Viebrockhaus Preise, Erfahrungen, Feedback & Tipps

5,00 Stern(e) 18 Votes
Hallo zusammen,
ich lese häufig, dass Viebrock recht teuer ist, insbesondere bei Änderungen. Wenn ich den aktuellen Katalogpreis eines My Style Maxime 800 inkl. der Zusatzpreise für Maler und Fußboden nehme, komme ich auf einen m² Preis von ca. 2.230 Euro. In Anbetracht der Inklusivleistungen wie Klinker, KfW40+, PV mit Speicher usw. finde ich das erst einmal nicht maßlos teuer, das scheinen übliche m² Preise zu sein, die man heutzutage öfters hört. Daher meine Frage an die Viebrock-Erfahrenen: wird Viebrock erst im Projektverlauf teuer, durch zusätzliche Bemusterungskosten oder weil jede Veränderung am Haus (Grundriss oder z.B. Verlängerung des Hauses um 1-2 Meter) deutlich überproportional ins Gewicht schlägt? Oder ist mit "teuer" gemeint, dass ausstattungsbereinigt Viebrock einfach teurer ist als die Wettbewerber?
Hi,
also ich habe gerade mal gerechnet - wir haben 2340 Euro pro qm mit Viebrock bezahlt. Allerdings ohne Maler- und Bodenpaket, das haben wir selbst gemacht. Und wir haben die PV ausgemustert und uns dafür lediglich Leerrohre legen lassen. Sprich wir haben „nur“ KfW40.

Du kannst sehr wohl mit VBH bauen und beim Katalogpreis bleiben, aber in der Realität scheitert das meist an den eigenen Ansprüchen.
Grundrissänderungen per sé sind erst einmal kostenneutral bei uns gewesen (BLB 2019). Damals kosteten nur Grundrissänderungen bei V-Häusern extra. Aber ein veränderter Grundriss zieht oft auch andere Änderungen nach sich, die dann kosten können (statisch bedingt zum Beispiel). Grundriss ist bei uns null so wie im Kataloghaus, hat an sich aber keine Kosten verursacht. Bei uns waren die Aufpreise hauptsächlich durch Decken-, Fenster- und Türerhöhungen sowie durch Verlängerung des Hauses und Drempelerhöhung entstanden. In unserer Nachbarschaft gibt es zwei weitere VBH-Häuser: Ein V-Haus ohne Extras (also Katalogpreis) und ein ziemlich gepimptes Maxime 610, das ich locker auf 80.000 Euro mehr schätze als unser nahezu gleich großes Haus ;) Ist halt sehr viel rein bemustert worden, der Grundriss ist wiederum Standard.
VG
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Und? (....wo ist das Problem?)
Kein Problem, ich denke mir nur, dass die Firmen nicht an Transparenz interessiert sind, wenn sie ihre Leistungsbeschreibungen nicht frei zugänglich im Internet anbieten. Macht man sich da angreifbar?

Aber ein veränderter Grundriss zieht oft auch andere Änderungen nach sich, die dann kosten können (statisch bedingt zum Beispiel).
Vielen Dank für den ganzen Beitrag, der zitierte Hinweis ist glaube ich besonders wichtig und auch völlig plausibel. Ich bin nun mal auf den Verlauf des Erstgespräches gespannt. ;)
 
Macht man sich da angreifbar?
Schau mal in die AGB oder auf die BLB (unten oder letzte Seite)
Aus Gesprächen mit meinen Nachbarn sollte er sich nicht großartig in der Ausstattung und Bauweise von anderen unterscheiden. Es gibt ein Forum für VB-Häuser. Irgendwas mit Zuhause...
mich persönlich interessiert, ob man tatsächlich nur die Ausstattungs-Pakete auswählen kann oder zb freie Fliesenwahl hat.
 
Schau mal in die AGB oder auf die BLB (unten oder letzte Seite)
Aus Gesprächen mit meinen Nachbarn sollte er sich nicht großartig in der Ausstattung und Bauweise von anderen unterscheiden. Es gibt ein Forum für VB-Häuser. Irgendwas mit Zuhause...
mich persönlich interessiert, ob man tatsächlich nur die Ausstattungs-Pakete auswählen kann oder zb freie Fliesenwahl hat.
Es gab die Möglichkeit, bei der Bemusterung auch z.B. andere Fliesen zu bestellen, als die, die in der Bemusterungshalle waren. M.E. aber nur vom gleichen Hersteller, also V&B bei Fliesen und bei den Sanitäranlagen/Armaturen etc. entsprechend auch von den anderen, mit denen sie arbeiten. Komplett den Hersteller über VBH wechseln ist vermutlich komplizierter, haben wir aber aus Bequemlichkeit nicht probiert.
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Oben