Suche Vorschläge für Grundriss DHH

4,40 Stern(e) 5 Votes
Y

ypg

OG ist das Bad größer als das Schlafzimmer. Im Bad bin ich mehrmals am Tag und bewege mich dort mehr als im Schlafzimmer. Dir scheint ein großes Schlafzimmer wichtig zu sein
Hallo tichu,
Du verwechselst hier etwas: ich habe die DHH nicht für mich geplant, sondern nach Deinen Vorgaben!

Ich habe Dir versucht, klar zu machen, dass Deine Anforderungen sich widersprechen bzw es einfach nicht funktioniert, wenn man an die Anforderungen an eine DHH so einengt wie Du...

hmm, ehrlich gesagt möchte ich damit nicht leben. Es gibt Kompromisse die ich eingehe, aber ein Dachfenster im Schlafzimmer möchte ich nicht ... dann lieber ganz ohne Fenster
Damit legst Du die Zimmeranordnung im OG fest; auch eine Zimmertür zum Flur braucht ein Schlafzimmer, somit kann nur diese Anordnung herauskommen, da Du auch kein Südschlafzimmer willst.
Irgendwelche Nischen oder winzige Zimmereckchen, die keiner begehen kann, das entwerfe ich nicht. und hoffentlich auch nicht der Architekt, der für Euch zuständig wird.

Da Du so absolut auf den Seiteneingang bestanden hast, und hier doch ersichtlich ist, dass die Aufteilung der Qm und Wohnqualität durch Seitenfenster besser ist mit Eintritt von vorn, solltest Du doch noch mal Eure Anforderungen und Bedingungen an das Haus überdenken!!!
Ich habe Dich gebeten, mir die Anforderungen aufzuschreiben (so, wie man es bei einem Architekten macht), dennoch fehlte zB die Information, dass Treppe getrennt vom Wohnen ...

Zu Deinen Anforderungen, das WC aus der Erinnerung "klein aber fein", bei 2 qm kritisierst Du die Grösse (unser letztes WC hatte 1,2qm...), für eine geschlossene Garderobe reichen definitiv 1 Qm (ohne Saisonjacken, mit dann geschätzte 2,5)

Du solltest Dir Deinen Post mit der Wohnzimmergrösse (Parallelthema) mal selbst beherzigen, sinngemäss: manchmal sind weniger Qm mehr, wenn die Aufteilung stimmt

Ich habe bei den Entwürfen bestimmt nicht das Rad neu erfunden, irgendwie und irgendwo gibt es diese oder ähnliche Entwürfe schon gebaut. Aber sie funktionieren, funktionieren meiner Meinung nach besser als Deine Varianten!

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Treppenlage (und -Form) dort schon am besten aufgehoben ist, wo sie ist.
Du solltest Dir ein Haus ausrechnen lassen mit DG-Ausbau bzw schon mit einer festen Treppe nach oben. Das wäre ein schönes Kinderzimmer - eventuell jetzt schon einplanen, damit das OG entsprechend geplant werden kann (obwohl Du natürlich durch die Lage des SZ das Bad selbst dann einengst, wenn Du nach oben oder überhaupt mehr Möglichkeiten hättest.)
Um das Haus hell zu bekommen, sind Fenster in Westlage wichtig, wovon das Haus Nutzen hat.

Und Deine Nachfrage, ob ich ein grosses Schlafzimmer brauche: nein, wir haben radikal verkleinert (obwohl aus einem Endreihenhaus in ein EFH), dennoch:

Man braucht Platz zum Bügeln, und wo funktioniert das besser als im SZ?!
Und nichts ist schlimmer, als sich jeden Morgen den Kopf oder den Fuß zu stossen

Gruss Yvonne
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tichu78

Ich habe Dir versucht, klar zu machen, dass Deine Anforderungen sich widersprechen bzw es einfach nicht funktioniert, wenn man an die Anforderungen an eine DHH so einengt wie Du...
Das habe ich leider noch nicht verstanden. Es gibt ja einen Entwurf, der meine Vorgaben ziemlich gut erfüllt. Oder was wird deiner Meinung nach nicht erfüllt?
und hier doch ersichtlich ist, dass die Aufteilung der Qm und Wohnqualität durch Seitenfenster besser ist mit Eintritt von vorn
Das sehe ich nicht ganz so. Den vor dem Haus ist eine sehr ungünstige Situation. Die beiden Stellplätze sind hintereinander ... sehr nervig wenn das zugeparkte Auto benutzt werden muss. Ich kann nicht ohne Nass zu werden die Einkäufe ins Haus tragen. Dann habe ich im EG einen längeren dunklen Flur und die Anordnung im Wohnbereich ist auch nicht besser. Im OG habe ich definitiv einen Vorteil, da das Kinderzimmer zur Westseite liegt und somit mehr Licht bekommt. Beide Entwürfe haben Ihre Vor und Nachteile .. mir persönlich sind dei Vorteile mit dem seitl. Eingang wichtiger.
die Information, dass Treppe getrennt vom Wohnen
sorry My fault!
Zu Deinen Anforderungen, das WC aus der Erinnerung "klein aber fein", bei 2 qm kritisierst Du die Grösse (unser letztes WC hatte 1,2qm...), für eine geschlossene Garderobe reichen definitiv 1 Qm (ohne Saisonjacken, mit dann geschätzte 2,5)
Naja, ich will mich ja nicht 3 mal im Kreis drehen um auf der Schüssel zu sitzen. Bei 1,2 m² muss die Tür nach außen aufgehen ... wäre ne Möglichkeit. Sieht vom Flur halt etwas ungewohnt aus wenn die Tür so rum eingebaut ist.
Aber sie funktionieren, funktionieren meiner Meinung nach besser als Deine Varianten!
und da sind wir wohl einfach verschiedener Meinung (daher die Bemerkung die DHH so geplant zu haben wie du Sie gerne hättest) Ich denke es ist verdammt schwer da völlig neutral zu sein.
Man braucht Platz zum Bügeln!
Unser Bügeleisen wird nur zu Vorstellungsgesprächen und Feierlichkeiten verwendet.

Bin ich vielleicht doch schon beratungsresistent? Vielleicht ist es aber auch der Wunsch nach etwas anderem. Bei dem nördl. Eingang ist der Grundriss halt echt 0815 und wenn der in Frage kommt, dann sollte die Küche und der Essbereich an der Südseite sein. *Seufz*
 
Y

ypg

Es gibt ja einen Entwurf, der meine Vorgaben ziemlich gut erfüllt. Oder was wird deiner Meinung nach nicht erfüllt?
Ich kann Dir jetzt schlecht folgen. Beziehst Du Dich auf diesen von Dir erstellten Entwurf? #22:

Einzige Lösung die Sinn machen würde ist sowas:
Anhang anzeigen 3959
Anhang anzeigen 3960
Hier hast Du einen langen dunklen Flur (Du wolltest es einladend), die Garderobe unter der Treppe ist kleiner als mein Vorschlag ( siehe V1... ), im OG hast Du kein Büro, wo ein Schrank stehen soll, Dein SZ hat ein Dachfenster und ist grösser als mein Vorschlag, Dein Bad kleiner ...

Das sehe ich nicht ganz so. Den vor dem Haus ist eine sehr ungünstige Situation. Die beiden Stellplätze sind hintereinander ... sehr nervig wenn das zugeparkte Auto benutzt werden muss. Ich kann nicht ohne Nass zu werden die Einkäufe ins Haus tragen. Dann habe ich im EG einen längeren dunklen Flur und die Anordnung im Wohnbereich ist auch nicht besser. Im OG habe ich definitiv einen Vorteil, da das Kinderzimmer zur Westseite liegt und somit mehr Licht bekommt. Beide Entwürfe haben Ihre Vor und Nachteile .. mir persönlich sind dei Vorteile mit dem seitl. Eingang wichtiger.
Ich kann Dir wieder nicht folgen, da ich nicht weiss, worauf Du Dich beziehst und auch Dein Grundstück erschliesst sich uns immer noch nicht so ganz, da Du keine Einzelheiten gegeben hast ausser der Breite.

Bei 1,2 m² muss die Tür nach außen aufgehen ... wäre ne Möglichkeit. Sieht vom Flur halt etwas ungewohnt aus wenn die Tür so rum eingebaut ist.
Das ist durchaus gängig und sollte im Flur auch nicht überbewertet werden, zumal dort von mir 2 gleiche Türen nebeneinander angeordnet wurden.

Unser Bügeleisen wird nur zu Vorstellungsgesprächen und Feierlichkeiten verwendet.
Ups... ja dann...

Ob Du beratungsresistent bist? Vielleicht???

Gruss Yvonne
 
Y

ypg

Muss man da die Hose auch auf dem Flur ausziehen?
Zumindest kann man bei den nach aussen zu öffnenden Türen bei den WCs a) den Raum betreten und b) Toilette und Waschbecken benutzen.
Bei Deinen "Entwürfen" ist das nicht so.

Und bei Deinem Entwurf #49 ist Dein WC schmaler als meins.

So denn: ich bin raus! Dieses Hin und Her mit Deinen Argumenten, die Du dann selbst brichst, ist nicht so mein Ding und führt auch zu nichts.
 
T

Tichu78

Dieses Hin und Her mit Deinen Argumenten, die Du dann selbst brichst, ist nicht so mein Ding und führt auch zu nichts.
Dass sich meine Argumente ändern liegt einfach daran, daß ich noch in einer Findungsphase bin ops:. Lerne hier viel dazu und merke dann immer wieder mal, daß meine Argumente und Vorstellungen doch nicht immer sinnvoll sind. Das ist der größte Nutzen, den ich aus der Diskussion mit dir bisher ziehen konnte .
Kann verstehen wenn so etwas nervig ist

Woher soll ich denn wissen wie die 1,2 m² angeordnet sind? 1mx1,2m? 2mx0,6m? Wir groß die Schüssel und das Waschbecken ist?
Die WC Größe sollte doch nur einigermaßen passen in den Entwürfen. Das macht man doch alles später mit dem Planer. Genauso weiß ich nicht wo idealerweise Wasser Zu und Ablauf sein soll etc.. Wenn 1,2 m² ausreichend sind soll mir das recht sein. Sind 2,5 m² besser dann isses so. Verstehe nicht warum das jetzt so ein Hin und Her sein soll? Die meisten Entwürfe haben ca 2-3m² fürs WC vorgesehen, das habe ich einfach mal genommen um auf der sicheren Seite zu sein. 1m Breite scheint ein Minimum zu sein. Aber vermutlich bin ich da völlig auf dem Holzweg =>
Bei Deinen "Entwürfen" ist das nicht so.
Klein und fein heißt einfach groß genug um sich komfortabel bewegen zu können, bei 1,2 m² fehlt mir da einfach die Vorstellung wie das komfortabel sein soll. Klar geht das, ist aber nicht Sinn der Sache.

Viel wichtiger ist doch die Anordnung der Räumlichkeiten!!! Ich plane ja auch nicht eine Küche und diskutiere dann über die Anlegung der Fächer in einer Schublade. Wichtig ist wo die Schublade ist, wie breit und lang , damit ich weiß ob genug Besteck reinpasst. Genau dazu hätte ich gerne deine Meinung gehört.

Du hast anscheinend einen viel detaillierteren und auch anderen Fokus auf so einen Entwurf als ich. Das ist wohl der Grund warum ich dich (noch) nicht verstehe. Sorry! Trotzdem noch mal Danke für deinen Versuch mir zu helfen!
 
Zuletzt aktualisiert 17.08.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2102 Themen mit insgesamt 72146 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben