Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
97
Gäste online
1.176
Besucher gesamt
1.273

Statistik des Forums

Themen
31.107
Beiträge
378.162
Mitglieder
46.833

Waschmaschine/Spülmaschine an WW anschließen sinnvoll?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

irgendwie bin ich gerade auf das Thema im Titel gestoßen.

Folgende Überlegung.
Wenn ich im Neubau mit einer SWWP arbeite, die sagen wir mal eine JAZ von 4-5 hat, dann würde es doch total Sinn machen die Waschmaschine und die Spülmaschine an die Warmwasserleitung anzuschließen, oder?
Dadurch hätte man hier noch einen größeren Durchlauf, weniger Probleme bzgl. Legionellen und man könnte auf eine Temperatur von 45-48°C gehen, was dem Wirkungsgrad der Wärmepumpe zugute kommt.

Einziger Haken den ich sehe: Wenn ich mal Wolle auf 30°C oder kalt waschen möchte, dann muss ich den Anschluss umklemmen. Aber das kommt bei uns nur 2-3 mal im Jahr vor.

Und man müsste die zusätzlich WW-Bereitung halt bei der Auslegung der Wärmepumpe berücksichtigen.

Mein Gedanke ist, dass man dabei eigentlihc ziemlich viel Energie sparen könnte, weil ja die meiste Energie in Spülmaschine/Waschmaschine zum erwärmen des Wassers benötigt wird. Oder liege ich hier falsch?

Würde mich über eure Meinung freuen.

Gruß
Specki
 
Als erstes muß dein Waschmaschine einen Warmwasseranschluß haben und damit umgehen können.
Das ist bei den wenigsten Maschinen der Fall.

Im Normalfall sparst du damit aber nichts ein da die Maschinen ihre Erzeugung selber gut regeln.

Außerdem ist es die WW Bereitung die bei WP die AZ runterbringt.
 
weil ja die meiste Energie in Spülmaschine/Waschmaschine zum erwärmen des Wassers benötigt wird. Oder liege ich hier falsch?
Na ja, da man seine Wäsche (bis auf Handtücher) eh nur bei 30 Grad waschen braucht, kannst Du bei der WaMa darauf verzichten. Hat sie denn einen Warmwasseranschluss? Gilt auch für die Spülmaschine, die zwischen 6 und 12 Liter Wasser braucht.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

wrobel

Moderator
Moin

Das ist gar kein Problem und auch sinnvoll. Die Jahresarbeitszahl der Waschmaschiene wäre bei 1. So schlecht kann die der WP garnicht werden. Umklemmen muss man da auch nichts, da sind auch für Standard Waschgeräte Vorschaltgeräte verfügbar.
Wir nutzen diese seit etwa 20 Jahren. Google "Alfa Mix"



Olli
 
Als erstes muß dein Waschmaschine einen Warmwasseranschluß haben und damit umgehen können.
Das ist bei den wenigsten Maschinen der Fall.
Warum braucht sie den? Kann doch auch einfach das Warmwasser am normalen Anschluss anschliesen. Dann kommt 45° warmes Wasser rein und die Maschine muss es nicht erwärmen, weil es schon warm ist. Ich gehe mal stark davon aus, dass sie einen Temperatursensor hat und nicht einfach nur nach Zeit erwärmt.

Im Normalfall sparst du damit aber nichts ein da die Maschinen ihre Erzeugung selber gut regeln.
Ja, die regelt die Erzeugung gut, braucht aber ca. 4 mal soviel Energie um das Wasser zu erwärmen, wie die Wärmepumpe.


Außerdem ist es die WW Bereitung die bei WP die AZ runterbringt.
Ja, man müsste mal schauen wie der Wert der Wärmepumpe ist bei der WW Erwärmung auf 45°. Aber wird immer noch deutlich effektiver sein, wie die direkte Erwärmung mit Strom.


Na ja, da man seine Wäsche (bis auf Handtücher) eh nur bei 30 Grad waschen braucht, kannst Du bei der WaMa darauf verzichten. Hat sie denn einen Warmwasseranschluss?
Wir waschen normal auf 40°. Aber selbst bei 30 müsste ja noch von ca. 12° auf 30° hochgeheizt werden.


Gilt auch für die Spülmaschine, die zwischen 6 und 12 Liter Wasser braucht.
Das wäre allerdings ein Argument dagegen.
Beide Maschinen arbeiten ja mit wenig Wasser. Und vermutlich wird nicht nur am Anfang das Wasser auf Temperatur gebracht, sondern auch während des Prozesses immer wieder nachgewärmt. Somit wäre der Effekt wieder geringer.

@wrobel
Naja ein 260€ Teil will ich mir da jetzt nicht pro Maschine kaufen. Ob sich das lohnt?
Ich hab vorhin die Einsparung mal grob auf ca. 50 bis 70€ im Jahr geschätzt. Dann müsste das Teil schon mal 4-5 Jahre "überleben", damit ich die Kosten wieder drin habe.
 
Guck mal hier:


und hier

 

Ähnliche Themen
28.06.2019Spülmaschine an den Warmwasseranschluss anschließen. Sinnvoll?Beiträge: 20
13.01.2020Spülmaschine Rengöra und Türschiene VagligBeiträge: 10
05.07.2019Habt ihr extra einen Anschluss bei der Spülmaschine gelegt?Beiträge: 20
15.04.2020Sicherungskasten im Baucontainer anschließenBeiträge: 14
25.08.2016Spülmaschine in Knoxhult integrierenBeiträge: 11

Oben