Sturmanker für Zaunbau. Welche Zaunseite?

"Gartenbau / Gartengestaltung / Werkzeug / Maschine" erstellt 19. 03. 2019.

  1. nadam1

    nadam1

    2. 10. 2011
    7
    0
    Hallo, ich will einen 20m langen Holzzaun bauen. Auf eine bereits bestehende Betonmauer.
    Mit fertigen Holzelementen, 180x180cm.
    Die Pfosten werde ich mit Aufschraub-H-Ankern befestigen.
    Da die Elemente recht dicht sind, und der Wind hier schon recht ordentlich gegenknallen wird, hab ich nun noch an Sturmanker gedacht.
    Ich DENKE, die müssten doch auf der Seite des Zauns angebracht werden, von wo der Wind NICHT kommt, oder? Damit sie die Pfosten durch Gegendruck stabilisieren.
    ...nur dann wäre ich auf dem Nachbargrundstück....und der wird sich freuenwenn ich da 30x30x80 Fundamente für die Anker betonieren will...

    Kann man die Sturmanker auch auf der Seite machen, von wo der Wind kommt? So dass sie den Zaunpfosten "halten"?

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. hampshire

    hampshire

    17. 06. 2018
    460
    347
    Du kannst den Zaun auf Zug oder auf Druck stabilisieren. Geht also von beiden Seiten. Ist nur eine Frage der angewendeten Technik.
     
  4. hanse987

    hanse987

    26. 03. 2015
    413
    137
    Mal ein anderer Punkt. Was sagt der B-Plan zur max. Zaunhöhe und was sagt dein Nachbar zu deinem Vorhaben?
     
  5. Lumpi_LE

    Lumpi_LE

    16. 04. 2015
    963
    249
    Wind kann von allen Seiten kommen...
     
  6. nadam1

    nadam1

    2. 10. 2011
    7
    0
    Ok, danke...

    Also dem Nachbarn ist es egal (würde ich mir aber auch noch schriftlich geben lassen).

    Guter Punkt mit dem Bebauungsplan...Danke! (bin davon ausgegangen, dass 1,80 m an der Grenze i.O. ist)
    ...ich hab jetzt mal beim Bauamt angefragt.
     
  7. 11ant

    11ant

    1. 02. 2017
    7.033
    1.880
    Insbesondere Sturm hält sich nicht unbedingt an die sonst gewohnte Haupt-Windrichtung. Gerade wenn er wütet, ist Wind eher ein Punk als nur ein Rocker.