Steigen die Bauzinsen gerade?

4,90 Stern(e) 38 Votes
Bitte realisiert bevor ihr den Bauvertrag schliesst folgende Signale. Materialien werden knapp, exorbitante Preisteigerungen zum B. bei Holz. Firmen sind am Ende der Kapazität. Vertröstung und Schnellschnell ist das Ergebnis. Facharbeiter anstellen geht nicht, es gibt keine. Durch Covidstaatsknete verschleppte Insolvenzen und verdeckte Arbeitslosigkeit. Tendenziell steigender Zins.
Es muss keinen Crash geben, es gibt aber Signale, die ein Weiter so verhindern könnten. Das soll man sehen und dann entscheiden. K.
 
Guten Morgen,

ich habe gerade folgende Listen bezüglich Preissteigerungen in den nächsten Tagen gefunden. Der Beitrag ist vor 7 Tagen erstellt worden. Sollten die Preise 1:1 von den Bauunternehmen weiter gegeben werden, dann ist unser Bauvorhaben wahrscheinlich beendet. Denn nochmals 10% Steigerung ist Wahnsinn :(
Habe gestern Angebot vom Großhandel für unseren Zaun erhalten:
10% Teuerungszuschlag für Matten seit 25.01.21
13,5% Teuerungszuschlag für Pfosten seit 25.01.21
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Also nur auf die Schulden betrachtet waren 1923 und 1948 "gut" für die Schuldner da diese auf altem Wert belassen wurden während Löhne und Gehälter 1:1 umgerechnet. Die konnten also im Zweifel sehr schnell Ihre Schulden bezahlen.
Falsch. Durch die Hypothekengewinnabgabe musste man 100% in DM zurückzahlen. 90% gingen halt an den Staat und nur 10% an den Gläubiger
 
Sehr wichtige Ergänzung. Danke!
Allerdings konnten diese Abgaben auf 30 Jahre gestreckt werden, was ja dem ein oder anderen wieder geholfen haben dürfte. Aber ja, man hat keinen Schuldenschnitt gehabt.
 
Oben