Separate Doppelgarage verklinkert - Kosten und günstige Alternativen

4,50 Stern(e) 4 Votes
C

Chrisddorf

Hallo zusammen,

wir planen eine separate Doppelgarage zu bauen und sind nun von den Angeboten bzw. Kosten etwas erschlagen. Daher wollte ich einmal nach Eurer Erfahrung fragen und verstehen, ob die Preise so im Rahmen sind. Zudem bin ich an Alternativen für eine günstigere Ausführung interessiert.

Eckdaten zum Vorhaben:
- 7m x 8.5m mit ca. 3m Traufhöhe
- Walmdach 30% Neigung
- ein Doppelsektionaltor plus eine Tür
- 2x zwei Fenster an den Seiten

Die Garage soll sowohl für Autos, Fahrräder als auch als kleine Werkstatt genutzt werden.

Die aktuellen Angebote (jeweils das günstigste von mehreren Angeboten je Gewerk hier reflektiert) liegen bei insgesamt ca. 50k netto ohne Tor, Tür, Fenster und Elektroarbeiten. Da würde ich nochmal gut 10k netto schätzen. Insgesamt liegt die Garage dann bei über 60k€ netto, ca. 75k€ brutto. Ursprünglich hatten wir mit 1/3 weniger Kosten gerechnet.

Falls hilfreich, die Aufteilung der Kosten nach Gewerken ist in etwa (jeweils netto) wie folgt:
- Rohbau (Fundamente, Kalksandsteinmauerwerk, ...) 13k€
- Verblendung mit Klinker 17k€
- Zimmer-/Holzbau 8.5k€
- Dachdecker 12.5k€
- Tor, Tür, Fenster und Elektrik sowie ggf. Innenarbeiten fehlen noch, wie gesagt schätzen wir gute 10k€ netto

Ist dies im Rahmen / zu erwarten oder welche Gewerke erscheinen besonders teuer?

Habt Ihr Ideen für kostengünstigere Alternativen, die die Optik (Walmdach, verklinkert) erlauben? Wir haben bereits über Fertiggargen und verklinkerte Carports nachgedacht und nun einige Anbieter angesprochen. Hier warten wir noch auf Rückmeldung und Angebote.
Eine Ausführung ohne Walmdach und ohne Klinker kommt für uns nicht in Frage. Bei den aktuellen Kosten planen eher ohne diese Garage zu leben und ggf. in ein paar Jahren das Vorhaben nochmal in Angriff zu nehmen.

Danke vorab für Eure Rückmeldungen
 
Tolentino

Tolentino

Hi Ich kann dir bei den Preisen leider nicht konkrete weiterhelfen. Aber eine Anregung:
Wenn Garage an sich so teuer ist, denke mal darüber nach ob du die Lösung für die verschiedenen Bedürfnisse nicht trennst. Also Carport fürs Auto, denn das brauch kein Haus, das ist dafür gebaut draußen zu stehen). Garten-/Gerätehaus / Schuppen für die anderen Sachen die wirklich abgeschottet und eingesperrt werden müssen.

Da sollte sich einiges sparen lassen....
 
S

SaniererNRW123

Ist dies im Rahmen / zu erwarten oder welche Gewerke erscheinen besonders teuer?
Das, was Du planst, ist quasi ein kleines Häuschen ohne großen Innenausbau/Technik. Da liegst Du dann bei brutto 1.250€/qm Baukosten. Das liegt völlig im Rahmen für einen "geschlossenen Hausrohbau" und ist m.E. nicht teuer.
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

Garage ist Luxus (kein Must Have) und damit den aktuellen Preisentwicklungen und mehr (Mitnahmeeffekten) ausgesetzt.
Zum Glück fängt der Staat nicht damit an teure Garagen zu fördern damit sich jeder eine leisten kann ;)
Ich stimme @SaniererNRW123 zu, der Preis ist hoch aber wohl grob passend. Verzinktes und lackiertes Blech ist "gut für draußen"
Das E-Bike mit nicht entnehmbaren Akku gehört eher ins Warme und Trockene
 
Y

ypg

Optisch passend zum Klinker ist ein Holzcarport vom Zimmermann mit Abstellraum. Als Walmdach-Fake kann man die Attika mit Pfannen ausführen lassen. Rest dann als Flachdach
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Garage / Carport gibt es 576 Themen mit insgesamt 5790 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben