Versieglung von unverputzter Betocke

4,80 Stern(e) 5 Votes
Hendrik1980

Hendrik1980

Liebes Forum, unser Rohbau steht zu 90% und wir fragen uns gerade, ob wir die unverputzte Betondecke im EG (offener Koch-, Ess- und Wohnbereich versiegeln lassen müssen. Die Decke soll aufgrund der Optik auf Sicht bleiben. .
Besteht die Gefahr, dass über die Jahre die Küchefette in die Decke einziehen und unschöne Rückstände hinterlassen?
 
rick2018

rick2018

Und wie machst du die Fugen, Randabschlüsse… ?
Deckenspots, Lampenausgänge, Lan, Lüftung… alles schon unsichtbar in der Decke eingelegt?
Keine Versorgungsleitungen (Wasser, Abwasser, Heizung…) in dem Bereich?
Bei Regen können sich auch noch Spuren bilden falls die Hülle noch nicht dicht ist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten.
- erstmal schauen ob es die Qualität überhaupt hergibt. Normalerweise ist es bei 0815-Betondecken nicht der Fall
- Schleifen
- Fugen und Wandabschlüsse herstellen
- Versiegeln mit Wasserglas ist am günstigsten. Aber nur Kalium oder Lithium verwenden.

Versiegelung ist dringend zu empfehlen. Nicht nur um Schmutz abzuhalten sondern auch dass der Beton nicht mehr staubt.
 
N

Nida35a

Besteht die Gefahr, dass über die Jahre die Küchefette in die Decke einziehen und unschöne Rückstände hinterlassen?
Flecken von Küchenfetten, Kamin, Kerzen und Co, sind irgendwann zu sehen, wenn es euch stört, ist es mit Versiegelung leichter zu reinigen.
Beim jährlichen Abfegen der Decke von Spinnweben und Staub, kommt weniger Betonstaub runter.
Die Optik mit oder ohne Fugen muss euch gefallen.
Ich kenne Wohnungen in Berlin Marzahn, da haben die Mieter den blanken Beton als Wände und Decken, und sind super glücklich damit , mit allen Fugen und Flickstellen
 
rick2018

rick2018

Sind dann aber Mieter und keine EFH Besitzer;) Ich denke der Anspruch ist ein Anderer.
Klar würde viel weniger reichen. Farbe an der Wand ist auch (fast) nur Optik...
 
O

Oberhäslich

Wir wollen im EG im offenen Flur-WoZi-Küche Bereich auch die Betondecke so lassen wie sie ist. Fugen würde ich offen lassen, ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass das Ergebnis gut wird, wenn sich die Fugen farblich vom Beton abheben. Mit offenen Fugen stelle ich es mir harmonischer vor. Geplant ist einfach nur die Decke grob zu reinigen und im natürlichen Look mit seinen Fehlern zu belassen.

Was bedeuet: "Versiegeln mit Wasserglas ist am günstigsten. Aber nur Kalium oder Lithium verwenden."? Meinst du Mineralwasser aus Glasflaschen?

Gibt es sonst noch Tipps an was man denken sollte? Vielleicht dem Verputzer und dem Gewerk für die Betondecke mitteilen, dass man eine Sichtbetondecke möchte und das etwas Vorsicht geboten ist.
 
rick2018

rick2018

Nein ich meine Kalium- oder Lithiumwasserglas.
Dies verkieselt die Oberfläche des Betons.

Den Gewerken mitteilen mag helfen aber nicht bei GU Objekten mit sub-Subs-Unternehmen.
Du willst ja die Fehler sehen,) aber mit Sichtbeton hat das gar nix zu tun sondern ist einfach nur Rohbau.
Deine Fragen deuten darauf hin dass du dich noch nicht so viel damit beschäftigt hast.

Geht nochmal in euch ob ihr einem Trend hinterher jagt und das Ganze überhaupt in euer Konzept harmonisch reinpasst. Dann auch noch in so einer Ausführung…

Was unternimmst du bezüglich des Schalls? Hab ihr dann Teppiche und Akustikabsorber…?
Und Leitungen laufen da nirgendwo ? Oder willst du die auch sichtbar?
Das ist eher was für ein Industrieloft als für ein „kleines“ Wohn-Ess-Kochzimmer. Am besten noch mit Standard Deckenhöhe.
Ich will euch das nicht madig machen aber denkt nochmal darüber nach und beantworte mal meine Punkte.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Maurer / Maler / Gipser gibt es 1311 Themen mit insgesamt 12021 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben