Wärmepumpe an Hausstrom oder separat? Wie berechnen?

4,30 Stern(e) 3 Votes
tabtab

tabtab

Hallo,

versuche gerade eine Rechnung aufzustellen um zu sehen, ob es sich lohnt, die LWWP an den Haushaltsstromzähler zu hängen, oder beim Wärmepumpentarif zu sparen.

Da es beim Heizstromtarif / Wärmepumpentarif jeweils einen Hochtarif (HT) und einen Niedertarif (NT) gibt, stellt sich nun die Frage, mit welchem Verbrauch ich wann rechnen kann. Zum Beispiel: Niedertarif gilt ab 21 Uhr für längstens 8 Stunden. Heißt, ich müsste ungefähr wissen, wie viel Strom die Wärmepumpe im Jahr im sog. Niedertarif verbraucht.

Wie kriege ich das raus? Ich bin jetzt immer pauschal von 2500KW/h ausgegangen, wovon 1500 auf den Hochtarif und 1000 auf den Niedertarif entfallen. Das war eine bloße Vermutung. Ich hätte es aber gerne etwas genauer

Habt ihr Anhaltspunkte?
 
A

Adieu liebster

2500 kWh... Leistung pro Stunde macht nicht so viel Sinn.
Gibt im pinken Forum sicher viele Threads dazu... einer schreibt von einer Verteilung von 55% NT und 45% HT.
Da kann man sicher durch Regelung nachhelfen.. WW nur nachts z.B. Heizung Nachts wärmer (wobei man schauen muss, ob sich das rechnet)
 
O

oleda222

Wie hoch ist denn Deine Ersparnis bei z.B. Deiner Annahme und wie hoch bei der von BeHaElJa? Dann kannst ja schon ungefähr abschätzen ob es sich lohnt das Thema detailliert zu durchleuchten. Für ein paar Euro Ersparnis lohnt es sich mMn nicht ewig an den Laufzeiten der Heizung rum zu fummeln und dadurch möglicherweise auch noch auf Komfort zu verzichten.
 
W

Wastl

Ich habe nahezu 50% zu 50% Verteilung.
Verbrauch meine WP ist bei ca 3000 im Jahr - was 1500 im HT und 1500 im NT entspricht.
Wenn man nun auf E.On, immergrün und Co geht -> die bieten alle Tarif für Wärmepumpen an. Bei NT / HT Zähler steht dann der selbe Preis drin. Sprich es ist vollkommen egal, ob du dir einen NT / HT Zähler für die Wärmepumpe anschaffst, oder nicht. Der Wärmepumpen Tarif ist meist günstiger als der Haushaltsstrom, wobei die Strompreise je Größer die Gesamtmenge ist auch wieder fallen. Deshalb ist es wohl schlichtweg eine Rechenaufgabe und ob du es haben möchtest.
 
N

nordanney

Mit welchen Preisen rechnest Du denn für WP-Strom bzw. Haushaltsstrom?
Aktuell bekommst Du Strom für unter 18-20 Cent (inkl. Grundgebühr), musst Dich aber regelmäßig für einen Anbieter entscheiden bzw. wechseln.
Somit also für Dich ein Rechenexempel, zwei Tarife mit zwei Zählern oder die einfache Variante (dafür haben wir uns entschieden, Strom in den letzten beiden Jahren jeweils knapp unter 19 Cent (Grundgebühr auch schon reingerechnet).
 
S

Sebastian79

Aktuell bekommst Du Strom für unter 18-20 Cent (inkl. Grundgebühr), musst Dich aber regelmäßig für einen Anbieter entscheiden bzw. wechseln.
Man muss aber fairerweise sagen, dass Du diesen Strom nicht für Deine Wärmepumpe nutzen darfst - wenn man das macht, ist der Extra-Zähler für die WP schon lohnenswert. Sonst nicht...
 

Ähnliche Themen
04.04.2016Wärmepumpe an sep. Zähler oder zusammen mit HaushaltsstromBeiträge: 20
20.11.2015Solar / PV wirtschaftlicher GesichtspunktBeiträge: 53
20.01.2021LWWP Verbrauch bei 30kWh pro TagBeiträge: 52
01.09.2018Angebot für Heizung / Sanitär / Lüftung so realistisch?Beiträge: 56
30.11.2016Wohlfühlklima Heizung plus/Proxon&Bien Zenker, Kosten&LeistungBeiträge: 97
25.04.2021LWWP aktueller Verbrauch und DatenBeiträge: 1072
11.09.2019Rolladen / Heizung Steuerung via APIBeiträge: 11
01.01.2021Stromverbrauch Haus, was habt ihr für einen Verbrauch?Beiträge: 421
22.03.2021PV Anlage/ Wärmepumpe, habt ihr 2 Zähler?Beiträge: 34
06.12.2020Sanierungskosten 1964er Haus, 148.000Euro, 138qm Preis ok?Beiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben