Verspachteln Betonwände Keller

5,00 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 09.12.2023
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Verspachteln Betonwände Keller
>> Zum 1. Beitrag <<

H

Hausbautraum20

Wir haben eine Kombination.
Im Hobbyraum alles verspachtelt und gestrichen, in der Waschküche nichts verspachtelt, nur gestrichen und in der Werkstatt/Lagerraum gar nichts.

Also es sieht schon ziemlich unschön aus in der Waschküche. Wir haben sehr viele Löcher. Im Nachhinein hätten wir lieber verspachtelt, aber jetzt sind die ganzen Rohre davor und es geht nicht mehr. Außerdem überlegen wir, ob wir dort irgendwann Sauna und Dusche einbauen. Dann wird der hässliche Zustand noch mehr nerven als nur beim Waschen.

Also ich denke mal, es hängt stark von der geplanten Nutzung ab. In der Werkstatt stört es uns nicht.
 
tomtom79

tomtom79

Beton Wände direkt mit Sto Farbe gestrichen 1x drüber hat gereicht bei den Bläschen wie du sie nennst einfach drüber mit dem Pinsel.

Die Ecke aber ist bei uns abgehangen mit Gipskarton und gestrichen.

PS. Ich würde es immer wieder streichen weil es einfach heller ist.
 
OWLer

OWLer

Wir haben sehr viele Löcher. Im Nachhinein hätten wir lieber verspachtelt,
bei den Bläschen wie du sie nennst einfach drüber mit dem Pinsel.
Streichen würde ich es auf jeden Fall. Die Löcher stören mich überhaupt nicht in meinem Abstellraum, Heizungskeller und Allzweckraum. Meiner Frau hingegen gefällt das gar nicht. Das was später zu etwas wie Wohnraum ausgebaut werden soll, haben wir auch die Wände verputzen lassen. Da wären die Löcher dann doch wohl auch mir zu viel.

Vorher:
verspachteln-betonwaende-keller-538865-1.png


Nachher:
verspachteln-betonwaende-keller-538865-2.png


Ich hätte mich sehr geärgert, wenn ich nicht gestrichen hätte. Farbe und Bläschen sind mir egal. Hauptsache, es ist keine dunkle Höhle mehr.
 
KingJulien

KingJulien

Streichen ist wirklich ein Muss, das macht aus einer dunklen Höhle etwas mit Wohlfühlfaktor.

Streichputz ist, recht dick aufgetragen, ganz gut geeignet die Bläschen zu schließen. Kostet halt mehr als nur Farbe.

Stöße hab ich auch verspachtelt und geschliffen, sieht einfach noch mal viel schöner aus. Ist aber schon einiges an Arbeit.
Hab ich gemacht als der Keller schon da war, das Haus noch nicht. Sonst hätte ich nicht die Zeit und Muße gehabt.
 
E

exto1791

Streichen ist wirklich ein Muss, das macht aus einer dunklen Höhle etwas mit Wohlfühlfaktor.

Streichputz ist, recht dick aufgetragen, ganz gut geeignet die Bläschen zu schließen. Kostet halt mehr als nur Farbe.

Stöße hab ich auch verspachtelt und geschliffen, sieht einfach noch mal viel schöner aus. Ist aber schon einiges an Arbeit.
Hab ich gemacht als der Keller schon da war, das Haus noch nicht. Sonst hätte ich nicht die Zeit und Muße gehabt.
Das sehe ich auch so! Ich hätte vermutlich dann auch einen Streichputz gewählt, da er sicherlich nochmals besser deckt und etwas "dicker" ist...

Wir werden den Technikraum einfach mit Streichputz streichen und fertig. Im Vorfeld eventuell noch die Betonwand abschleifen und grundieren, ich denke so bekommt man sicherlich ein ganz ordentliches Ergebnis.
 
Zuletzt aktualisiert 09.12.2023
Im Forum Keller gibt es 333 Themen mit insgesamt 3562 Beiträgen

Ähnliche Themen
27.01.2016Ohne Keller - wohin mit der Werkstatt/Hobbyraum (Bilder?) Beiträge: 11
10.09.2021Q2 Wände verputzen mit Rollputz oder andere Empfehlung? Beiträge: 27
14.10.2019Nässe im Keller an Bodenplatte und Wänden Beiträge: 25
13.01.2020Keller vs Großraumgarage Beiträge: 46
29.08.2023Rohbaufirma baut Keller kleiner als im Werksplan Beiträge: 51
19.05.2021Bewertung Keller / Siedlungshäuschen Bayern Beiträge: 53
30.08.2021Bungalow mit Keller für Einfamilienhaus mit 60m2 Büro sinnvoll? Beiträge: 23
12.05.2020Ergänzung von Garage & Werkstatt - Tipps? Beiträge: 18
24.10.2015Ohne Keller gebaut & bereut? Beiträge: 78

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben