Smart Home für FBH im kfw40+ Haus?

4,80 Stern(e) 4 Votes
J

Juicy1990

Buenos Dias liebes Forum,

Wir bauen aktuell, Rohbau ist fast fertig und es soll mal eine 165qm stadtvilla ohne Keller im kfw40+ Standard werden. Aktuell laufen wir mir Sanitär und Elektrik durch die Hütte und besprechen so dies und das.

Ein verkabeltes smarthome wird es nicht geben. Homematic als Funkvariante für Rolladen und die Heizung (nur FBH), sollte es aber sein. Später könnte man daran noch weitere Features recht easy anflanschen. Das kriegt sogar ein Laie wie ich hin... :)

Genau bei dem Punkt Heizungssteuerung hänge ich aktuell. Bringt die Steuerung per elektrischer Stellmotoren am FBH Verteiler einen großen Mehrwert? Unser Heizungsbauer hat da eine klare Meinung und sagt nein! Einmal die FBH vernünftig einstellen und die JAZ sei besser als mit SmartHome. Für mich war das eigentlich gesetzt.

Als Heizung wird übrigens eine LWWP zum Einsatz kommen. Auf dem Dach ist eine 12kwp PV mit 6,5 kWh Speicher. Ggf ist das irgendwie relevant.

Wie ist eure Meinung dazu?
Wenn Infos fehlen liefere ich diese übrigens gerne nach.

Vielen Dank für euer Feedback und Gruß!
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

ich kenne auch einen ;) Unserer hat das gleiche gesagt, und so haben wir es dann auch umgesetzt (allerdings gibt es einen Alibi ERR im HWR)
 
J

Juicy1990

Moin,
mit ERR ist hier Einzelraumregelung gemeint, richtig? Gutes Thema... So große Differenzen zwischen den meisten Räumen wird es vermutlich sowieso nicht mehr geben. Mir fällt die Entscheidung hier nicht ganz leicht...

Gruß!
 
B

Benutzer200

Unser Heizungsbauer hat da eine klare Meinung und sagt nein! Einmal die FBH vernünftig einstellen und die JAZ sei besser als mit SmartHome.
Nimm den Heizi und sperre ihn solange in deinen Rohbau ein, bis die Heizung fertig ist. So einen muss man erst einmal finden! Wenn er Dir jetzt noch eine Befreiung von den ERR besorgt, wäre es das Sahnehäubchen oben drauf. Die ERR braucht kein Mensch - kosten Geld und sind "Schandflecke" an der Wand.
 
G

guckuck2

Auch wenn ich mich inhaltlich anschließe und selbst keine ERR habe, sollte man erwähnen, dass die Dinger eigentlich Vorschrift sind.
Direkt auch Veto gegen Pufferspeicher einlegen.

Bitte glaube nicht, dass ein per App gesteuerter Rolladen ein „Smarthome“ ausmache.
 
Zuletzt bearbeitet:
rick2018

rick2018

Und was soll daran smart sein? Funk im Neubau? Teurer als Kabel und anfälliger.
Bei einer Wärmepume benötigst du keine elektrischen Stellantriebe.
Hier ist eine vernüftige Auslegung und hydraulischer Abgleich wichtiger. Regelung nur noch über Durchfluß und Vorlauftemperatur.
 
Zuletzt aktualisiert 13.08.2022
Im Forum Smarthome gibt es 102 Themen mit insgesamt 2795 Beiträgen

Ähnliche Themen
11.05.2022Smarthome Rolladen / Raffstores mit konventioneller Elektrik - Seite 8Beiträge: 74
03.03.2022Welches Smarthome System zum nachrüsten? Beiträge: 46
18.01.2016Smarthome Steuerung, Anbieter / Erfahrungen? - Seite 8Beiträge: 59
18.04.2016Heizkreise/Thermostate für Wohnen/Essen/Küche bei FBH/Wärmepumpe Beiträge: 35
20.12.2019FBH in Kinderzimmer? Einige Räume ohne FBH geplant? LW-WP raus? Beiträge: 48
13.09.2019Ausbaukosten bei EFH ab Rohbau - Seite 2Beiträge: 13
14.02.2021Vollkeller Hobby und Büro - FBH, E-Radiator oder Infrarotheizung? Beiträge: 13
01.03.2020Schutzrohr FBH im Bereich der Bewegungsfugen vergessen Beiträge: 39
08.10.2021LWWP in Kombination mit FBH arbeitet nicht korrekt - Seite 2Beiträge: 65
25.04.2022Heizkonzept LWWP EFH 2 Personen - Angebot Heizungsbauer? Beiträge: 15

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben