Spontane Verbesserungen an Auslegung FBH

4,70 Stern(e) 9 Votes
Also vielen Dank für die Meinungen. Dann seh ich mal was sich machen lässt.

Man könnte versuchen die Kreise in Raum 1 und 2 anzupassen.
Also Wohnzimmerkreis auf ca. 85 Meter und dann AZ und einen Teil des Wohnzimmer zusammenfassen auf ca. 85 Meter.
Damit wären die Kreislängen gleichmäßiger .
Geht das so einfach? Muss die Tür nicht irgendwie ausgespart werden?

Wenn machbar würde ich unter die Wanne legen lassen.
Wird gemacht! (probiert)

Eine Verständnisfrage hab ich noch. Warum sind denn die beiden Eckkinderzimmer so unterschiedlich ausgelegt von den Längen und Durchflüssen (67kg/h und 100kg/h)?

Dass das mittlere Zimmer weniger Heizlast hat verstehe ich. Aber K1 und K3 haben vergleichbare Außenwandlängen und Größen.
Ausrichtung Südwest und Südost.

Danke im Voraus.
 
Ich vermute Kind 1 hat ein besseres Verhältnis zwischen Außenwandlänge und Raumvolumen (kompakter). Das wird in der schwierigeren Möblierung dann wieder ausgeglichen. Dass das soviel ausmacht hätte ich aber auch nicht gedacht.
 
Du kannst dann das AZ nicht mehr einzeln einregeln da das ja auch das WZ betrifft.

Vom verlegen her sollte das gehen da du ja keine zusätzlichen Kreise baust.

Große Auswirkungen wird das aber nicht haben da noch weitere Kreise mit größeren Längen vorhanden sind.

Wenn die Firma da Probleme macht/sieht würde ich nicht drauf bestehen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben