Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
86
Gäste online
702
Besucher gesamt
788

Statistik des Forums

Themen
29.534
Beiträge
380.190
Mitglieder
47.186

Stauden - Erfahrungen und Empfehlungen

4,20 Stern(e) 6 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Guten Morgen, es gab hier ja mal ein Thema zu Sträuchern, bei dem sehr tolle Anregungen dabei waren, bei denen ich mich gerne bedient habe. :)

Mögt ihr auch mal sammeln, mit welchen Stauden ihr gute Erfahrungen gemacht habt, ggf. wie ihr kombiniert, was eher ein Ausfall war...

Wie unschwer zu erraten ist, steht bei mir heuer die Staudenplanung an für zwei Beete; am liebsten natürlich mehrjährig, um die Pflege etwas zu reduzieren.

Eines in voller Südlage, nur morgens etwas Schatten (soll vermutlich etwas in Richtung Bauerngarten gehen) mit ca. 4,5 x 1 m, außerdem bekomme ich vor Nachbars Garage ein Spalier (vermutlich mit Clematis und Kletterrose) auf ca. 7 x 1 m, das wäre Richtung Westen von einer Wand geschützt, ansonsten aber auch sehr sonnig.

Also gerne her mit euren Ideen! :)
 
In beiden Teilen würde Felsenbirne gut rein passen!
Sie mag es eher sonnig muss nicht extra bewässert werden, ist pflegeleicht und wuchert nicht wie manche andere Stauden (Schmetterlingbaum).

Und das wichtigste : sie gibt sehr süße und gesunde "Beeren" her. Ich pflanze nur noch Sachen, die ich essen oder trinken kann :)
 
Es kommt auch auf den Boden an, was sich dort wohlfühlt. Du kannst alles pflanzen was dir gefällt, und was nicht wiederkommt, fühlt sich nicht wohl und wird durch anderes ersetzt. Ist uU ein teurer Versuch - wobei erstaunlich viele Pflanzen mit vielen Böden zurecht kommen.

Es gibt diverse Staudengärtnereien online wo man nach Licht Farbe und Größe filtern kann. Am Besten natürlich wäre eine Staudengärtnerei in der Nähe, die einem was zusammenstellt.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Es gibt Online-Shops mit Suchfunktionen
dann hat z.B. die Staudengärtnerei Zeppelin, Mein Schöner Garten Beetvorschläge mit Pflanzplan
Beratung in der Örtlichen Gärnternei, Baumschule und co.

Ich habe im Herbst und jetzt bei mir folgendes verpflanzt
Westseite, Sonnig, jedoch keine pralle Mittagssonne
Ramblerrose 'Lykkefund'
in dem Beet sind noch 2 Flieder und 2 Pfingstrosen von Eltern und Schwiegereltern Ableger bekommen.
Zum Nachbarn/Parkplatz habe ich eine Zeile mit verschiedenen Pflanzen
Weigelie
Flieder
Gartenjasim
Blasenspiere
Schottische Weinrose
Winter-Heckenkirsche
Forsythie
Rosen-Deutzie
Rotholz-Hartriegel

Überstanden haben alle den Winter, schlagen gut aus
Mal abwarten

Auf die richtige Südseite soll es auch einen Streifen Stauden/Bauerngarten. Welche überlege ich wenn es soweit ist
dann kommt ein Streifen Wiese
und zur Straße das Prärriebeet mit 80 qm
 
In beiden Teilen würde Felsenbirne gut rein passen!
Felsenbirne ist ein Baum...

nicht wie manche andere Stauden (Schmetterlingbaum).
... Schmetterlingsstrauch eine Art Gehölz/Strauch ... als Baum mir nicht bekannt.

Ich kombiniere gern einen Immergrünen Strukturbusch mit ins Staudenbeet, das kann ein Buchs oder Cotoneaster sein, aber auch ne Skimmie oder ähnlich. Ich habe letztes Jahr Zwergrittersporn angeschafft, der hat 2 x geblüht. Der passt mit Rosen gut ins Bauernbeet. Hortensie auch, ist aber auch mehr ein Busch.
Schneerose hab ich mir im Februar gekauft: wunderhübsch blüht sie immer noch, soll auch immergrün sein.
Ich hab mir jetzt bei bakker de einen Newsletter bestellt, da gibt es Staudenbeete komplett zu kaufen.

Schade an Stauden ist, dass sie oft nur einmal blühen und dann nicht mehr.
 
Bei Pinterest kam neulich eine Aufzählung von lange blühenden Stauden. Ich habe sie mir leider nicht gespeichert.
 
Oben