Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
101
Gäste online
1.039
Besucher gesamt
1.140

Statistik des Forums

Themen
29.585
Beiträge
381.341
Mitglieder
47.225

Realistisch oder Träumerei? (Immobilienkauf ohne EK)

4,80 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Also, mit Steffen einverstanden bin ich ja auch nicht immer. Jedoch sein Hinweis, sparen sparen, trifft es schon.
Hinzu kommt sich zu erinnern, wie kleine Leute früher zum Eigenheim kamen. Erbpacht statt kaufen. Reihenhaus statt Stadtvilla. Siedlerbund. Bausparen.
Ja ich weiss, riecht alles nach Erbsensuppe, nicht nach Gambas. Aber wenn es ein Traum ist, der real werden soll, ist der Weg über Erbsensuppe nicht falsch. Ein Grundstück für 330 Euro pro qm ist m.E. echt zu teuer. Karsten
Aktuell ist Erbpacht nicht wirklich so der bringer. Kirchenland, hier bei uns z.b. Kostet dann auch 3T-4T jährlich und steigend. Außerdem will Kirche bzw. Siedlerverein meistens auch ne gewisse Quote EK sehen.

Grundstücke bis auf gottverlassene Gegenden kosten zur Zeit echt ne Menge.

Einzige was hilft ist sparen, sparen, sparen. Zumindest nen BSV mit Max. 30.000 darlehenssumme anzufangen ist auch hilfreich.

Reihenhaus vom Bauträger wäre ne echte Option. Aber halt nur 100-120 qm WF.
 
Ich kenne Erbpacht so, das der Pachtpreis für 60 oder gar 99 Jahre fest ist. Hier gibt es Elrbpachtgrundstücke der Kirche aus der Vorkriegszeit, da beträgt die Pacht den Gegenwert eines DZ Weizens. Das kann 1930 viel Geld gewesen sein für kleine Leute, heute ist der DZ bei rund 60-80 Euro. Pro Jahr! Wer also jetzt Erbpacht zu 3500 abschliesst, könnte in 40 Jahren ggf. bei 3500,- den Superschnapper haben. Karsten
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das haben die Kirchen schon längst gecheckt, dass 99 Jahre ne lange Zeit ist und ihnen viel Geld flöten geht, wenn die Pacht fix ist.
Die Frage bei mit allerdings immer, warum die Kirche soviel der BRD besitzt und ob das so in Ordnung ist bzw. wie dieser Besitz zu Stande kam ...
 
Das haben die Kirchen schon längst gecheckt, dass 99 Jahre ne lange Zeit ist und ihnen viel Geld flöten geht, wenn die Pacht fix ist.
Die Frage bei mit allerdings immer, warum die Kirche soviel der BRD besitzt und ob das so in Ordnung ist bzw. wie dieser Besitz zu Stande kam ...
Auf der anderen Seite aber Grundstücke in den teuersten Gegenden mit 1 Euro absetzt :)
 

Ähnliche Themen
11.10.2015Erbpacht-Grundstück die einzigste Lösung?Beiträge: 12
15.02.2018Grundstück kaufen und einen Teil in Bar bezahlen normal?Beiträge: 54
19.11.2015Grundstück steht in Aussicht - Finanzierung realisierbar?Beiträge: 12
10.05.2016Grunderwerbssteuer auf Grundstück und Haus?Beiträge: 12
25.03.2012Grundstück jetzt-Hausbau nächstes JahrBeiträge: 22

Oben