Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
115
Gäste online
1.161
Besucher gesamt
1.276

Statistik des Forums

Themen
29.869
Beiträge
387.589
Mitglieder
47.415

Ubiquity und Telekom Magenta TV

4,80 Stern(e) 5 Votes
Ich mal wieder, diesmal mit einer etwas spezielleren Frage.
Derzeit verwenden wir eine fritzbox in Verbindung mit händisch in Kanälen verlegten CAT-Kabeln, einen Fritz Accesspoint und einen Netgear/Tp-link Switch mit IGMP v3, dazu Telekom Magenta TV.
Im neuen Haus wollen wir weiterhin Magenta nutzen. Jetzt würden wir gerne dort das Netzwerk auf Ubiquity-Basis aufbauen. Allerdings bin ich darüber gestolpert, dass Ubiquity und IGMP v3 nicht grad die besten Freunde sind. Offenbar sehr viel Handarbeit und Gefrickel (mir ist klar, dass Ubiquity Handarbeit ist, deswegen holt man es sich.) ohne Garantie, dass es funktioniert, da so wie ich das lesen konnte Multicast nicht die Stärke der Ubiquity-Router/Switche ist.

hat zufällig jemand diese Kombi im Einsatz und kann was dazu sagen?
 
Funktioniert und es gibt einige Anleitungen.
Vigor als Modem, usg, Switch, APs von unifi...
Ist nicht besonders anspruchsvoll.

Wenn du unifi richtig konfigurierst, hast du ein super Netzwerk mit sehr vielen Möglichkeiten.
Was hast du denn genau und wo geplant?
 
Funktioniert und es gibt einige Anleitungen.
Vigor als Modem, usg, Switch, APs von unifi...
Ist nicht besonders anspruchsvoll.

Wenn du unifi richtig konfigurierst, hast du ein super Netzwerk mit sehr vielen Möglichkeiten.
Was hast du denn genau und wo geplant?
Genau geplant ist noch nichts. Die Idee ist mindestens einen kleinen POE-Switch für eine Handvoll Nanos zu verbauen, normalen Switch für den Rest, Modem, Router. Hier Punkt für den Anfang.

die Anleitungen habe ich ich zum Großteil bereits durchgelesen. Laufen alle eigentlich nach dem gleichen Muster ab.
Dennoch gibt es viele, bei denen es nicht klappt. Kriegen sie es einfach nicht hin oder ist es vielleicht doch noch ein bissel tricky. Was ich vor allem blöde finde, offensichtlich muss nach jedem routerneustart wieder Hand angelegt werden.
Das ist Mist.

wie gesagt ist aber alles nur im Laufe des heutigen Tages angelesen. hab auch keine Posts gefunden die jünger als ein knappes 3/4 Jahr sind. Vielleicht hat sich ja was geändert.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Per Script funktioniert es auch nach Neustart.
Das gibt es auch als Schritt für Schritt Anleitung.
Je Nachdem wie viele APs du haben wirst (meist einen pro Stockwerk und eventuell einen draußen) reichen die Injektoren. Dazu ein Unify Switch. Hast du mehr POE Geräte nimm einen größeren Unifi Switch mit POE. Mehrere Switch bedeuten einen größeren Konfigurationsaufwand und mehr Energieverbrauch.
Nano HD sind eine sehr gute Wahl.
Dass du alle Möglichkeiten und Vorteile nutzen kannst solltest du auch den Router von Unifi (USG), Cloudkey oder permanent laufenden Controler sowie Switch von Unifi nehmen.
 
Genau das ist der Plan.
Die Lösung mit dem Script habe ich auch gelesen. Dennoch finde ich das suboptimal. Möglicherweise muss auch das in Kauf nehmen.
Was den Cloudkey angeht. Wenn ich richtig informiert bin, muss ich nicht den Hardware-Key nehmen, sondern kann auch eine Software-Variante nutzen.
Ich setze im Heimnetz einen Windows Server 2016 ein, zwecks AD, Fileserver, etc. Wenn der Server eh 24/7 läuft, habe ich einen nennenswerten Vorteil durchbrennen cloudkey?
 
Mit der neuen Software und Firmware soll es besser/leichter geworden sein.
Bin aber bei diesem Fall nicht tief drin da ich kein DSL oder gar Magenta habe. Habe mich nur mal damit beschäftigt als ein Freund überlegt hat umzusteigen. Schlussendlich hatte er so viel ältere Hardware dass wir sein Netzwerk so realisiert haben. Er ist aber auch nicht so technikaffin.

Den Controller kannst du auch auf dem Server installieren. Musst halt schauen in welchem VLAN er dann sein soll. Ein separates Management-LAN macht Sinn. Entweder hat du ausreichend Schnittstellen oder du musst mit virtuellen Anschlüssen arbeiten.
Mit dem Cloudkey ist es weniger Fummelei und du bist unabhängig vom Server. Du kannst ja mit der Serverlösung starten und wenn es dir dann doch nicht passt einfach ändern. Einfach Backup im Controller machen, Cloudkey dran, aus Backup wiederherstellen wählen und in 10 Minuten läuft alles wieder...
 

Ähnliche Themen
22.07.2020Welchen Switch mit POE und 16 bzw. 24 PortsBeiträge: 21
25.06.2020Das sichere, gehobene Netzwerk im EFHBeiträge: 16
22.02.2019Hausnetzwerkverkabelung mit POE Acces-PointsBeiträge: 38
07.09.2019Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen?Beiträge: 134
29.02.2020LAN und SAT im EFH mit Zentralem Serverschrank realisierenBeiträge: 40

Oben