist im 2. OG nur sehr geringer Wasserdruck. Duschen ist gerade so noch möglich. Meine Nachbarn haben keine Probleme mit dem Wasserdruck.
Wie hoch ist denn der Ruhedruck seitens des Versorgers?
Ein Filter verursacht nun mal Druckverluste (Reduzierung des Fließdruckes), daher muß auf der Versorgungsseite genügend Druckpotenzial vorhanden sein.
Sind Rohrleitungen im Durchmesser zu gering, teilweise zugesetzt, Armaturen verkalkt, reicht das vorhandene Druckpotenzial nicht mehr aus, um genügend Durchfluß zur Verfügung zu stellen.
Je höher die Verschmutzung des Filters, je geringer der Durchfluß. Ggf Filter gegen einen mit geringen Druckverlusten austauschen => große Filteroberfläche!
Vollkommen weglassen => gefährlich, denn hierdurch setzen sich ggf die Rohrleitungen oder Bauteile von empfindlichen Geräten (WM, GSp) zu! Erhebliches Potenzial hierfür ist ja scheinbar vorhanden.

v.g
 
H

Häuslebauer40

Abgesehen mal davon, dass es sicher Sinn macht, die komplette Filtereinheit durch eine modernere zu ersetzen, solltest Du den Filter alle 4-8 Wochen mal . Dadurch kommt massig Dreck wieder raus und es erhöht die Lebensdauer des Filters. Wir hatten das Problem im vorherigen Haus auch. Irgendwann war im OG kaum mehr Wasserdruck vorhanden. Nach dem Tausch der Filtereinheit war das Problem gelöst.
 
S

st1xoo

ich habe nun das KFR-Ventil noch gespült bzw. getestet.

Nach 3 Litern Wasser hab ich abgebrochen. Eigentlich sollte das Wasser ja aufhören wenn die Sicherung greift. Das dauert doch nicht länger als 3 Liter, oder?
Hauptventil war natürlich geschlossen (Wasseruhr stand still beim Test) und die Ventile für UG, EG und OG waren offen.

Ist mein KFR-Ventil defekt?
 
Zuletzt aktualisiert 17.08.2022
Im Forum Sanitär / Bad / WC gibt es 1169 Themen mit insgesamt 12304 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben