Unsere finanzielle Situation - Eure Meinung?

5,00 Stern(e) 26 Votes
Y

Ypsi aus NI

Hi zusammen,

mein Mann und ich sitzen grad über unser Finanzplanung, da wir uns immer noch nicht ganz sicher sind, welchen Kredit (mit unterschiedlicher Ratenhöhe) wir unterschreiben wollen.
Wir nutzen daher Mal die Anonymität des Internets und hauen hier unsere Zahlen raus.

Erstmal zu unserer persönlichen Einkommens- und Ausgabensituation - die Ausgaben zeigen den Durchschnitt der letzten drei Jahre für uns beide zusammen - Angaben pro Monat.

Lebensmittel = 712€
enthalten ist auch Alkohol, Fisch- und Fleischbestellungen bei 'Gourmethändlern', etc

Entertainment = 459€
Essen gehen im Restaurant, ausgehen (Kino, Eintritte, etc.), Geschenke für andere, Handy, Netflix, Bücher und Zeitschriften

Body = 371€
Frisörbesuche, Barbier, Haarpflegeartikel, Kosmetikbesuche, Schminke, Arztbehandlungen, Medikamente

Shoppen = 296€
alles Bekleidung und Schuhe

Wohnen = 350€
KEINE Miete, nur Eichrichtung, Haushaltsgeräte, Garten, etc.
Zur Info: Wir haben eine große Renovierung des jetzt bewohnten Hauses bezahlt und wohnen dieses Investment nun als Miete ab bis wir nächstes Jahr ausziehen.

Versicherungen = 1.370€
mehrere Rentenversicherungen, Bausparen, Berufsunfähigkeit, Zahnversicherung, Haftpflicht, Unfall, Hausrat, Gebäude, etc.

Auto = 221€
wir haben nur ein Auto, enthalten sind Versicherungen, Tanken und Reparaturen
Zur Info: Auto ist vor 4 Jahren neu gekauft (Jahreswagen für 40k), beide in naher Zukunft Dienstwagen

Sonstiges = 25€
alles was sonst nirgendwo reinpasst

Für Urlaub haben wir die letzten Jahre (selbst 2020 noch!) zusätzlich einen dicken Batzen ausgegeben, der aufgrund unseres anstehendes Babys und Hauses so erstmal nicht weiter für die Zukunft beplant ist.

Sodele, bitte keine Kommentare zu den Ausgaben - wir haben immer sehr gut gelebt und es uns gut gehen lassen :)
In Summe haben wir also in den letzten drei Jahren ohne Urlaub im Monat 3.803€ ausgegeben und haben ohne jegliche Einschränkung gelebt.

Wir setzen diese absolut echten Zahlen nun Mal für unsere Zukunftsrechnung als gegeben an.

Einkommen Sie, 4.000€ - ab November 4.500€ (ist aber eigentlich auch erst in einem Jahr relevant, da ab November Mutterschutz)
Einkommen Er, 3.900€ - Tendenz ebenfalls steigend
Aktuelle variable Boni / Sonderzahlungen im Jahr liegen für uns beide zusammen bei ca. 6.000€ im Jahr, Tendenz deutlich steigend (bei ihr durch neues Gehalt auch höheren Bonus). Einkommen Stand heute, konservativ gerechnet: 7.900€ pro Monat
Nach Abzug der Lebenshaltungskosten liegen wir also nun bei einem verfügbaren Betrag von (7.900€ - 3.803€) 4.097€ pro Monat.

Das Jahr mit Elterngeld reicht um unsere Ausgaben zu decken, aber es wird kein weiteres Kapital mehr angespart. Mit unseren flexiblen Jobs ist eine Dreiviertelstelle in der Kita möglich, aber trotzdem können wir beide Vollzeit arbeiten (wenn wir das so wollen). Die Bedienung des vollen Kredits (also die Zahlung der vollen Ratenhöhe) ist erst kurz vor meinem Wiedereintritt ins Arbeitsleben notwendig.

