Sind die Baukosten die letzten 2 Jahre so stark gestiegen?

4,00 Stern(e) 10 Votes
B

Bookstar

Hallo!

Ich war schockiert, hatte ein Gespräch mit Freunden und die haben ihre aktuellen Preise mitgeteilt. Laut meiner Kalkulation wären die Preise ca. 5% jährlich gestiegen, die letzten 2 Jahre. Das würde bei einem normalen Einfamilienhaus ca. 50.000 Euro ausmachen. Die Zinsen haben nur etwas nachgegeben.

Kann das wirklich sein und wie sollen das normal sterbliche nicht adelige oder von den Eltern gepuderte Kinder noch finanzieren?

Muss ich als Vater für meine Kinder jetzt schon ein paar Hunderttausend Euro ansparen, damit diese später überhaupt noch eine Chance auf Eigentum haben? Wie lange kann das noch so weitergehen?
 
F

Fuchur

Neben den reinen Baukosten frage ich mich schon lange, wie "normale" Familien sich überhaupt die Baugrundstücke noch leisten können. Und trotzdem kommen auf ein Grundstück für x00.000€ immer noch bis zu 100 Bewerber. Verrückt, aber das beantwortet die Schlussfrage. Es wird noch lange so weiter gehen.

Traurig für die, die nicht genug Eigenkapital haben, denn die Preissteigerungen spart der Durchschnittsverdiener aktuell nicht mehr weg.
 
Y

ypg

Laut meiner Kalkulation wären die Preise ca. 5% jährlich gestiegen, die letzten 2 Jahre. Das würde bei einem normalen Einfamilienhaus ca. 50.000 Euro ausmachen
wo lebst Du denn? Wo ein normales Einfamilienhaus 1000000 kostet? Etwas übertrieben, wenn man nur von Baukosten sprechen möchte
Oder rechne ich falsch? 500000 wäre auch nicht normal!
 
face26

face26

500000 wäre auch nicht normal!
Nuja,wenn man es nicht auf die reinen Baukosten beschränkt...inkl. Grundstück (dessen Preise ja auch steigen).

Grundstück 150.000
Haus 350.000
Gesamt 500.000

In BW nicht ungewöhnlich und reicht sehr, sehr oft nicht mehr.

5% pro Jahr = 2x 25.000 (ohne Zinseszins) = 50.000
 
Zuletzt aktualisiert 20.07.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 824 Themen mit insgesamt 27903 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Sind die Baukosten die letzten 2 Jahre so stark gestiegen?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Einfamilienhaus Schlüsselfertigbau Kosten 13
2Werkvertrag Preissteigerungen Rechte 10
3Baukosten Einfamilienhaus ca. 180m² in Bayern 13
4Baukosten Schätzung für unseren Traum vom Haus 12
5Baukosten: Darlehensgeber sind Baukosten ohne Inv. nachzuweisen? 10
6Grundstück gekauft 05/22, können wir vom Kauf zurücktreten? 22
7Baukosten ca. 400K - Baufinanzierung so machbar? 11
8Grundstück gefunden, wann bezahlen? 29
9Grundstück separat kaufen oder mitfinanzieren? 15
10Einfamilienhaus (10x8,8qm²) auf 437qm² Grundstück in München 48
11EFA mit ca. 120 m² auf ca. 450 m² Grundstück 20
12vorhandenes Grundstück beleihen, um Eigenkapital zu erhöhen? 13
13Was beachten bei Hinterlieger-Grundstück? 10
14Grundschuld - Grundstück und Hausfinanzierung separat 12
15Überlegungen Finanzierung Grundstück und Hausbau 10
16Finanzierung Grundstück & Winkelbungalow 20
17Grundrissoptimierung Einfamilienhaus mit Keller auf kleinem Grundstück 178
18Grundriss-Grundstück Einfamilienhaus, leichte Hanglage ca. 175m² 67
19Welches Grundstück sollten wir nehmen? 23
20Grundstück Einfamilienhaus Neubaugebiet 60

Oben