Tecalor THZ 504 LWWP keine 2 Monate in Betrieb und dauernd defekt

4,80 Stern(e) 8 Votes
Ja eigentlich...und eigentlich ist alles wartungfrei und eigentlich sehr sparsame Technik usw. Nein dem ist nicht so. Die laufen munter weiter. Kühlen oder heizen aber eben mit erheblich weniger Leistung. Die Technik ist ja nichts neues und auch schon zu der Zeit der Wende gab es die gleichen Probleme und die gleichen Lösungen.


Nein auch das stimmt nicht. Die gehen halt einfach komplett aus wenn viel zu wenig drin ist oder melden eine Störung. Aber wenn nur etwas zu wenig drin ist dann funktionieren die weiter hin nur mit verminderter Leistung. Und auch bei weitem nicht jede WP hat einen Drucksensor drin, welcher dann das Problem des Kältemittelmangels meldet.

Aber in dem vorliegenden Fall könnte natürlich auch die Elektronik ein Defekt haben, da ja auch schon festgestellt wurde, das dies und das einen Schaden durch den Kurzschluss hatte.
bei mir war es so, und dann ist halt deine Aussage dass die munter weiter laufen schon mal pauschal nicht richtig. Meine Anlage ist auf Störung gegangen, wegen 200g fehlendem Kältemittel. Keine Ahnung was du von mir willst...

Der Verbrauch ist hoch, aber für ein über Tage ausgekühltes Haus jetzt auch nicht verwunderlich.

Fehler 07 ist Tecalor Fehlerliste „Fehler Fortluftlüfter". Wie viel Stunden ist der Heizstab denn bis jetzt gelaufen?
 
Der Heizstab lief irgendwie 380 Stunden oder so (während des Estrichprogramms). Der Wert ändert sich auch nicht die letzten Tage, also den Heizstab scheint sie nicht zu benutzen.
Der Verbrauch ist mit WP einfach so hoch.
Das Haus ist seit Donnerstag Vormittag eigenltich auch auf den Temperaturen wo es hin soll. Die HK stehen beide auf 22°C. Mittlerweile braucht er diese Mengen an Strom auch für die reine Erhaltung der Temperatur und Wassertemperatur. (ca. 30 kwh Strom waren es gestern wohl).
Unsere errechnete JAZ liegt bei 4,89, die tatsächliche aktuell eher um die 2.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll, ich bin so frustriert mit der WP. Das Teil war so teuer, und wenn wirklich der Solateur da nen Kurzschluss erzeugt hat und es da drin weiß der Kuckuck was zerschossen hat, dann kann das ja Wochen und Monate dauern, bis die jedes einzelne Teil gefunden haben was was abbekommen hat, falls sie das überhaupt rausfinden. :(
 
Tja das ist leider normal. Die Anlage gehört jetzt unbedingt einreguliert. Wie oft taktet der Verdichter aktuell? Nicht verzweifeln, normalerweise bekommt man das hin. Aber es ist aufwendig und kostet leider Nerven.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Keine Ahnung, wo kann ich das sehen?
Die Zahl bei "Verdichterstarts" hat sich länger nicht verändert, aber wie auch, der lief ja die ganze Zeit durch.
Seit heute Abend ist jetzt das Symbol für Kompressor und Heizbetrieb verschwunden, aber der Schraubenschlüssel für den Techniker ist wieder da. :/
 
@halmi
Ich bin nicht sicher. Ich finde immer noch, dass sie deutlich zu viel verbraucht. Wir liegen jetzt täglich so bei 35 kwh, aber inkl. Hausstrom. Schwer auseinanderzurechnen.
Gelegentlich regt sie sich jetzt ab, aber der Vergleich "Leistungsaufnahme" zu "erzeugte Wärmemenge" , wenn ich mir den pro Tag ausrechne, liegt halt immer irgendwo bei 2,8-3,5.
Unsere Jahresarbeitszahl laut Berechnung des Heizungsbauers liegt aber bei 4,89. Da ist also noch eine Menge Luft. :/
 
Oben