Stiebel Eltron WPL A 05 Hydraulischer Abgleich

4,40 Stern(e) 5 Votes
D

Dennis89

Hallo,

wir wohnen jetzt seit zwei Wochen im Haus und nun frage ich mich, ob die Heizung optimal läuft.

Verbaut wurde eine WPL A 05 +HSBC200 von STIEBEL ELTRON.

Es gab eine kurze Einweisung in das System aber keinen wirklichen hydraulischen Abgleich. Der HB hat nur bisschen an den HKV Ventilen rumgedreht und meint das passt schon so:)

Im Haus haben wir ca.20.5Grad bei einer AT von 9Grad. Die Einstellungen der WP habe ich angehangen.

Nun befürchte ich, das die Kreise zu sehr gedrosselt sind. Ich habe als erstes die ERR alle auf 6 gestellt. Dann wagte ich einen Blick in den HKV und sah, das wir keine Flowmeter verbaut haben. Wie kann ich da denn die Liter ablesen bzw. einstellen, ohne zu sehen was passiert?

Die WP läuft seit 01:30 bis jetzt mit 25Hz und 580W. Meistens haben wir eine Pause von ein paar Stunden am Tag wo die WP nicht heizt. Ergo, ein takten kann ich nicht feststellen. Der Volumenstrom beträgt im Heiztakt ca.14.7l/min. Die WP braucht laut Datenblatt 640l/h also passt das. Die HKP habe ich auf 40% gestellt. Stand vorher auf 50%. Dadurch hat sich die Spreizung von 2k auf 3k erhöht.

Wie gehe ich jetzt am besten vor, wenn ich die Liter am HKV nicht ablesen kann? Müssen die Flowmeter eventuell nachgerüstet werden, damit man den hydraulischen Abgleich durchführen kann?

P.S: Die erzeugte Wärmemenge von heute beträgt 30,52 und der Verbrauch laut externen Stromzähler beträgt 5,66kWh.

Besten Dank,


Dennis
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
R

RotorMotor

Klingt doch gar nicht so schlecht.
Man könnte vor und Rücklauf Temperatur der Kreise messen.
Und die Temperatur der Räume genauer überwachen.
Aber wenn es überall angenehm und der Verbrauch niedrig ist, ist doch nicht viel zu tun.
 
D

Dennis89

Klingt doch gar nicht so schlecht.
Man könnte vor und Rücklauf Temperatur der Kreise messen.
Und die Temperatur der Räume genauer überwachen.
Aber wenn es überall angenehm und der Verbrauch niedrig ist, ist doch nicht viel zu tun.
Messen am HKV?
Es könnte schon noch so 1 Grad mehr in den Räumen haben. Vor allem sind die Bäder zu kalt.

Anbei die Unterlagen zur FBH.

Macht es hier Sinn einen hydraulischen Abgleich zu machen?
 

Anhänge

A

Alessandro

nicht die Steigung der Heizkurve erhöhen! Du musst die Heizkurve parallel nach oben verschieben.
Wie viel °C hat es denn im Bad? Hat es dort mehr als 20,5°C?
 
Zuletzt aktualisiert 13.08.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1801 Themen mit insgesamt 27399 Beiträgen

Ähnliche Themen
03.01.2022Erdwärmepumpe EFH 200m² FBH kfw55 - Einstellung/Optimierung - Seite 9Beiträge: 91
11.01.2021Brötje BLW Neo 8 Heizkurve Einstellungen - Seite 15Beiträge: 940
02.01.2022Hydraulischer Abgleich LWWP+Effizienz-Umwälzpumpe - Seite 2Beiträge: 109
23.12.2021Welche Vorlauftemperaturen fahrt Ihr aktuell? - Seite 14Beiträge: 192
04.01.2022LWWP aktueller Verbrauch und Daten - Seite 60Beiträge: 1439
21.11.2021Hydraulischer Abgleich, Einzelraumregelung deaktivieren? - Seite 2Beiträge: 51
01.01.2022Tecalor THZ 504 LWWP keine 2 Monate in Betrieb und dauernd defekt - Seite 4Beiträge: 43
01.01.2021Stromverbrauch Haus, was habt ihr für einen Verbrauch? - Seite 42Beiträge: 417
25.10.2021Tecalor LWWP - Kein Durchfluss bei Fußbodenheizung Beiträge: 29
01.10.2020Zusatzheizung im Bad bei Fußbodenheizung empfehlenswert? - Seite 2Beiträge: 71

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben