Spontane Verbesserungen an Auslegung FBH

4,70 Stern(e) 9 Votes
ach doch. Habe den Stummel am HKV übersehen.

Ungünstig finde ich die langen Leitungen der Zimmer im OG, die dafür genutzt werden, den Flur mitzuheizen...
Unnötiger Wärmeverlust, vor allem fürs Bad!
 
bei uns kam die Sanitärfirma selber auf die Idee, den von einer Planungsfirma angedachten Verlegeplan zu optimieren.

Die Planungsfirma wollte im Flur EG auch keine Rohre langlegen, dann hat die Sanitärfirma 2 Reihen etwas optimiert und doch durch den Flur gelegt.

Habe bei 128 qm Wohnfläche, 18 Heizkreise. Alle Zimmer in OG 2 Kreise, Bad auch 2, Küche 2, Flur 1, HWR 1, Gästeklo 1 und Wohnzimmer 4 Kreise.

Die haben alles mit 28er Edelstahlrohr verlegt und angeschlossen (die beiden Heizkreisverteiler). Und hatten auch von sich aus gesagt, dass die 10 cm Verlegeabstand machen, wegen Wärmepumpe. Bei Gas hätten sie den Abstand vergrößert.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@T_im_Norden
Dass mir mit einem längeren Badkreis der Druckverlust steigt in dem Kreis, der eh schon den höchsten hat im OG, ist nicht schlimm?

Bzgl. AZ und WZ bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher ob das klug ist.
Das AZ wird nicht täglich und nicht für immer dauerhaft genutzt. Das WZ hingegen sollte immer schön warm sein.
Soll ich mir hier wirklich die Möglichkeit nehmen, beides einzeln regeln zu können?

Außerdem steht im WZ der Holzofen. Deswegen gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass die FBH im WZ eher auf niedriger Last läuft im Winter.

Bin unentschlossen.
 
Frag doch einfach, was er an Aufpreis will, damit er dir Ben größeren Verteiler mit 2 Zeitkreisen fürs Wohnzimmer verlangt. Räume zusammen schließen kann man machen, aber nicht so.
Wir haben das Gäste WC mit 3m² an den Vorraum gehängt, sowas geht schon, aber Aufenthaltsräume würde ich immer einzeln regelbar machen.
 
Oben