Terrasse erstellen lassen

4,80 Stern(e) 4 Votes
I

Irgendwoabaier

Moin,

das Haus ist "fertig" (ok, richtig fertig ist man nie), es geht an die Außenanlagen. Einfahrt ist fertig, die Überlegungen zur Terrasse sind auch ausgegoren, jetzt fehlt nur noch der GaLa-Bauer (allgemeine Aussage: Planung, Ausführung, ja, machen wir alles, kein Problem)...
Kandidat 1: Ja, komme Do vorbei, schaue mir's an, bin aber arbeitsmäßig die nächsten 3 Monate ausgelastet. Kein Problem, reicht ja. Kommt vorbei, macht ein sehr fehlerhaftes Angebot, auf Rückfragen kommt keine Antwort.
Kandidat 2: Ja, komme Fr vorbei, schaue mir's an, mache ein Angebot bis übernächste Woche), aber Erstellung wird dieses Jahr wohl nichts mehr. Wie gesagt, reicht ja. Kommt vorbei, man diskutiert einzelne Punkte. Angebot - kommt nicht (2 Wochen überfällig)
Kandidat 3: Das wird dieses Jahr nichts mehr. Kein Problem - ich will dieses Jahr nur die Planung fertig erledigt haben, mir reicht's, wenn ich nächstes Jahr im Sommer auf der Terrasse sitzen kann. Fortsetzung Kandidat 3: Kann es mir ja mal ansehen... übernächste Woche melde ich mich.

Ist das normal? Oder braucht man schon zwingend einen Gartenarchitekten, um von einem Handwerker ein Angebot zu bekommen?

Kopfschüttelnd
I.
 
ypg

ypg

Für einen Gala-Bauer ist die Anlage einer Terrasse ein Kleinauftrag. Lohnt sich kaum, wenn die Auftragsbücher voll sind mit Aufträgen, die das 3-fache einnehmen.
Außerdem glaube ich, dass Gala-Bauer es irgendwie nicht mit Angebote schreiben haben. War bei denen zumindest so, die wir kennenlernen durften, bei uns waren die Erfahrungen ähnlich wie bei Euch.
Bei einfacher Terrassenanlegung würde ich einen Pflasterer ansprechen, eventuell gibt es kleinere Unternehmen bei Euch? Vlt auch mal das Unternehmen ansprechen, das gerade nebenan pflastert: die können dann den Auftrag gleich hintenan hängen ;)
 
I

Irgendwoabaier

Warum ned selber bauen? Terrasse anlegen ist gar ned schwer!
Wenn da nicht etwas angeböscht werden müsste plus eben nicht die beliebten 30x30-Platten aus dem Baumarkt verlegt werden müssten. So handliche 100x25cm-Platten + teilweise schräge Schnitte + Blockstufentreppe... Als DIY-Lösung nicht realistisch, das sollten Fachleute besser und haltbarer hinbekommen in einem Bruchteil der Zeit, die ich bräuchte.

Bei einfacher Terrassenanlegung würde ich einen Pflasterer ansprechen, eventuell gibt es kleinere Unternehmen bei Euch? Vlt auch mal das Unternehmen ansprechen, das gerade nebenan pflastert: die können dann den Auftrag gleich hintenan hängen ;)
Das wäre ja prinzipiell nicht schlecht, aber nebenan sind die Häuser alle schon etwas älter, und da pflastert keiner mehr. Und auf das füllen der letzten Baulücke wartet man noch vermutlich 20 Jahre... Im Rahmen unserer eigenen Pflasterarbeiten hätte man es vielleicht machen können, da waren wir aber mit anderen Themen ausgelastet, und die Terrassenskizzierung war noch nicht ausgereift. Naja, der Kandidat 3 hat Zeit bis Mittwoch, sich das anzusehen, sonst kommt Kandidat 4 oder gleich Gartenarchitekt ins Boot, ich habe nämlich irgendwann keine Lust mehr, den Handwerkern hinterher laufen zu müssen.

Gruß
I.
 
L

lalala21

Hallo,
wir haben in Franken gesucht und genau die gleiche Erfahrung... Den einem der beim Nachbarn super gearbeitet hat sind wir Wochen hinter her gelaufen. Haben im Februar drei Wochen für Oktober gebucht. Sonst war er voll. Der Rest kam entweder gar nicht oder war da aber Angebot Fehlanzeige. Material besorgen wir jetzt selbst und sonst haben wir einen Stundenlohn ausgemacht. Richtiges Angebot haben wir nicht bekommen. Er will aber dass jemand mit vor Ort ist und am besten als Handlanger mit anpackt. Jetzt machen wir und mein Papa Hilfsarbeiter dafür sparen wir uns was.
Alleine Pflastern wollen wir auch nicht. Haben keine Ahnung von so was und alle paar Jahre Einfahrt neu machen oder schiefen Zaun, lieber nicht.
Der Vater von einer sehr guten Freundin ist GaLa Architekt, viel besser schaut es da auch nicht mit Angeboten aus. Außer bei großen lukrativen Aufträgen oder dem "Haus und Hof Gärtner".
Was ich immer nicht verstehe, die leeren Versprechungen. Wenn man keine Lust, Zeit, etc. hat warum viele Firmen nicht direkt absagen.
Davon sind hier viele Bauherren betroffen und genervt.
 
M

Malli

Hallo,
ich hatte sowas vor einigen Jahren über die Plattform mit dem Hammer im Namen vergeben und war sehr zufrieden. Allerdings muss Deine Ausschreibung dann sehr detailliert sein, um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen. Da reicht es aber dann, das 4-8 Wochen vor Termin einzustellen, 6 Monate vorher wär da zu lang.
Viele Grüße.
 

Ähnliche Themen
16.10.2020Planung der Auffahrt für großes Hanggrundstück - 25% SteigungBeiträge: 43
28.01.2019Feedback zu "Haus der Handwerker"Beiträge: 41
16.06.2018Terrasse an Hanglage auf Stelzen - Holz oder Stahl besser?Beiträge: 35
09.02.2013Erfahrungen mit Unternehmen im Raum KarlsruheBeiträge: 41
28.02.2021Welche Planung findet ihr gelungen - Erste Gedanken - Eure IdeenBeiträge: 59
30.04.2020Handwerker aufgrund seines Google-Profils ausschließen?Beiträge: 38
15.11.2016Planung EFH: Hilfe, Tipps, Anregungen, Kritik erwünschtBeiträge: 62
05.11.2020Wir planen im Jahr 2022 zu bauen; die Planung beginntBeiträge: 328
19.05.2020Architektenvertrag kündigen wegen langsamer Planung?Beiträge: 13
12.05.2017 Aktuelle Planung unseres neuen ZuhausesBeiträge: 23

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben