Schallentkopplung des Kamin korrekt ausgeführt? Erfahrungen?

4,50 Stern(e) 4 Votes

Statistik des Forums

Themen
27.890
Beiträge
306.243
Mitglieder
44.025
Neuestes Mitglied
Martin92
Hallo,

kann mir jemand weiterhelfen, ob das so korrekt ausgeführt wird?

Wir lassen einen gemauerten Ofen installieren. Dazu wurde eine Steinreihe direkt auf den Rohfussboden gesetzt. Diese ist rangemauert bis an die Innenwand (direkter Kontakt) an die der Ofen heran soll, diese ist verputzt.

Aussen um diese Steinreihe wurde jetzt der Randdämmstreifen gesetzt und die Isolierung. Innerhalb der Steinreihe ist natürlich keine Iso und auch keine FBH.
Aussen wird dann der Fliessestrich reinkommen und innen Zementestrich.

Ist das dann korrekt Schallentkoppelt? Wird das immer so ausgeführt?

Viele Grüße
 

KlaRa

Moderator
Hallo Fragesteller.
Deine Frage habe ich erst heute gelesen; die Antwort ist: JA, so wurde korrekt ausgeführt!
Eine Schallentkoppelung setzt dort ein, wo Schwingungen auftreten (das ist hier der Estrich), die sich nicht auf den Baukörper übertragen dürfen. Der gemauerte Kamin gehört nicht dazu. Sonst müsste jede feststehende Wand innerhalb einer Wohnung irgendwie von der Rohdecke schallentkoppelt werden, was natürlich Unsinn wäre.
Gruß: KlaRa
 
Oben