Statistik des Forums

Themen
29.805
Beiträge
341.299
Mitglieder
45.395
Neuestes Mitglied
E-willi

Tiere aus dem Internet

4,40 Stern(e) 5 Votes
L

Lily

Guest
wenn du einem Tier was gutes tun willst dann geh ins Tierheim um such dir dort ein Tier aus. Das kostet nur eine Spende und du kannst echt ein gutes Werk tun. Denn die Heime sind voll mit Tieren die ein Heim suchen und die sind auch alle gesund, die werden dort regelmäßig untersucht.
 
L

Lily

Guest
da kann ich meinem vorredner nur Recht geben, die Heime sind voll mit Tieren. Du kannst dir ja einen Hund mal zum spazieren gehen ausleihen dann siehst du auch gleich ob du mit ihm klar kommst. Und oft haben die Heime auch Welpen die sie vermitteln.
 
L

Lily

Guest
Hallo,
das was du dir beim Kauf im Internet sparst gibst du danach für den Tierarzt aus. Denn die Welpen sind meist nicht geimpft und auch noch nie von einem Arzt untersucht worden. Wenn du Pech hast bekommst du sie schon krank und kannst von Glück reden wenn sie überleben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Leute wie naiv seid ihr eigentlich? Das hört man doch tagtäglich in irgend welchen Reportagen im Fernsehen, dass man Tiere nicht über irgendwelche dubiosen Internetanzeigen kauft! Wenn man Pech hat (die Chancen stehen gut) wird man heftig übers Ohr gehauen. Hab mal einen großen Zeitungsartikel gelesen über eine Familie, die sich einen Mops-Welpen in Namibia bestellt hatte. Der wird spottbillig angeboten aber dann mussten die plötzlich zig mal irgendwelche angeblichen Gebühren bezahlen, bis sie gut und gerne um 6000€ erleichtert waren, den Mops bekamen sie allerdings nie zu Gesicht! Der andere Fall ist, wie hier schon oft erwähnt, man bekommt kranke Welpen aus schlechter Haltung von unseriösen Züchtern...
Also Fakt ist, dass ein Rassehund grob über den Daumen 1000€ kostet, manche Rassen bisschen weniger, manche sogar noch mehr. Das ist auch gerechtfertigt!! Die Züchter müssen auf viele Ausstellungen rennen um überhaupt Lizenzen zum Züchten zu bekommen. Somit kann man dann auch den Stammbaum des Hundes über viele Generationen zurückverfolgen. Die Welpen werden sozialisiert, geimpft, entwurmt... Das alles kostet viel Geld und Zeit.
Also in diesem Fall Hände weg vom Internet!! Geht ins Tierheim, auch da gibt es reinrassige Hunde, die ein Plätzchen suchen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hallo zusammen,
wir wünschen uns seit langem einen Hund, aber wenn man Welpen beim Züchter kauft dann kosten die ein Vermögen. Nun habe ich im Web eine Anzeige gesehen wo diese sehr günstig angeboten werden. Sollte man darauf eingehen oder muss ich da mit Problemen rechnen.
Lass bloß die Finger davon !
So ein Tier, je nach Rasse hat man 10 Jahre oder länger und sollte an ein paar € nicht knausern. Einen Hund kauft man, nachdem man sich ausführlich mit entsprechender Fachliteratur befasst hat bei einem seriösen Züchter, am besten beim Zuchtverband erkundigen.Wenn Du 500.-€ mehr ausgibst, 10 Jahre Lebenzeit annimmst, dann sind das täglich nicht mal 0,14€ die Du mehr investierst und durch Qualität leicht wieder rausholst . Denk nur an die Tierarztkosten und die Züchtergarantien.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ja, der Post ist alt, aber..

Ganz ehrlich - ich verstehe, dass die Zahl der dubiosen Internetverkäufe mittlerweile zugenommen hat, aber warum sollte man für einen HUND 500-1000€ bezahlen, nur weil er einen Stammbaum hat? Wenn man selbst nicht vorhat zu züchten, dann ist es außerhalb von Luxusansprüchen total egal ob rasse oder nicht. Ein Hund ist ein Hund und jeder Hund ist anders, in seinem Wesen und seinem Charakter. Ich habe bisher alle meine Hunde/Tiere über das Internet erhalten und damit toi toi toi meist gute Erfahrungen gemacht. Man sollte schon genau drauf schauen, und sich nicht abziehen lassen, aber das ist denke ich logisch.
Aber warum zum Züchter gehen wenn jährlich über 100 Hunde in den Tierheimen abgegeben werden? Haben die kein Recht auf ein Zuhause? Ich habe und hatte immer Hunde, die aus mysteriösen Umständen "plötzlich" weg mussten. Und ich habe es nie bereut ihnen zu einem besseren Leben zu verhelfen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben