Terrassen: Welche Anzahl und wohin?

4,60 Stern(e) 7 Votes
P

Pinkiponk

Ich habe ein weiteres Anliegen, da wir demnächst mit dem Tiefbauer besprechen wollen, wo er den Boden für Terrassen vorbereiten kann/soll.

Eure Meinung ist, in Hinsicht auf Ästhetik und Praxistauglichkeit erwünscht, was die Anzahl und Form unserer Terrasse/n angeht.

Zu erst einmal habe ich 3 Terrassen angedacht: Hauptterrasse nach hinten in den Garten (Terrasse 1), kleine Terrasse um von der Küche aus mal kurz im Freien einen Tee oder Sekt zu trinken (Terrasse 3) und eine weitere kleine Terrasse bei unserem Technik/Hauswirtschaftsraum (Terrasse 2) um einen Wäscheständer rauszustellen, einen Eimer Wasser zu entleeren oder einfach mal dort stehen und "gucken" (schwäbisch für schauen oder sehen).

Hinsichtlich der Form/en bin ich unsicher. Ich mag runde, halbrunde, organische Formen, weiß aber nicht, ob das zu einem quadratischen Haus (9,40m x 9,40m) passt. Des Weiteren gefallen mir "Pflasterkreise", von denen ich einige auf den Terrassen/Carport unterbringen möchte. In weiß nicht, ob Pflasterkreise in runden Terrassen besser aussehen als in eckigen. Oder ob es dann zu viel "rund" ist. Wenn Ihr gelungene Fotos habt, zeigt sie mir gerne.

Auch hier möchte ich die Gelegenheit nutzen, Euch allen und Euren Familien ein gutes Neues Jahr, mit vielen glücklichen Stunden, innerhalb ;-) und außerhalb des Forums zu wünschen. Bitte lasst uns alle weiterhin so schön und hilfreich zusammenkommen.

--> Und wer mit Hampshire Kontakt hat, möchte ihn bitte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Rückkehr bewegen. Er fehlt bei uns sehr.

Noch ein Hinweis zu meinen Einzeichnungen in den Fotos. Ich bekam keine halbrunden Formen eingezeichnet, deswegen habe ich teilweise die Form "oval/rund" gewählt. Ich hoffe, meine Fragen sind trotzdem verständlich.

EG eingezeichnete Terrassen.jpg

Pflasterkreis.jpg
 
Y

ypg

Ich mag runde, halbrunde, organische Formen, weiß aber nicht, ob das zu einem quadratischen Haus (9,40m x 9,40m) passt.
Warum sollte das nicht passen? Natur ist organisch und die meisten Gärten und Parks sind organisch angelegt (Außer es handelt sich um geplante Anlagen mit anderen Stilmitteln oder Stilen)
Deine Terrasse 2 ist auf einer Tiefe von ca. 70cm wie gemeint? Wo soll da Wäsche getrocknet werden? Das ist ein Gang, nichts weiter.
Da eine Umrandung wohl auch geplant ist, würde ich das so in der Art machen. Rot ist eine Wäschespinne (ich geh mal davon aus, dass so etwas geplant ist bei Dir). Wassereimer würde ich auf Rasen oder in Beeten leeren.
Braun sind Beete für Stauden und Sträucher, grün dann die Pflasterung.
Die eigentliche Terrasse wird ja von Möbeln beherrscht, da muss man selbst wissen, wohin man von innen schaut bzw. ob man auf einen Baum, Stauden oder auf Möblierung schauen will.
Wenn Du das so halbrund und symmetrisch machen willst, dann mach das doch so.
 

Anhänge

P

Pinkiponk

Warum sollte das nicht passen? Natur ist organisch und die meisten Gärten und Parks sind organisch angelegt (Außer es handelt sich um geplante Anlagen mit anderen Stilmitteln oder Stilen)
Deine Terrasse 2 ist auf einer Tiefe von ca. 70cm wie gemeint? Wo soll da Wäsche getrocknet werden? Das ist ein Gang, nichts weiter.
Da eine Umrandung wohl auch geplant ist, würde ich das so in der Art machen. Rot ist eine Wäschespinne (ich geh mal davon aus, dass so etwas geplant ist bei Dir). Wassereimer würde ich auf Rasen oder in Beeten leeren.
Braun sind Beete für Stauden und Sträucher, grün dann die Pflasterung.
Die eigentliche Terrasse wird ja von Möbeln beherrscht, da muss man selbst wissen, wohin man von innen schaut bzw. ob man auf einen Baum, Stauden oder auf Möblierung schauen will.
Wenn Du das so halbrund und symmetrisch machen willst, dann mach das doch so.
Oh, das hast Du aber schön skizziert. So machen wir das. Außer der Wäschespinne, die finde ich immer zu dominant ... es muß auch nicht jeder Nachbar meine Wäsche sehen. ;-)
 
B

barfly666

Ist das echt so gewollt, 80 cm zwischen Haus und Garage/Abstellkammer?

Das Fenster/Türe des HWR: da gebe ich zu bedenken, das da die Stelle sein wird, wo der nicht eingeladene Besucher sich ungestört und ungesehen alle Zeit der Welt lassen kann um einzutreten ….

insgesamt ist der Schlauch nicht optimal (kommt man da überhaupt mit einem Rad schiebenderweise durch, ohne den Lenker abzumontieren?). Den Abstellraum an der Garage würde ich daher eher als offenen Fahrradport konzipieren, den Schlauch würde ich dann noch lichtdurchlässig überdachen und zur Strasse hin ein gescheites Tor o.ä.
 
H

hanse987

Diesen schmalen Schlauch zwischen HWR und Abstellraum ist mir auch aufgefallen. Würde ich nie so machen.

Wenn dies so bleiben soll, dann kannst du vom Hauseck bis zum Ende des Abstellraums komplett pflastern, denn Gras wird dort nie wachsen.
 
P

Pinkiponk

Ist das echt so gewollt, 80 cm zwischen Haus und Garage/Abstellkammer?

Das Fenster/Türe des HWR: da gebe ich zu bedenken, das da die Stelle sein wird, wo der nicht eingeladene Besucher sich ungestört und ungesehen alle Zeit der Welt lassen kann um einzutreten ….

insgesamt ist der Schlauch nicht optimal (kommt man da überhaupt mit einem Rad schiebenderweise durch, ohne den Lenker abzumontieren?). Den Abstellraum an der Garage würde ich daher eher als offenen Fahrradport konzipieren, den Schlauch würde ich dann noch lichtdurchlässig überdachen und zur Strasse hin ein gescheites Tor o.ä.
Ich hoffe noch, dass mein Mann dort an der Stelle auf den Abstellraum verzichtet und wir nur einen schönen, luftigen Stellplatz für das Auto, mit Kreispflaster, ;-) haben werden oder der Abstellraum statt 3m breit nur 1,5m breit sein wird. Ich darf halt nicht alleine entscheiden.

Ein Tor möchte ich nicht. Vorerst will ich noch rundherum alles offen lassen. Das hatten wir bei unserem letzten Haus so und ich fand es toll.
 
B

barfly666

denn Gras wird dort nie wachsen.
…. aber Unkraut …. :)

@Pinkiponk: also „offen“ ist so nix. Aber Deinen Mann kann ich schon verstehen, ohne Garage wäre auch blöd. Kann man die Garage nicht weiter nach rechts verschieben und den weiteren Stellplatz vor das Gäste WC Fenster stellen? Würde das rangieren sparen, wenn der eine vor der Garage steht. Oder die Garage ans Haus dran, dann isse halt Teil des Haus und Du kannst dann außen rum …

Meine Garage steht (weil schräg hingestellt) am Nebeneingang viel zu nah dran, empfinde ich schon als recht beengend am schmalsten Bereich …
 
WilderSueden

WilderSueden

Lastenrad finde ich ein bisschen einseitig, aber Anhänger finde ich praktisch (wie übrigens auch beim Auto). Man hat ein normales Fahrrad mit dem man auch normal radeln kann aber bei Bedarf passt hinten noch ein Kind ran. Zeit zum Anhängen ist fast vernachlässigbar wenn der Anhänger aufgebaut steht. Wir haben den Anhänger hauptsächlich für nach dem Umzug gekauft. Gerade auch weil wir aufs Land ziehen und zum Kindergarten so 3km haben werden, mit relativ direkter Verbindung mit einem 1,5 spurigen Sträßchen durch den Wald. Da ist man mit dem Auto nicht viel schneller und ein bisschen Bewegung schadet nicht wenn man sonst im Home Office sitzt.

Aber Fahrrad ist ein guter Punkt. Wenn ich den Plan richtig lese, dann sieht der vor dass der Fahrradplatz nur zugänglich ist wenn der hintere Parkplatz frei ist. Im ungünstigen Fall müssen also beide Autos fahren um an ein Fahrrad zu kommen.
Von der Seite rein ist bei 80cm auch eher stressig, eine ähnlich beengte Situation habe ich aktuell mit dem Fahrrad in unserem Kellerabteil.
 
D

driver55

Leute, es geht hier nur um die Terrassen!:cool:






Aber stimmt schon, man müsste sich erst mit dem Grundriss befassen. ;)
 
Y

Ysop***

Liebe @Pinkiponk, ich sehe, dass du in der Küche ein bodentiefes Fenster hast. Wie weit bist du denn mit der Küchenplanung gediehen? Soll sie ein L mit Essecke sein, oder schwebt euch noch was anderes vor? LG :)
 
P

Pinkiponk

Liebe @Pinkiponk, ich sehe, dass du in der Küche ein bodentiefes Fenster hast. Wie weit bist du denn mit der Küchenplanung gediehen? Soll sie ein L mit Essecke sein, oder schwebt euch noch was anderes vor? LG :)
Ich hoffe, ich darf in diesem Thread darauf antworten, obwohl es kein Küchenthread ist.

Unsere Küche wird ganz einfach und unmodisch, wie alles andere im Haus auch. Wir stellen an die Seite mit den Wasseranschlüssen etc. unsere vor einem Jahr bei IKEA gekauften Landhausküchenmöbel, die wir noch um ca. zwei halbhohe Kommoden o.ä. mit Glasscheiben erweitern, die auf der gegenüberliegenden Seite stehen sollen. Nicht zu viele, da auch das "normale" Fenster in der Küche zugänglich sein soll. Mir gefällt es für uns nicht so gut, wenn vor oder direkt neben Fenstern etwas steht. Also werden die (Glasscheiben?-)Kommoden links und/oder rechts vom Fenster zur Straße stehen. Ich weiß noch nicht, wie viele Kommoden wir benötigen.

Ansonsten sollen in die Küche große Pflanzen und Bilder, je nach noch verfügbaren Platz.

In die Küche stellen wir dann noch einen 2-Personentisch (der ausziehbar sein wird) und zwei, vielleicht auch vier von unseren mit rotem Samt selbst bezogenen Echtholz-Holzstühle. Vorerst bedienen wir uns aus unseren Bestandsmöbeln, nachkaufen werden wir erst nach und nach.

Ich habe mir auch sehr gewünscht, den (siehe Fotos) selbst gebauten Bierkühlschrank meines Mannes in die Küche zu stellen, weil ich ihn einfach toll finde. Mein Mann hätte ihn eher in den Technik/Hauswirtschaftsraum gestellt, aber nun kommt er auch in die Küche. :)
(Die Kicker-Stecktabelle hat mein Mann nicht selbst gekauft, er liest Fußballhefte nicht. Ich habe sie ihm einmal vom Einkaufen mitgebracht, als er krank war.)

terrassen-welche-anzahl-und-wohin-548223-1.jpg

terrassen-welche-anzahl-und-wohin-548223-2.jpg
 
P

Pinkiponk

... klänge in meinen Ohren nach einem guten Plan. Den Räderwechsel macht man zweimal im Jahr, mit der Schubkarre kann der Schuppen da auch im Garten stehen, der Carport ist filigran viel dekorativer.
Mal sehen, ob ich ihn überzeugen kann. Noch hoffe ich, wider besseres Wissen, ;-) dass wir keinen Abstellraum benötigen und sich der Bedarf buchstäblich in Luft auflöst. :)

Ich glaube, ihr überschätzt Pinkipong etwas :D . Sie fährt wohl kein Lastenrad inkl Einkäufe und Kinder. Nichts für ungut, @Pinkiponk;)
Wie immer hast Du recht. :) Allerdings spielen wir mit dem Gedanken uns ein HASE-Bike zu kaufen, da mein Mann ein Lastenrad für Kleineinkäufe fahren würde und es auch gleichzeitig ein EBike-Tandem wäre. Das ist jetzt zwar OT, aber die Dinger machen, außer beim Preis, richtig, richtig Spaß. Wir haben einmal eine Probefahrt gemacht und kamen aus dem Lachen (und zugegebenermaßen auch Schimpfen ;-) ) nicht mehr raus. Wenn einer stoppen und der andere an Tempo zulegen will, das ist unglaublich lustig. :)

Wir müssen aber erst einmal abwarten, wie unsere finanzielle Situation nach dem Hausbau aussieht. HASE-Bikes kosten 3x so viel wie mein letztes, gebraucht gekauftes Auto, und das war immerhin ein SMART.


Ist das echt so gewollt, 80 cm zwischen Haus und Garage/Abstellkammer?
Meinem Mann gefällt es so und ich mag es immer noch lieber, als eine Garage direkt am Haus. Außerdem hoffe ich noch darauf, dass mein Mann auf den Abstellraum verzichtet und wir vorne nur einen Carport haben, der wie ein viktorianischer Pavillon aussieht.

... insgesamt ist der Schlauch nicht optimal (kommt man da überhaupt mit einem Rad schiebenderweise durch, ohne den Lenker abzumontieren?). Den Abstellraum an der Garage würde ich daher eher als offenen Fahrradport konzipieren, den Schlauch würde ich dann noch lichtdurchlässig überdachen und zur Strasse hin ein gescheites Tor o.ä.
[/QUOTE]
Der Eingang zum Abstellraum wäre nach vorne, zur Straße hin, so dass man mit dem Fahrrad nicht durchgehen muss.
…. aber Unkraut …. :)

@Pinkiponk: also „offen“ ist so nix. Aber Deinen Mann kann ich schon verstehen, ohne Garage wäre auch blöd. Kann man die Garage nicht weiter nach rechts verschieben und den weiteren Stellplatz vor das Gäste WC Fenster stellen? Würde das rangieren sparen, wenn der eine vor der Garage steht. Oder die Garage ans Haus dran, dann isse halt Teil des Haus und Du kannst dann außen rum …
Garage direkt am Haus mag ich nicht. Ich bin der Ansicht, dass fast jede Garage die Schönheit eines Hauses beeinträchtigt. Aber die andere Idee mit dem zweiten Stellplatz (den wir ohnehin nicht brauchen), vor dem Gäste WC Fenster überlegen wir uns. Gute Idee.

Wenn dies so bleiben soll, dann kannst du vom Hauseck bis zum Ende des Abstellraums komplett pflastern, denn Gras wird dort nie wachsen.
Mit der Außenanlage haben wir uns noch nicht befasst. Ich dachte bisher an einen "Freisitz", der vom Technik/HWT in den Carport-Bereich übergeht. Wenn ich dort doch etwas pflanzen möchte, kämen schattenverträgliche Pflanzen in Frage. Oder ich pflanze einen Strauch, der den Durchgang nach hinten schließt. Aber wie erwähnt, Gartenplanung und Außenanlagen haben wir noch nicht gemacht.

Leute, es geht hier nur um die Terrassen!:cool:
Aber stimmt schon, man müsste sich erst mit dem Grundriss befassen. ;)
Ich bin für jeden Hinweis zu allem dankbar. :)
 
11ant

11ant

Aber die andere Idee mit dem zweiten Stellplatz (den wir ohnehin nicht brauchen)
... wäre m.E. am naheliegendsten, die Frühstücks- oder Wäscheständerterrasse so anzulegen, daß sie als Stellplatz deklarierbar wäre. Also von der Einfahrt erreichbar und mindestens 2,5 x 5m groß. Fahrspuren dorthin sollten genügen, einen durchgehenden flächigen Anschluß an die Einfahrt halte ich für verzichtbar.
 
P

Pinkiponk

Die eigentliche Terrasse wird ja von Möbeln beherrscht, da muss man selbst wissen, wohin man von innen schaut bzw. ob man auf einen Baum, Stauden oder auf Möblierung schauen will.
Ich möchte mich für diesen Hinweis nochmal bedanken. Klügeren als mir mag er trivial erscheinen, ;-) aber ich hatte bisher tatsächlich nicht auf dem Radar, dass wir ja auch von innen auf "schöne Natur" blicken wollen und nicht auf Gartenmöbel. Unter dem Aspekt muss ich alles nochmal neu durchdenken.

@: Wir haben den Tiefbauer jetzt erst einmal darum gebeten, nur die zwei behördlich geforderten Stellplätze vorzubereiten, aber noch keine Terrasse/n. Die Außen- und Gartenplanung incl. Terrasse/n benötigt mehr Zeit. Ich bin mir auch nicht mehr sicher, ob ich direkt am Haus eine größere Terrasse möchte oder nicht weiter hinten, Richtung Feld, etwas terrassenähnliches einrichte. Das können wir erst entscheiden, wenn wir mal ein paar Monate im Haus gelebt und unsere Gewohnheiten und Bedürfnisse analysiert haben.
 
Zuletzt aktualisiert 27.01.2022
Im Forum Terrassenplatten - Terrassenböden gibt es 82 Themen mit insgesamt 607 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben