Was darf eine Doppelgarage kosten?

4,20 Stern(e) 5 Votes

Statistik des Forums

Themen
27.889
Beiträge
306.233
Mitglieder
44.024
Neuestes Mitglied
Hanna LT
Hallo Forum,

heute habe ich ein Angebot von meinem Bauunternehmen (mit dem ich sehr zufrieden bin) für unsere angefragte (gemauerte) Doppelgarage bekommen:

ca. 25000 EUR für die Rohbauarbeiten (Fundament, Bodenplatte, Betondecke, Maurerarbeiten etc...)
ca. 12000 EUR für Dachabdichtung, Innenputz, Estrich, Garagentor, Fenster.

Die Garage wäre ca. 6,40m x 6,40m groß und leicht am Hang, so dass die Gründung wohl aufwendiger sei.

Sind solche Preise denn normal? Ich habe mich ja schon etwas erschrocken. Denn ursprünglich eingeplant waren für unsere Garage leider auch nur 20000 EUR (auf Empfehlung des Internets) ...
 
In Neuwied-Heimbach-Weis gibt es den Bimsfertigbau Hoffmann (nicht verwandt und nicht verschwägert), die bauen Garagen vor Ort aus Bimsdielen, u.a. auch nicht-rechteckigen Grenzen folgend.

Sind solche Preise denn normal?
Wie lange hast Du denn schon nicht mehr nach Garagenpreisen geschaut ? - Garagen scheinen ja schon ein Weilchen zu den Edelmetallen zu gehören, wenn man den Preisen glaubt ;-)
 
Ich zahle für die gemauerte Garage 9x4m mit Tor und Gründung 19.800 €, was ich für sehr günstig halte. Doppelgarage dann nochmal teurer...
 
Also wir haben eine geplant mit ähnlichen Maßen und zahlen 22.800 Euro. Fundament gegossen, 1 großes elektronisches Tor. 1 lichtband und 1 normal Türe seitlich.... falls dir das weiterhilft
 
Oben