Statistik des Forums

Themen
29.823
Beiträge
341.543
Mitglieder
45.402
Neuestes Mitglied
Bauernhaus1829

Verbesserungstipps Finanzierungsplan -> wie ist das Angebot

3,50 Stern(e) 10 Votes
Hi,
ich würde gerne zu folgendem Angebot eure Meinung erhalten bzw vielleicht kennt ihr ja bessere Angebote:

Die Grundstückskosten liegen bei 75.000 Euro. Dazu kommt der Notar mit eingeplant 2500 Euro Grundbucheintragung mit 1800 und die Grunderwerbssteuer mit 3600 Euro. Macht für das Grundstück 82900 Euro gesamt.
Hauskosten liegen bei 299282 Euro. 75760 machen die kompletten Baunebenkosten inkl. Gutachter, Bodenarbeiten, Aussenanlagen etwas und der ganze schnickschnack.

Macht zusammen 457.942 Euro.
Davon abzuziehen sind 5000 Euro in Eigenleistung für Malerarbeiten, 10.000 aus angespartem und 10.000 aus einer Entnahme aus Lebensversicherung. Macht 432.942 Euro aufgerundet mit einem kleinen Puffer auf 435.000 Euro.

Küche und Möbel werden nebenbei extra angespart bzw Geld ist extra schon vorhanden. Obwohl ich schon überlegt habe die 10.000 für die Küche in die Finanzierung zu stecken und die Küche selber zu 0 Prozent auf 4 Jahre zu finanzieren. Aber denke mal nicht nachher klappt das nicht.

Aktuelles Angebot habe ich

1)KFW 153 Darlehen, 100.000 Euro, Kfw40 Plus Zuschuss, 10 Jahre Zinsbindung, 1 Jahr tilgungsfrei, 0,50% Sollzins, 308,75 Euro

2) Kfw 124, Laufzeit 25 Jahre, 10J Zinsbindung, 1 Jahr tilgungsfrei, 0,70% Zins, 188,65 Euro

3) Anniutätendarlehen Deutsche Bank, 25 Jahre Zinsbindung, 2 Monate bereitstellungsfreie Zeit, Sollzins 2,09, Sondertilgung 5% möglich, Rate 947,13 Euro. Kalkulierte Laufzeit 35 Jahre.

Nettoeinkommen 4500Euro, alter 25 und 31

Das Angebot ist leicht älter, KFW 124 dürfte niedriger sein(die deutsche Bank bezuschusst das) und nur 2 Monate bz-freie Zeit, Erhöhung auf 12 kostet glaube ich 0.05% mehr

Sind andere Darlehen sinnvoller?
 
100% Finanzierung mit sehr niedriger Tilgung - als hättest du die Wahl.

Was macht ihr nach 10 Jahren, wenn die KFW Bausteine auslaufen und kaum was getilgt wurde?
Wie ist das Einkommen verteilt - wenn da Kids kommen, macht die Rate schnell 50% des Gehalts aus und nach 10 Jahren geht die Belastung nochmal hoch.

Puh ich bin ja eher kein Pessimist, aber das ist schon arg hart auf Kante genäht.
 
Wie groß ist das Grundstück wo befindet sich das Grundstück? Vollerschlossen oder Teilerschlossen? 435.000€ mit Mini-Puffer plus X für Küche und Möbel? Dann bin ich irgendwo bei 460.-470.000€ je nach Küche und Anzahl Qualität der Möbel? Was mich wiederum zur ersten. Frage wirft, wie groß ist das Grundstück und die eigentliche Bude? Bei der Summe finde ich zwei mal 10 Jahre Zinsbindung optimistisch bis Wette? Vor allem 2* KfW dürfte dann im zweiten Rang gegenüber dem 25 Jährigen Darlehen was eh 35 Jahre laufen muss?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Verstehe ich das falsch oder wurde da etwas verwechselt? Kfw40+, muss doch besondere Bedingungen erfüllen. Besondere nicht ganz günstige Bedingungen. 300k fürs Haus, ist das Haus so klein?
 
Hi,
Einkommen ist verteilt auf 2500/2000, Kinder fallen raus, das ist bei uns biologisch nicht möglich :p
Was mache ich nach 10 Jahren? Nach 10 Jahren ist bei den KFW Darlehen eine Restschuld von insgesamt 90.000, sprich 60.000 wurden dann schon abgezahlt. Daher würde ich nach 10 Jahren schauen dass man beide Darlehen auf weitere 20 Jahre ansetzt.

Das Grundstück ist 720QM groß und befindet sich eher ländlich zwischen Zeven und Bremen, aber jetzt kein kleines Minidorf, Infrastruktur ist gut vorhanden. Quadratmeter 98,50€ Preis, Teilerschlossen, es kommen noch ca 3000€ Kanalgebühren hinzu, welche aber bereits berücksichtigt sind. Ist ein Neubaugebiet.

25.000 werden gerade noch angespart nebenbei für Küche und Möbel, bis zum geplanten Baubeginn im Juni sind die 25.000 locker da, ich peile mal April nächsten Jahres ist das Ziel erreicht.

"Vor allem 2* KfW dürfte dann im zweiten Rang gegenüber dem 25 Jährigen Darlehen was eh 35 Jahre laufen muss? "

Den Satz verstehe ich nicht.

Die "Bude" ist 134QM groß, KFW40+ Standard (Wärmepumpe, PV Anlage mit Speicher), Hausgrundkosten waren 275.000€, die 20.000 dazu sind ein paar Änderungen und bereits vorhandene Aufmusterungen. Viebrockhaus ist der GU. Wahrscheinlich günstig da Nordpreise.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ich habe mal gerechnet, mache ich einen Fehler? Restschuld nach 10 Jahren 90.000€.
Kann ich bei einer Prolongation den Tilgungssatz anpassen?
Wenn ich nach 10 Jahren einen Zins von 5% habe, einen Tilgungssatz von 3%, ist die restliche Laufzeit noch knapp 20 Jahre bei 100€ mehr. Das ist in meinen Augen nach 10 Jahren zu verkraften.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben