Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
116
Gäste online
1.049
Besucher gesamt
1.165

Statistik des Forums

Themen
31.188
Beiträge
379.553
Mitglieder
46.897

Realistisch oder Träumerei? (Immobilienkauf ohne EK)

4,80 Stern(e) 5 Votes
Lese bisher viel kann und könnte, darf ich fragen wieso? Also welche Punkte sind negativ bis auf EK = 0€??
Belastung zu hoch? Einkommen zu gering?
 
PS: Geplant war eine monatliche Belastung von ca. 1200,00 - 1300,00€ (Kreditrate pro Monat).
Ihr wollt kaufen. Bei bauen würde ich euch sagen zurück auf los...

Es könnte das klappen das ihr ne Bank findet die euch Geld gibt. Es wird auch aber ne Menge Banken geben die euch mit dem A... nicht angucken. Besser ist es zu mehreren finanzmaklern zu gehen um die Lage zu sondieren.

Aber die geplante Rate wird nicht passen. Seelisch würde ich mich eher auf 1600-1700€ Bzw mehr einstellen.

Grund ist; meist wird ein nachrangdarlehen (sprich privatkredit) einbezogen um den beleihungsauslauf zu drücken. Der ist nicht günstig; und dann sollte man ja auch das hauptdarlehen noch tilgen können...

Als Gegenrechnung. Um mit 1300 in 30 Jahren das Haus abgezahlt zu haben müsstet ihr nen Mischzins von 1,16% bekommen.

Das ist bei eurer Ausgangslage utopisch. Der misch wird bei mehr als 2,6% bis 3,% liegen wenns es einigermaßen zinssicher sein sollte.
 
Mit A13 plus Familienzuschlag für verheiratet und 2 Kinder wird sie die Raten immer auch alleine tragen können. Ich rate euch zu einem Beratungsgespräch bei eurer Bank des Vertrauens als erste Maßnahme.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Mit A13 plus Familienzuschlag für verheiratet und 2 Kinder wird sie die Raten immer auch alleine tragen können. Ich rate euch zu einem Beratungsgespräch bei eurer Bank des Vertrauens als erste Maßnahme.

Richtig, im Prinzip schon.
Geplant war halt, dass wir einfach flexibler sind und dann halt jährlich Sondertilgungen leisten. Also lieber haben wir einen Puffer und können Jahr für Jahr selbst entscheiden wieviel wir dann "sondertilgen".
 
Geplant war halt, dass wir einfach flexibler sind und dann halt jährlich Sondertilgungen leisten. Also lieber haben wir einen Puffer und können Jahr für Jahr selbst entscheiden wieviel wir dann "sondertilgen".
Die Bank steht bei einer 120% Finanzierung enorm im Risiko. Da ist eigentlich ne Begleiterscheinung das oft bei solchen BLA quasi die Bank eher aufs Tempo drücken wird.
 
Der Eingangspost klingt gleich ziemlich rechtfertigend, was nicht nötig ist. Unabhängig davon bin ich der Meinung, dass man auch in der Konstellation mehr hätte sparen können.

Mich würde sehr interessieren, wie die Banken darauf reagieren.

Was habt ihr denn aktuell an Mietkosten? Wenn das jetzt beispielsweise nur 700-800 EUR sind wird die Rechnung mit der angestrebten Rate nicht aufgehen, außer man ändert erheblich was auf der Ausgabenseite.
 

Ähnliche Themen
06.11.2018Immobilienkauf drei FinanzierungsvorschlägeBeiträge: 21
16.10.2019Immobilienkauf in ZugewinngemeinschaftBeiträge: 33
27.01.2020Immobilienkauf - Vertragsentwurf unterschreiben?Beiträge: 18
01.05.2016Verlauf bei Immobilienkauf/FinanzierungBeiträge: 11
28.02.2017Kreditrahmen für Immobilienkauf abschätzenBeiträge: 39

Oben