Schimmelproblem in neuer Küche - wie in Zukunft verhindern?

4,90 Stern(e) 20 Votes
In unserer Mitte 2020 komplett renovierten Küche gibt es ein Problem mit Schimmel:

Aufgefallen ist es, als plötzlich Wasser unter dem Kühlschrank hervor lief. Ich dachte zuerst an einen Gerätedefekt, das ist es wohl aber nicht. Wir haben Einbaukühlschrank und den Schrank worin er eingebaut war entfernt und dahinter das Grauen: In der unteren Ecke des Raumen und an der Wand seitwärts vom Kühlschrank Schimmel (siehe Bild). Sogar zwischen Kühlschrank und Einbauschrank war Schimmel (Bild 2). Die ganze rechte Seitenwand des Geräts war voller Wassertropfen (Bild 3).

Bekannte Handwerker (Fliesen+Verputzer) haben sich das angeschaut und meinten, das wäre kondensiertes Wasser aus der Luftfeuchtigkeit. Die Luft könne an diesem Schrank nicht richtig zirkulieren, so entstehe dieses Problem. Zudem steht der Kühlschrank direkt in der Ecke des Raums an zwei Außenwänden (Nord-Ost).

Wie sollte man dieses Problem angehen. Schimmel beseitigen und alles erstmal gut trocknen ist logisch.

Der Fliesenleger meinte, ich solle oberhalb des Kühlschranks eine Be- und Entlüftung in die Wand einbauen, um die Feuchtigkeit zu regulieren. Das finde ich auch ganz schlüssig, aber ich hab bedenken, dass durch die Tatsache, dass der Schrank rechts direkt (max. 0,5 bis 1 cm Luft) an der Wand steht, sich dort weiterhin trotz Lüftung das Kondensat bildet.

Gibt es Maßnahmen, die man hier zusätzlich ergreifen könnte - evtl. irgendwie den kleinen Hohlraum ausfüllen?

Danke im Voraus für Tipps.

N
 

Anhänge

Ich würde mal die Temperatur der Außenwand an der Stelle messen.

Wenn sie kälter ist als die umliegenden Außenwände, hast Du kein Problem aufgrund fehlender Zirkulation, sondern ein Problem mit der Dämmung der Wand.

Ansonsten ist das m. E. ein Planungsfehler. Kühlschrank sollte man doch nicht an zwei Außenwänden platzieren, oder wie war das?

Btw schöne und sehr geschmackvolle Küche
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich könnte mir den Grund dafür schon vorstellen: Ein Kühlschrank gibt Wärme ab, eine Außenwand kann besonders kalt sein. Große Temperaturdifferenz zwischen Gerät und Wand ergibt Kondenswasser - so wie bei mir. Daher meine Frage, was man hier evtl. an der Wand noch machen könnte, so dass dies in Zukunft vermieden wird.
Unabhängig davon ob man das machen sollte oder nicht - es ging in unserer Küche nicht anders, siehe Bild. Auf der gegenüberliegenden Seite sind zwei Türen (Durchgangszimmer). Es gibt keinen anderen brauchbaren Standort für so einen Hochschrank.
 
Das Einzige, was da - neben lüften - hilft ist dämmen. Dafür fehlt Dir aber innen vermutlich der Platz, und außen müsstest Du dann natürlich großflächiger dämmen.
 
Oben