Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
97
Gäste online
1.093
Besucher gesamt
1.190

Statistik des Forums

Themen
29.586
Beiträge
381.347
Mitglieder
47.225

Realistisch oder Träumerei? (Immobilienkauf ohne EK)

4,80 Stern(e) 5 Votes
A13 ... und ihr drückt mit einer halben Stelle auf die Bremse!

Der Unterschied zu jetzt und in 3 Jahren ist der, dass ihr zwar älter seid, aber um 60000€ reicher, sodass ihr eine bessere Rate bekommt.
Diese 110/120% werdet ihr Jahre schwer schleppen, SoTi macht man eh nicht, denn irgendwie bleibt das Geld im Jahr hängen.

Insofern gebe ich den Tipp, sofort in die Vollzeitstelle zu gehen, die Kinderbetreuung muss allerdings gewährleistet werden, ich weiß...
Wie sieht denn Euer Haushaltsbuch aus? Wie viel Kapazität steckt da für Haus und höhere Nebenkosten drin?


Gruß, Yvonne
 
Naja weil man eben oft die Diskussion führt, warum habt ihr nicht.....schaue ich mich um, wer was kauft und baut, da gibt Familie großzügig dazu, da wird Erbe Vorzeitig ausgezahlt usw. das alles ist bei uns halt nicht.

Kann lange erzählen warum wir nicht soviel gespart haben, aber das wäre zu lange. Es gab immer Gründe. Frau erstes Studium abgebrochen, dann mit 30 "erst" fertig, also noch nicht so lange im Arbeitsleben. Dann Kinder, die halt kosten, Kombi musste her (sofort bezahlt) usw. klar auch einfach gut gelebt mit Urlaub usw.

Aktuell haben wir eine Miete von 1000€ warm.
Wobei das echt noch ein guter alter Mietvertrag ist. Heute würde man für das gleiche locker bei uns 300-400€ mehr bezahlen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
A13 ... und ihr drückt mit einer halben Stelle auf die Bremse!

Der Unterschied zu jetzt und in 3 Jahren ist der, dass ihr zwar älter seid, aber um 60000€ reicher, sodass ihr eine bessere Rate bekommt.
Diese 110/120% werdet ihr Jahre schwer schleppen, SoTi macht man eh nicht, denn irgendwie bleibt das Geld im Jahr hängen.

Insofern gebe ich den Tipp, sofort in die Vollzeitstelle zu gehen, die Kinderbetreuung muss allerdings gewährleistet werden, ich weiß...
Wie sieht denn Euer Haushaltsbuch aus? Wie viel Kapazität steckt da für Haus und höhere Nebenkosten drin?


Gruß, Yvonne

Naja die Arbeitszeiten meiner Frau sind human > Lehrerin.
Betreuung haben wir jetzt schon, ist halt sehr teuer obwohl nur bis 14:00 Uhr und Mittagessen.

Bei einem Gesamteinkommen von 6000€ sagt das Haushaltsbuch, man könnte bis 2500€ für wohnen ausgeben und nebenher noch was ansparen.
 
Also, blieb in den letzten 3-4 Monaten 1000€ übrig von eurem jetzigen Einkommen?
Nein ein bisschen weniger. So ca. 600-700€.


Mir fällt gerade auf, wenn ich das so rechne, habt ihr wahrscheinlich recht. Nehmen wir jetzt noch die volle Stelle dazu. Kämen man auf 2000€ Ersparnis in etwa monatlich. Was in 3 Jahren dann schon 72.000€ wären. Warum bin ich da bisher nicht darauf gekommen.
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Unsicherheit bei mir liegt aber immer noch darin, was ist wenn bis dahin die Preise weiter gestiegen sind? Oder die Zinsen hochzucken?
Wie viel ist es dann wert, gewartet zu haben?

Vorab schon mal vielen Dank an den Input und die Antworten. Werde das morgen noch mal in Ruhe durchrechnen.
 
Oben