Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
33
Gäste online
664
Besucher gesamt
697

Statistik des Forums

Themen
31.111
Beiträge
378.187
Mitglieder
46.835

Wände neu verputzen/verkleiden (mit Fotos)

4,00 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

wir konnten ab heute endlich in unseren Fachwerkhaus von 1890 loslegen. Als erstes haben wir die Wände von den alten Holzlamellen befreit und haben folgendes damit freigelegt

fachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-1.jpgfachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-2.jpgfachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-3.jpgfachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-4.jpgfachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-5.jpgfachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-6.jpgfachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-7.jpg

Jetzt stellt sich uns die Frage wie wir das am besten (kostengünstig) wieder neu verkleiden? Am liebsten wäre es uns, die Wände mit Gipskarton zu verkleiden, jedoch habe ich was davon gehört, dass man dies bei einem Fachwerkhaus nicht machen sollte (Schimmelgefahr).

Von außen ist das Haus nicht frei, sondern mit Eternitplatten umhüllt, so dass das Fachwerk keinen direkten Regenwasser ausgesetzt ist.

fachwerkhaus-kostenguenstig-verkleiden-gipskarton-336529-8.jpg

Es wäre schön, wenn ihr ein paar Tipps für uns hättet.

Schönen Gruß,

Dirk
 
Zum Thema kann ich leider nichts beitragen, aber ist das Dach wirklich so "gewellt" wie es auf dem Foto wirkt?
 
Soll die Fassade bleiben?

Wie ist der finanzielle Rahmen? Was soll alles gemacht werden?
Von verputzen, über Lehmputz, zu Gipskarton, Holzfaser Innendämmung zur Wandheizung ist noch alles drin.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wenn ihr eh gerade die Wände offen habt würde ich erstmal prüfen lassen ob das Holz überall noch iO ist.
Ein riesen Projekt sowohl finanziell als auch vom Zeitaufwand.
Richtig gemacht ist abreißen und Neubauen vermutlich günstiger. Finde es aber toll wenn solche Häuser erhalten werden.
 
puuuuhhhhh, ich bewundere ja immer Menschen die sich an sowas rantrauen. Dein Beitrag inkl. Fragestellung (+kostengünstig) lässt mich jetzt allerdings etwas fragend zurück. Hat sich das mal jmd. vom Fach angesehen?

Bevor hier losgelegt wird sollte dringend eine Substanzbewertung durchgeführt werden, sonst verbrennst du u. U. sehr sehr viel Geld.
 

Ähnliche Themen
28.06.2019Gäste-WC: Decke abhängen oder Rohr verkleiden?Beiträge: 16
26.06.2018Eigentleistung: Haus nach verputzen in Eigenleistung streichenBeiträge: 17
24.10.2018Feuchte Wände in Neubau im Keller - Bauausführungs-Fehler?Beiträge: 17
28.04.2020Höhe gefliester Wände in Badezimmer 1,2m oder 1,5m?Beiträge: 48
18.07.2018Garagenbau aus Beton! 3 Wände oder Hausanbau? Was meint ihr?Beiträge: 26

Oben