Tuinmaximaal Terrassenüberdachung Erfahrungen

4,30 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 01.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Tuinmaximaal Terrassenüberdachung Erfahrungen
>> Zum 1. Beitrag <<

T

thorsten2016

Hallo,

also ich bin mittlerweile bei Steda und Rexin "gefangen".

Wo ich nach wie vor noch schwanke ist die Bedachung:

- Doppelsteg aus Polycarbonat scheidet aus (sehr geringer Stegabstand und nicht gut lichtdurchlässig, hier ist mir die Optik und Licht wichtig)

- Doppelsteg aus Acryl
Pro: Sehr lichtdurchlässig, breiterer Aufbau (100-120cm pro Feld) geringeres Gewicht als VSG, Optik gegenüber. Polycarbonat deutlich schöner (gibt es von Plexiglas mit Stegabstand 64 und sogar 96mm, Muster unterwegs)
Contra: sichtbare Stege stören ggf. Optik im Vergleich zu VSG. Kratzempfindlich

- VSG 8mm => Gibt es Argumente die für 10mm sprechen? Schneefall ist bei uns nicht wirklich viel im Rheinland.
Pro: Sehr lichtdurchlässig, keine Stege
Contra: schwer, ggf. anfälliger gegenüber. Hagel

Gibt es Meinungen? Gewicht kann man noch mit leben (spielt ja nur beim Aufbau eine Rolle). Hageln tut es hier auch das eine oder andere Mal aber in der Regel nicht größer als 10mm. HIer bietet sich sicherlich eine Versicherung an.

Was noch zu erwähnen ist: Wir haben einige Nadelbäume an der Grundstücksgrenze. Entsprechend wird es auch Nadeln und Dreck auf dem Dach geben. Ob die Kratzer auf Acryl erzeugen....?

VG
Thorsten
 
chewbacca123

chewbacca123

Hallo,

also ich bin mittlerweile bei Steda und Rexin "gefangen".

Wo ich nach wie vor noch schwanke ist die Bedachung:

- Doppelsteg aus Polycarbonat scheidet aus (sehr geringer Stegabstand und nicht gut lichtdurchlässig, hier ist mir die Optik und Licht wichtig)

- Doppelsteg aus Acryl
Pro: Sehr lichtdurchlässig, breiterer Aufbau (100-120cm pro Feld) geringeres Gewicht als VSG, Optik gegenüber. Polycarbonat deutlich schöner (gibt es von Plexiglas mit Stegabstand 64 und sogar 96mm, Muster unterwegs)
Contra: sichtbare Stege stören ggf. Optik im Vergleich zu VSG. Kratzempfindlich

- VSG 8mm => Gibt es Argumente die für 10mm sprechen? Schneefall ist bei uns nicht wirklich viel im Rheinland.
Pro: Sehr lichtdurchlässig, keine Stege
Contra: schwer, ggf. anfälliger gegenüber. Hagel

Gibt es Meinungen? Gewicht kann man noch mit leben (spielt ja nur beim Aufbau eine Rolle). Hageln tut es hier auch das eine oder andere Mal aber in der Regel nicht größer als 10mm. HIer bietet sich sicherlich eine Versicherung an.

Was noch zu erwähnen ist: Wir haben einige Nadelbäume an der Grundstücksgrenze. Entsprechend wird es auch Nadeln und Dreck auf dem Dach geben. Ob die Kratzer auf Acryl erzeugen....?

VG
Thorsten
Hey, für uns war nur Glas eine Option. Ich finde alles andere sieht irgendwie nicht gut aus. Alleine die Option zu haben, durch die Markise entscheiden zu können, Ob man unter der Überdachung den Himmel sehen möchte oder nicht spricht 100% für Glas.
Das Verlegen war wirklich kein Problem, wir haben ja gerade die Erfahrung gemacht.
da es sich um Sicherheitsglas handelt, sollte ein bisschen Hagel da auch nichts ausmachen.
Schnee lag bei uns im Winter schon drauf, kein Problem.

hoffe du findest für dich die richtige Eindeckung
:)
 
chewbacca123

chewbacca123

Hallo,

also ich bin mittlerweile bei Steda und Rexin "gefangen".

Wo ich nach wie vor noch schwanke ist die Bedachung:

- Doppelsteg aus Polycarbonat scheidet aus (sehr geringer Stegabstand und nicht gut lichtdurchlässig, hier ist mir die Optik und Licht wichtig)

- Doppelsteg aus Acryl
Pro: Sehr lichtdurchlässig, breiterer Aufbau (100-120cm pro Feld) geringeres Gewicht als VSG, Optik gegenüber. Polycarbonat deutlich schöner (gibt es von Plexiglas mit Stegabstand 64 und sogar 96mm, Muster unterwegs)
Contra: sichtbare Stege stören ggf. Optik im Vergleich zu VSG. Kratzempfindlich

- VSG 8mm => Gibt es Argumente die für 10mm sprechen? Schneefall ist bei uns nicht wirklich viel im Rheinland.
Pro: Sehr lichtdurchlässig, keine Stege
Contra: schwer, ggf. anfälliger gegenüber. Hagel

Gibt es Meinungen? Gewicht kann man noch mit leben (spielt ja nur beim Aufbau eine Rolle). Hageln tut es hier auch das eine oder andere Mal aber in der Regel nicht größer als 10mm. HIer bietet sich sicherlich eine Versicherung an.

Was noch zu erwähnen ist: Wir haben einige Nadelbäume an der Grundstücksgrenze. Entsprechend wird es auch Nadeln und Dreck auf dem Dach geben. Ob die Kratzer auf Acryl erzeugen....?

VG
Thorsten
Hier noch der Blick aus dem Glasdach raus, das ist doch nicht zu toppen wenn man bedenkt, wie furchtbar das aussieht mit milchigem PC, finde ich
 

Anhänge

W

world-e

Also wir haben uns auch für VSG klar entschieden. Matt wäre für uns auch nicht in Frage gekommen. Und wir haben ein helles grau, das wirkt nicht so massiv wie dunkle Farben. Ist meine Meinung, aber muss jeder selbst entscheiden.
Wie haben eine von KD mit Sonnensegel anstatt Markise.

Macoja als Anbieter erscheint mir auch nicht schlecht.
 
Zuletzt aktualisiert 01.12.2022
Im Forum Tuinmaximaal Carport / Terrassenüberdachungen gibt es 1 Themen mit insgesamt 17 Beiträgen

Ähnliche Themen
09.11.2021Terrassenüberdachung, PC Dach/Glas, Markise unterglas?! Beiträge: 17
28.11.2017Fundamente für Terrassenüberdachung Alu / Glas - Seite 2Beiträge: 11
13.02.2020Welche Scheiben? Dicke, VSG, FL, ESG usw.? - Seite 2Beiträge: 16
14.04.2022Polycarbonateindeckung für Terrassenüberdachung bei Regen laut? - Seite 4Beiträge: 24

Oben