Vorgehen Preisverhandlung Angebotsprüfung

Dieses Thema im Forum "Planung / Ideenfindung / Allgemeine Fragen" wurde erstellt von oxyd21, 18. 05. 2018.

Vorgehen Preisverhandlung Angebotsprüfung 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. oxyd21

    oxyd21

    9. 04. 2013
    4
    0

    Wie ist das korrekte Vorgehen bei der Preisverhandlung?


    Hallo,

    wir haben mehrere Angebote von Fertighausherstellern bekommen. Diese habe ich, soweit wie es einem Laien möglich ist, verglichen. Die Hersteller bauen in ähnlicher Güte und schwanken preislich meist um +- 20k€.
    Das Angebot von dem Hersteller den wir nehmen würden, möchten wir gerne prüfen lassen. Kleine Zusatzwünsche wie Netzwerk in allen Zimmern, mehr Steckdosen, Brennstellen etc. hätte ich gerne noch dazu. Sonst entspricht die Ausstattung unseren Vorstellungen. Eigenleistung können und wollen wir eher nicht erbringen.

    Lasse ich das Angebot erst prüfen und verhandle dann oder bereits davor?

    Danke.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  2. Die Seite wird geladen...


  3. munger71

    munger71

    10. 03. 2017
    47
    25
    Klar erst prüfen, dann weißt du wo die Schwachstellen sind, dann verhandeln.
    Ohne Wissen verar.... die dich sehr schnell.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  4. Caspar2020

    Caspar2020

    16. 03. 2015
    1.410
    165
    Und glaube nicht das du im Moment sehr viel Rabatt rausgeschlagen bekommst. Eigentlich haben die alle die Auftragsbücher ziemlich voll.

    Wieviel Monate nach Unterschrift ist die hausstellung bei deinem Favoriten?
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  5. oxyd21

    oxyd21

    9. 04. 2013
    4
    0
    15 Monate war der Schnitt bei allen
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  6. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    3.341
    392
    Ich würde mich von preisverhandlung gedanklich verabschieden. Eher versuchen Sonderwünsche vorab zu listen und diese ohne Aufpreis vor Unterschrift schriftlich zugesagt bekommen. Wenn die baupartner da zicken , werden sie während der Bauphase erst recht zicken
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  7. Baumfachmann

    Baumfachmann

    29. 12. 2017
    275
    28
    3-5% auf die Gesamtsumme herauszuholen sind kein Problem. Diesen Spielraum haben die meisten Verkäufer von Fertighäusern.
    Ich selber habe Ende 2014 einen satten Rabatt herausgeholt, da waren die Auftragsbücher auch schon voll. Einfach das ganze Mal umdrehen und den Verkäufer unter Druck setzen, Wenn sie mir den Preis machen dann unterschreibe ich sofort.....
    Die Verkäufer sind stark von Provisionen abhängig und das kann man ausnutzen
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
Thema bewerten:
/5,