Wände mit Feinputz auf Gipsbasis mit Kunstharz verspachteln?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo bisher haben wir im OG eigentlich ein gutes Raumklima, die Wände wurden 1977 verputzt ich denke mal es ist ein Kalk oder Gipsputz; also ein mineralischer Putz.
Im Zuge einer großen Renovierung schlägt mein Maler mir jetzt vor alle Wände mit dem Orruzell Haftspachtel 2000 zu spachteln.

Es steht auf der Packung. "Weißer Spachtel auf Naturgipsbasis mit Kunstharz, Methylzellulose und Zellulosefasern. Datenblätter lassen sich über Google finden.

An einigen Stellen hat er mir eine Probe angebracht. Rein optisch ist das natürlich eine tolle Sache, viel glatter als die alte Wand und wenn ich noch mal neu tapeziere, geht die Tapete wohl einfacher runter.

Ich habe aber Bedenken, ob die Wand dann noch atmen kann und Feuchtigkeit speichern kann. Möchte mir nicht das Raumklima verderben.

Einen SD-Wert finde ich leider nicht zu dem Produkt.
Wie seht ihr das?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben