Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
101
Gäste online
913
Besucher gesamt
1.014

Statistik des Forums

Themen
29.954
Beiträge
389.780
Mitglieder
47.468

Vorbereitungen für zentrale Klimaanlage im Neubau

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen,

wir sind gerade im Gespräch über den Kauf eines EFH als Neubau vom Bauträger. Leider hat der Bauträger entschieden im gesamten Neubaugebiet Gasthermen als Heizung einzusetzen. Eine sommerliche Kühlung über Wärmepumpe entfällt damit. Wir hatten nun überlegt bereits Vorbereitungen für eine spätere Klimaanlage vorzunehmen.

Und da beginnt die Frage: Was sollte man hier während der Bauphase verlegen/vorsehen lassen, um später möglichst unproblematisch eine zentrale Klimaanlage nachrüsten zu können? Ist dabei eigentlich immer ein "Klimagerät" je Raum notwendig oder gibt es auch Anlagen bei denen ich lediglich Luftauslässe in der Decke habe und nur eine Steuereinheit im Technikraum stehen?

Besten Dank!
 
Da kein Edit mehr möglich: Gibt es eigentlich auch kombinierte Lüftungs- und Klimaanlagen? Macht beides parallel Sinn?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kombigeräte gibt es sinnvolle nur für Passivhäuser: Luft-Luft-WP. Du lüftest, heizt und kühlst also mit der Klimaanlage. Die Wärmeleistung bei ganzjährig erträglichen Luftbewegungen solle dafür relativ gering sein.
Es wird wenn dann KfW 55 (bei Nutzung der zentralen Lüftungsanlge). Für eine zentrale Klimaanlage würde man demnach weitere Lüftungsrohre verlegen oder vertragen sich Lüftungsanlage und Klimaanlage gleichzeitig nicht?
 

Mycraft

Moderator
Eine sommerliche Kühlung über Wärmepumpe entfällt damit.
Kein großartiger Verlust.

Wir hatten nun überlegt bereits Vorbereitungen für eine spätere Klimaanlage vorzunehmen.
Keine schlechte Idee.

Was sollte man hier während der Bauphase verlegen/vorsehen lassen, um später möglichst unproblematisch eine zentrale Klimaanlage nachrüsten zu können?
Du müsstest erstmal klären was du haben willst eine zentrale oder dezentrale Anlage.

Bei der Zentralen brauchst du zusätzlich ausreichend dimensionierte Lüftungskanäle.

Bei der dezentralen, Strom-/Steuerleitungen, Kondensatablauf und Kältemittelleitungen.

Ist dabei eigentlich immer ein "Klimagerät" je Raum notwendig oder gibt es auch Anlagen bei denen ich lediglich Luftauslässe in der Decke habe und nur eine Steuereinheit im Technikraum stehen?
Kommt auf deinen Geldbeutel an. Es gibt beide Möglichkeiten. Die zentrale Anlage ist natürlich teuerer hat dann aber andere Vorzüge.

Gibt es eigentlich auch kombinierte Lüftungs- und Klimaanlagen? Macht beides parallel Sinn?
Ja natürlich.

Für eine zentrale Klimaanlage würde man demnach weitere Lüftungsrohre verlegen oder vertragen sich Lüftungsanlage und Klimaanlage gleichzeitig nicht?
Vertragen schon, es muss nur passed für die Bedürfnisse und Anforderungen geplant und ausgeführt werden. Mit einer üblichen KWL kann man „nicht wirklich“ kühlen auch wenn man da ein Kühlregister einbaut.
 
Du müsstest erstmal klären was du haben willst eine zentrale oder dezentrale Anlage.
Bei der Zentralen brauchst du zusätzlich ausreichend dimensionierte Lüftungskanäle.
Also ich möchte im Raum selber kein "Klimagerät" an der Wand hängen haben. Mein Verständnis ist, dass dies mit einer zentralen Klimaanlage gegeben ist.
Reicht für die Lüftungskanäle der Klimaanlage die selbe Leitungsart die auch für die zentrale Lüftungsanlage verlegt werden oder braucht es dafür andere Dimensionen?

Habt ihr vielleicht einen tollen Link parat wo ich detailliert Nachlesen kann? Ich finde nur Marketing und high-level Vergleiche der diversen Arten von Klimaanlagen.
 
Oben