Steigen die Bauzinsen gerade?

4,90 Stern(e) 38 Votes
Von den 20 Mark haste damals aber auch 200 Schrippen gekauft.
In manchen Läden kriegst du die eben heute zwar nicht für 100 EUR, aber 68 EUR.

Ja, man gibt mehr Geld für technischen Schnickschnack aus, aber man kriegt auch deutlich viel mehr dafür. Bei Gütern des täglichen Bedarfs bzw Grundbedürfnissen ist die Entwicklung genau andersrum. Man kriegt immer weniger und muss mehr dafür zahlen. Ich weiß nicht, ob das immer ein guter Tausch ist. Und das sage ich als jemand, der (schnelles) Internet auch nicht mehr missen möchte.
 
@Tolentino Mir geht es ähnlich und ich bin auch oft hin und hergerissen zwischen alledem. Das Einfache hat nach wie vor und aus meiner Erfahrung heraus einen großen Reiz, der heutige Verlust an gelebter Zwischenmenschlichkeit macht mich eher traurig, auf der anderen Seite lebe ich aber das aktuelle, moderne Leben auch gerne.
Hey @Oetti Du sollst hier keine anerkannten Studien und Fakten über den Haufen werfen, wenn Du aus Deinem Takatuka-Land erzählst. :D Wer weiß, auf welchem Stern Du das so erlebt hast.....tztztz
 
Zuletzt bearbeitet:
...
Somit kenne ich auch viele Pärchen die zusammen 250 m² bewohnen, was nach der Rechnung 125m² pro Nase wären.
...
Bei "Pärchen" und "bewohnen" kommt mir ein Video bei Youtube (Villa Cullinan promotet von Drumelia Real Estate) in den Sinn. Über 3.000 qm Wohnfläche und der "Makler"sagt bei 13:50 sinngemäß, er könne sich durchaus ein Pärchen als Bewohner vorstellen, ohne dass sie die Villa als zu groß empfinden.
Kommentar:
"I can truly see how two people can live here without the house feeling too big at all" *pushes elevator button*....
(Er - der "Makler" - hat es zwar anders gesagt, aber sinngemäß kommt es hin.)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Meine Zahlen habe ich Dir sogar aufgeschrieben. Hast Du das nachgerechnet? Nö, dann würde ja Dein Fakt wackeln.
Also bei deinen Daten ergibt sich folgendes Bild:

8,5 % Zins
1 % Tilgung
600k DM Baukosten
70k DM Grundstück
Summe: 670k DM minus EK von 250k macht 420k DM zu stemmen

9,5% Annuität von 420k DM hieße eine Rate von 3.325 Euro pro Monat....

Euer Gehalt: 2700 DM Du und deine Frau vielleicht 1500? DM macht zusammen 4200 DM pro Monat, 35% davon wäre eine gesunde Rate bei 1.470 DM.

Woher kamen denn die 1.850 DM Differenz?
 
Woher kamen denn die 1.850 DM Differenz?
Psssst.....ist geheim, kich hab da ein paar Felder mit ner besonderen Pflanzenzüchtung :cool:
Ich hatte ja angedeutet, dass das etwaige Zahlen sind, weil bereits über 30 Jahre zurück, im Grundsatz aber stimmen sie so !!!
Das Gehalt stieg dann etwas nach und nach etwas an, die Eltern lebten zwar mietfrei halfen aber doch mit Geld und wir ihnen mit anderer Leistung, Schwiegereltern hatte auch noch 50TDM übrig irgendwann etc..
Dazu hatte ich neben meinem Beruf eine kleine Selbstständigkeit gegründet, die nach und nach ganz gut lief aber eben mit hohem Zeitaufwand. Das Ganze parallel zu meinem Schichtdienst, neben Hausbau und Familie.
Und...halt...erwischt.....für einen kleineren Teil des Kredites gab es damals ein Kfw-Programm für die elterliche Wohnung, das mir eine gewisse Zinsersparnis brachte (aber eben auch wieder mit genannter Gegenleistung des Wohnrechts).
Das war kein Vorzeigefall, beim besten Willen nicht, und so würde ich es auch nicht wieder machen, denn der Preis dafür war sehr hoch. Bei uns war es einfach so, dass man sein Haus baute, so wurde man geprägt; Privates hatte da wenig Platz.
Wie gesagt, heute bin ich über die verlorene Familienzeit traurig und finde es ja gut, wenn die jungen Leute das heute oft anders machen.
Sie erkennen aber oft den Preis nicht, den manch Älterer dafür bezahlt hat für sein Haus, und ich meine damit nicht den finanziellen Preis ! Diesen Preis würde man heute überwiegend nicht mehr bezahlen wollen und DAS IST AUCH GUT SO.
Keinesfalls möchte ich hier Märchen erzählen und ich find mein Leben ja auch Klasse und beschwer mich nicht. Wenn Du Weiteres wissen möchtest oder Zweifel bestehen kannst mich gerne auch direkt anschreiben, Diskussionen sind notwendig !
 
Wir sind nun an dem Punkt das wir überlegen wie wir am besten weiter machen sollen. Grundstück ist gekauft, Preise steigen weiterhin, Jobs sind momentan sicher aber eben in Branchen die nicht Wirtschaftskrisen sicher sind (ich Maschinenbau und meine Frau Softwareentwicklung). Geplante Baukosten liegen bei etwa 500k All In. Der Verkauf unserer Wohnung bringt etwa 150-200t Eigenkapital das wir auch für den Hausbau nutzen möchten. Unser Einkommen liegt bei etwa 5k im Monat. Keine weiteren Kinder geplant also wird es in ein paar Jahren wohl noch mehr da meine Frau nur Teilzeit arbeitet. Trotzdem überlegen wir ob wir noch 1-2 Jahre warten sollen oder dieses Jahr schon mit allem starten sollen. Sollten wir noch dieses Jahr einen Werksvertrag unterschreiben bin ich dafür die Wohnung direkt zu verkaufen und Kaufer zu finden die uns als Mieter behalten bis das Haus fertiggestellt ist. Somit können wir direkt mit dem EK arbeiten. Würdet ihr das auch so machen?
 
Oben