Rechtliches Problem Grundstück abfangen + max Höhe des Zauns

5,00 Stern(e) 1 Vote
Hallo Leute, ich bin im Moment echt überfordert.

Das Haus ist bist auf die Außenanlagen fertig.
Standort Rheinland-pfalz, falls wichtig.

Jetzt müssen wir auf einer Seite das Grundstück abfangen. Dies passiert mit 80cm L-Steinen.
Auf die L-Steine wollte ich ein Zaun setzen. Aber ich verstehe einfach nicht denn Bebauungsplan.

Hoffentlich kann mir hier jemand weiter helfen.

Im Bebuungsplan steht folgendes.
" Die Höhen von Stützmauern und Einfriedungen nach § 62 Abs. 1 Nr. 6 LBauO beziehen sich immer auf den talseitigen Schnittpunkt der an die bauliche Anlage heranreichende natürlichen Geländeoberfläche (§ 2 Abs. 6 LBauO).
Einfriedungen entlang öffentlicher Verkehrsflächen und der öffentlichen Grundflächen sind nur bis 1,00 m Höhe über dem natürlichen Gelände zulässig."

Was ich nicht verstehe... was ist der "talseitigen Schnittpunkt" ??
Und wie hoch darf der Zaun werden.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Werden die L-Steine wirklich an die Seite zur öffentlichen Grundfläche hin gesetzt?

Stellen die L-Steine auch deine Grundstücksgrenze dar oder geht dein Grundstück ggf. auf dem abzufangenden Teil noch weiter?
 
Oben