Meine Cash Flow Hochrechnung sieht wie folgt aus:
4.100€ Überschuss nach 'alter' Lebensweise
+ 400€ Kindergeld und Erhöhung Nettogehalt durch Kinderfreibetrag
- 1.000€ Kosten Kind (Kita und was alles rund ums Kind anfällt, Kleidung, Essen, Ausflüge, Spielzeug, etc.)
- 2.200€ Rate fürs Haus (Kfw 40+)
- 500€ Nebenkosten fürs Haus
=
800€ Überschuss im Monat (für Urlaub und Unvorhergesehenes)
+ Bonus (als kleines Sahnehäubchen)


Ehrlich gemeinte Frage: Rechnen wir uns das schön? Übersehen wir was? Wir sind einen großzügigen Lebensstil gewohnt und ein wenig Angst macht die finanzielle Bindung ans Haus schon - meinem Mann mehr als mir.
Ich würde aber trotzdem sagen: es passt alles, das kriegen wir hin.
In den 2.200€ Rate steckt ein Kredit von 550k, mit dem wir zuzüglich Eigenkapital (200k) und zuzüglich bezahltem Grundstück (120k) und späteren KfW Zuschuss + Speicherförderung unser Haus inkl. Einrichtung, den Hof und Garten vollständig nach unseren Wünschen gestalten können. Es ist also kein 'darauf sparen wir dann noch ein paar Jahre' unterstellt. Der Kredit soll den vollständigen Hausbau bedienen, wenn dann wieder Geld (durch z.B. Ersparnisse oder Bonus über ist), soll dieses für Urlaub / berufliche Auszeiten genutzt werden.

Was denkt ihr???
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Y

Ypsi aus NI

Nein, bezieht sich auf Kindergeld und mehr vom Netto, da das Kind steuerreduzuierend wirkt. Von Freunden hatte ich dazu rund 200€ genannt bekommen + Kindergeld.
 
R

RotorMotor

Klingt doch super!

Bleibt das Netto auch ähnlich bei 2 Dienstwagen?
Bei schicken Wagen können das ja auch schnell mal ein paar hundert Euro pro Fahrzeug an Steuern sein + vielleicht Abzug vom Brutto?

Kindergeld ist denke ich trotz Steuervorteil zu hoch angesetzt.

Nebenkosten von 500€ finde ich für ein KFW40+ Haus sehr hoch.
Der größte Posten ist da denke ich Grundsteuer.

Spielen kann man natürlich mit der Laufzeit.
 
Y

Ypsi aus NI

Bei Berechtigung zum Dienstwagen steigt das Gehalt um einen riesen Sprung. Der von mir angesetzte Nettobetrag sollte die Versteuerung schon beinhalten, aber genau weiß ich es natürlich nicht.

Nebenkosten sind sehr großzügig angesetzt, das stimmt. Sollte aber auch sowas wie Müllgebühren und die von dir genannte Grundsteuer beinhalten.
 
W

Wassermann

Ihr habt 200k Eigenkapital, das Grundstück und dann noch die außerordentlich üppigen Gehälter.

Mir entzieht sich, wieso du deine Zeit in diesen Forum opferst. Geht Essen oder sonst irgendwie aus. Ernst gemeint
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68916 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Unsere finanzielle Situation - Eure Meinung?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Groß bauen? Oder weiter zur Miete wohnen? 23
2KfW-Kredit noch zu retten / zu ändern? 10
3KFW Kredit 261: Neubau Effizienzhaus 40 NH 17
4Berechnung Eigenkapital in Verbindung mit KfW-Kredit 28
5Finanzierung Grundstück, variabler Kredit? 20
6Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch? 190
7Eigenheim - Grundstück Planen / Finanzierung mit Einkommen ok? 22
8Wie viel Einkommen brauchen wir für unseren Hauskredit? 38
9Darlehen TEUR 500 - möglich mit monatlichem Einkommen? 18
10Suche nach Immo Kredit Vorteile/Nachteile Versicherung vs Bank 22
11Immobilien-Kredit mit hoher Besicherung, aber wenig laufendem Einkommen 35
12Nebenkosten nach dem Hausbau 52
13KFW 270 für nachträgliche Photovoltaikanlage 17
14Finanzierung um 400k bei 60-120k Eigenkapital mit Kombination BANK/KfW/Bausparvertrag 22
15Kredit widerrufen und besseres Angebot annehmen?? 37
16KfW Förderung, wie feststellen, ob man eine bekommt? 12
17600.000 wie finanzieren? Einkommen 600.000, Kombi mit KFW? 28
18Kredit für Neubau - Machbarkeit, Empfehlungen 11
19Erfahrungen mit Einkommen v. Selbstständigen bei Finanzierung? 12

Oben