Statistik des Forums

Themen
28.180
Beiträge
311.301
Mitglieder
44.239
Neuestes Mitglied
Maras27

So bauen Sie ein Holzhaus für Ihre Familie.

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo Leute.
Ich habe ein Problem mit Ihnen zu beraten.
Ich bin neu hier, also stelle ich mich erstmal kurz vor - Ich bin 35, habe Früher und 2 Kinder und möchte nun gern aus HH "aufs Land" ziehen.
Wir möchten aus verschiedenen Gründen einen Bungalow bauen - allerdings habe ich jetzt die Idee, auf einen (grossen) Bungalow noch 1-2 Einliegerwohnungen zu setzen.
Nun habe ich evtl. ein Grundstück in Aussicht, das nach §34 baugb bebaut werden kann.
So wie ich das verstehe, müsste ich eine Bauvoranfrage stellen um vor kauf des Grundstückes zu klären, ob mein Vorhaben überhaupt genehmigungsfähig ist - aber was benötige ich dafür?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Gute Gesundheit
 
Bungalow bauen - allerdings habe ich jetzt die Idee, auf einen (grossen) Bungalow noch 1-2 Einliegerwohnungen zu setzen.
Also doch kein Bungalow, sondern ein MFH

müsste ich eine Bauvoranfrage stellen um vor kauf des Grundstückes zu klären, ob mein Vorhaben überhaupt genehmigungsfähig ist - aber was benötige ich dafür?
Einfach mal beim Bauamt vorstellig werden. Die haben für so etwas Sprechstunde.

Was hat Deine Überschrift mit Deinem Thema zu tun?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Was hat Deine Überschrift mit Deinem Thema zu tun?
Ich vermute mal, da treibt ein Gugel trans later ;-) seine Späße mit der Übersetzung nederlands / deutsch.

Wir möchten aus verschiedenen Gründen einen Bungalow bauen - allerdings habe ich jetzt die Idee, auf einen (grossen) Bungalow noch 1-2 Einliegerwohnungen zu setzen.
Die Idee eines "Bungalows" mit Einliegerwohnungen hat hier alle paar Monate mal jemand, und die Kurzfassung der Antwort lautet meist: "vergiß´ es". 1. hält sich bei Einliegerwohnungen im günstigen Fall in etwa die Waage, wie sich der Tilgungsbeitrag - aber eben auch das Kreditvolumen - dadurch erhöht. 2. sind Grundstücke in bungalowgeeigneter Größe auch ohne Bebauungsplan von den Rahmenbedingungen meist eher nicht dafür "gedacht", faktisch Mehrfamilienhäuser dort zu errichten. 3. reden Stellplatzverordnungen o. dergl. da auch noch ihr Wörtchen mit. Im Ergebnis gibt es meist ein Ehrenbegräbnis für die Schnapsidee. Echte Teetrinker halten von Beuteltee eher Abstand, ähnlich wenig bleibt vom Aroma der Wohnidee "Bungalow" übrig, wenn man sich Fremde mit ins Haus holt. Der Bungalow und die Haltung "Paragraph 1, jeder hat seins" gehören nicht nur bei Karsten zusammen :)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben