Sanierungskosten 1964er Haus, 148.000Euro, 138qm Preis ok?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Liebe Häuslebauer,


mein Mann und ich sind ganz frisch verliebt in ein Haus im Oldenburger Land.
Wir haben noch keinen Kontakt zum Makler aufgenommen, da wir 500km weit weg wohnen und ich würde hier gerne erstmal erste Einschätzungen einholen.

Daten:

-148.000 ohne Kaufnebenkosten
-1964
-138qm
-massive Bauweise, zweischalig,
-Grundstück fast 5000qm
-Endenergiebedarf: 306 kWh
-Heizung: Gas, Zentralheizung
-Decke Holzbalkenlage
-Aussentüren Kunststoff
-Fenster isoverglast mit Rolläden
-Boden nur tw. provisorisch ausgebaut
-ohne Keller
-diverse Nebengebäude
-Zustand lt. Makler "gepflegt"

Bei der kWh-Zahl denke ich dass nach oben unten gedämmt werden sollte, sowie neue Heizung; evtl neues Dach.
Der Stil innen ist altbacken, 3 unterschiedliche Fussböden, Bad alter Stil. Es sollen drei Schlafzimmer sein, ein Wohnzimmer, HWR, Bad ohne WC, WC extra, Küche.

Ich bin auf Arbeit, bevor das hier weg ist poste ich und schreibe später mehr.

Viele Grüße - Grön-Kool
 
Aus der Ferne sehr schwer zu beurteilen. Ohne Keller nach unten zu dämmen geht, kostet aber Raumhöhe, die wahrscheinlich eh schon niedrig ist (diverse Nebengebäude = alter Hof o.ä.?)
Der Preis mit dem Grundstück und Nebengebäuden ist etwas für jemanden, der so richtig am Arsch der Welt wohnen möchte. Gepflegtes Objekt = seit dem Bau wurde regelmäßig gestrichen und das war es dann = alles von 1964.
Interessant ist m.E. die Option, ein schönes Grundstück zu bekommen. Dann einen Bagger mieten und abreißen. Vorher Neubaumöglichkeit prüfen (Außenbereich?).

Ich stehe ja ältere, zu sanierende Objekte (aktuell saniere ich bei ähnlichem Baujahr). Aber bei dem Preis gibt es mindestens einen Mörderhaken an der Sache. Lage oder Qualität. Vielleicht beides...
 
Wahrscheinlich Lage... Macht aber nix, wenn man da wohnen möchte.
Gepflegt ist gut, verhindert aber nicht die zu sanierenden Baustellen. Elektrik, Fenster, etc.
Also her mit Fotos und Details...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Hallo, vielen Dank für eure Antwort.
Ich würde bei so einem alten Haus niemals etwas unterschreiben ohne vorher einen Gutachter da durch geschickt zu haben, das nur mal vorweg...
Es steht recht einsam, an einem Kanal, nach hinten Acker, nach rechts Nachbarhaus, nach links nix...aber nur 15min mit dem Rad zur Kita/ Schule/ Einkauf...
Ich weiß nicht, ist so eine Lage "unbeliebter" als so komische EFH Viertel, wo man aus jedem Fenster guckend ein anderes Nachbarhaus sieht?
Ich darf ja nicht verlinken, und da wir noch nicht vor Ort waren (gehen arbeiten, 2 KitaKinder, 500km Entfernung) kann ich leider keine Fotos bieten...
Raumhöhe ist niedrig, aber es soll ja wohl so "superdünne Superdämmung" ,extra teuer, geben?
Richtiges Bauernhaus nicht, aber Bauern"style" mit mehreren Schuppen, Garage, "Backhaus"...
Ich schreib später oder morgen nochmal...
Viele Grüsse :)
 
Ich weiß nicht, ist so eine Lage "unbeliebter" als so komische EFH Viertel, wo man aus jedem Fenster guckend ein anderes Nachbarhaus sieht?
Ja, ist sie. Siehst Du schon am Preis. Wahrscheinlich Außenbereich, somit auch keine Neubau-/Anbaumöglichkeit.
Raumhöhe ist niedrig, aber es soll ja wohl so "superdünne Superdämmung" ,extra teuer, geben?
Das ist relativ. Wenn Du die Mindestanforderungen der KfW (für Förderung) erfüllen möchtest, wirst Du so bei 12cm Dämmung + Estrich/Fußbodenheizung liegen.

Ich will es nicht schlecht reden, aber es wird nicht einfach sein ==> sonst wäre das Haus teurer. Ist eher die Rechnung: Bodenwert abzgl. Abriss/Kernsanierung = Kaufpreis
Kann trotzdem ein tolles Zuhause werden!!!
 
Oben