Teures Grundstück + EFH 155 qm + Keller KFW40+, finanzierbar?

5,00 Stern(e) 13 Votes
Zuletzt aktualisiert 07.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Teures Grundstück + EFH 155 qm + Keller KFW40+, finanzierbar?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

BauBauNRW

@OWLer Erdarbeiten sind mit 3000€ angesetzt. Mehr steht da nicht. Bodengutachten ist schon gemacht. Laut BLB: Baustrom ist inkl. Genauso Bauwesenversicherung, "sämtliche Baugeräte, Baumaterialien und Gerüste werden von uns für die Dauer der vertraglich vereinbarten Leistungen bereitgestellt. Dazu gehören ebenfalls Baustrom, Bauwasser und die dabei anfallenden Gebühren. Der anfallende Bauschutt für die von uns erbrachten Leistungen wird von uns fachgerecht entsorgt." Beim Bodenaushub wird von Bodenklasse 3-5 ausgegangen. und weiter: "Wenn Ihr Haus mit einem Keller geplant wird, wird die Baugrube ausgehoben und der ausgehobene Boden auf Ihrem Grundstück gelagert. (...) Nach Erstellung des Kellers werden die Arbeitsräume bis auf eine Höhe des vorhandenen Geländes wieder verfüllt und algenweise verdichtet."
Zur Zusatzfrage: Alles inkl. Parkett bis 60€/qm in Schlaf-/Gäste-/Arbeits-/Wohn-/Esszimmer. Bodenfliesen im restlichen Bereich 40€/qm. Malerarbeiten: Vliestapete + weißer Anstrich. Innentür z.B. 350€ als komplettes Element (?). Im Keller 210€ pro Element.
Alles laut BLB.

@nordanney KFW40+ machen wir mehr aus ökologisch-idealen Gesichtspunkten als aus ökonomischen. Warum ist die Finanzierung aus deiner Sicht ein Problem?
Wir hatten bereits lose Gespräche mit Dr. Klein, Sparkasse, Apobank und Volksbank, die das Ganze nicht so kritisch gesehen haben. Fairerweise muss ich zugeben, dass Interhyp auch gesagt hat, dass es knapp wird.

@ypg Raffstore war Extrabudget für ein Eckfenster im EG, nicht für den Keller. Keller als reiner "Nutzkeller". Einmal "Spielkeller" für die Kinder und einmal Sportkeller für uns (6 Fährräder im Haus, etc.) Die Türen vom Flur werden mit "Klimatüren"ausgestattet. Bzgl des Gartens/Außenanlagen, hatte ich mir auch schon sowas gedacht.

@Ysop*** Hoffnung auf günstig, habe ich beim Bauen schon langer nicht mehr... ;-) Wobei, sofern wir erst das Grundstück kaufen und dann später bauen, habe ich Hoffnung, dass es nicht noch teurer dann wird. :)
 
Tassimat

Tassimat

"Wenn Ihr Haus mit einem Keller geplant wird, wird die Baugrube ausgehoben und der ausgehobene Boden auf Ihrem Grundstück gelagert. (...) Nach Erstellung des Kellers werden die Arbeitsräume bis auf eine Höhe des vorhandenen Geländes wieder verfüllt und algenweise verdichtet."
Und die Abfuhr des Materials, das nicht mehr benötigt wird?
 
B

BauBauNRW

Das geht aus der BLB nicht hervor. Muss ich nochmal hinterfragen. Ansonsten ist es sehr günstig, wenn man das mit den Erfahrungen hier vergleicht.
 
OWLer

OWLer

Und die Abfuhr des Materials, das nicht mehr benötigt wird?
Also auf unserem Grundstück konnte nur Menge X vom Aushub Y gelagert werden. Z=Y-X musste abgefahren werden. In Summe glaube ich Z=16 Radlader. Allerdings mussten dann 4 wieder anrücken zum Anfüllen. "Es passte nicht mehr Aushub aufs Grundstück" jaja....

Das hat allein 5000€ gekostet. Und das ist Sand, der nicht deponiert werden muss, sondern bei anderen Bauvorhaben als Füllsand wieder verbaut werden kann.
 
Y

Ysop***

Finde ich jetzt nicht abwegig.
Uns hat der nackte Standard Keller 26k Aufpreis zur BoPl gekostet.
Je nach Anspruch, bisschen Estrich und E-installation Aufputz, kommt mir das realistisch vor.

Zzgl. Erdarbeiten versteht sich.
Das finde ich mega günstig. Hab schon von Kellerpreisen von 100k (bei uns) gehört. Das finde ich zwar sehr teuer, aber 70k hätte ich schon angesetzt.

Übrigens glaube ich, dass man für das Geld ein Haus bauen kann, aber ich bezweifle die genannten Wünsche bei dem Budget.
 
Zuletzt aktualisiert 07.12.2022
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung gibt es 3009 Themen mit insgesamt 64037 Beiträgen

Ähnliche Themen
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem Grundstück - Seite 5Beiträge: 178
28.09.2016Bewertung Angebot Erdarbeiten - Seite 2Beiträge: 14
02.04.2019Bauplatz: Massive Aufschüttung oder besser Keller mit Aushub? Beiträge: 28
09.06.2013Kosten Erdarbeiten ohne Keller Beiträge: 15
29.10.2018Frage zu Erdarbeiten in der BLB Beiträge: 17
05.04.2015Grundstück reserviert. Finanzierung steht an - Seite 2Beiträge: 52
27.06.2020Keller oder Grundstück begradigen? - Seite 3Beiträge: 43
30.09.2019200m2 EFH für 4-5 Personen ohne Keller auf schmalem Grundstück Beiträge: 68
02.10.2018Aushub für Keller, eure Meinung zu den Kubikmetern - Seite 3Beiträge: 31
09.10.2020EFH 220qm mit Keller auf 700qm Grundstück Beiträge: 41

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben